RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Biegemoment und Belastung an Stuhlbeinen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Tobi



Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 2

Beitrag Tobi Verfasst am: 04. Okt 2004 20:34    Titel: Biegemoment und Belastung an Stuhlbeinen Antworten mit Zitat

Hallo,
Ich bin neu hier und muss sagen tolles Forum. Lieder ist habe ich noch nichts gefunden, welches meiner Aufgabe am nächsten kommt. Irgendwie kriege ich da nichts brauchbares raus. Es fängt schon damit an das ich nicht weis wie wie die Kraftlinien etc einzeichnen soll.
Also die Aufgabe ist folgende:
Es soll die Wandstärke von 4 Stuhlbeinen berechnet werden. Als vergleich dienen 2 unterschiedliche Rohrarten (Rohr mit Außendurchmesser 20mm; Vierkantrohr mit 30x30 mm), Material ist in beiden Fällen Alu, Sicherheitszahl soll 1,5 sein. Belastet soll der Stuhl mit einem Gewicht von 150kg werden
Auf der Skizze ist die Seitenasicht dargestellt,in der Vorderansicht sind die Beine genau senkrecht. Die Punkt c soll die Stützverbindung darstellen, die nur bei der Seitenansicht vorhande sind.

So, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke Tobi



Belastung,klein2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  8.63 KB
 Angeschaut:  5226 mal

Belastung,klein2.jpg


angua
Gast





Beitrag angua Verfasst am: 05. Okt 2004 13:16    Titel: Technische Mechanik Antworten mit Zitat

Hi
Ich habe gerade nicht viel Zeit, deshalb nur eine kurze Nachricht, damit du zunächst mal einen ersten Lösungshinweis erhälst.
1: Gehst du noch in die Schule oder Studierst du bereits? wenn du studierst was? Ich gehe jetzt mal davon aus das du etws mit den folgenden Begriffen anfangen kannst
2: Bei dieser Aufgabe geht es meiner Meinung darum herauszufinden welches Stuhlbein zuerst versagt oder?
Ich würde deshalb mal mit dem Freischneiden von dem System beginnen und die Senkrechten Kräfte die auf ein Stuhlbein wirken ausrechnen (Winkel umrechnen)
Dann die Spannung ausrechnen und einen Knickfall nach Euler herraussuchen. Flächenträgheitsmoment ausrechnen und feststellen welche Kraft auf die verschiedenen Flächen der Beine wirken darf.
Probiere es mal damit
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen
Tobi



Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 2

Beitrag Tobi Verfasst am: 10. Okt 2004 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo angua,
ich versuche mich gerde im Fachbereich "Möbeldisign". Nun mit Mechanik etc. stand ich schon immer auf Kriegsfuss. Deshalb haben wir ( in meinem Team sind noch zwei andere angehende Designer) ja auch das Problem mit der Berechnung der Stuhlfüsse. Was nutz der schönste Stuhl wenn man nicht drauf sitzen kann. Die Frage ist welche min.Wandstärke ein Aluminiumrohr habe muss um 150kg Überlastung unbeschadet zu überstehen, ohne zu brechen.
Also wenn ich das Richtig verstanden habe teile ich die Belastungskraft *g durch 4 (Anzahl der Beine) setze sie als Hypot. um anschließend die die Einzelkräfte in x uny -Richtung zu berechnen?
Oder wie meinst du das ?
wulfen
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik