RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Leistungsmessung bei Drehstrom
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Pfirsichmensch



Anmeldungsdatum: 09.08.2014
Beiträge: 284

Beitrag Pfirsichmensch Verfasst am: 01. Jan 2015 23:48    Titel: Leistungsmessung bei Drehstrom Antworten mit Zitat

Ich hab grade heftige Verständnisprobleme bei den einfachsten Drehstromschaltungen. (Bild)

Bei Sternschaltungen sind doch Außenleiterströme gleich der Strangströme:


Die Strangspannungen, sind das Wurzel 3 - fache der Außenleiterspannungen:


Ich wollte den Strom berechnen mit:



Das ist aber falsch. Der Faktor Wurzel 3 ist garnicht enthalten. Liegt das daran, dass L2 gar nicht belastet ist?



Drehstrom.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  9.08 KB
 Angeschaut:  2522 mal

Drehstrom.jpg


GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14103

Beitrag GvC Verfasst am: 02. Jan 2015 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

400V ist doch die Außenleiterspannung. Und die liegt sowohl an Z1 als auch an Z2, wie Du leicht mit Hilfe des Maschensatzes erkennen kannst. Allerdings sind die Spannungen an Z1 und Z2 gegeneinander phasenverschoben.

Ich verstehe nur nicht, was Du eigentlich willst. Den Thread-Titel nennst Du Leistungsmessung. Im Beitrag selber willst Du den Strom berechnen. Welchen? Und warum? Und willst Du die Leistung (welche?) berechnen oder messen? Fragst Du danach, wie man die Leistung messen kann? Oder wie man sie berechnen kann? Oder willst Du einfach nur die Ströme I1, I2 und I3 berechnen?

Die Stromberechnung erfolgt per ohmschem Gesetz im Komplexen und dem Knotenpunktsatz. Dazu musst Du die Stromrichtungen festlegen, vorzugsweise alle Ströme von links nach rechts.




und


Wenn Du U12 als Bezugsgröße definierst mit der Phasenlage Null, dann hat die Spannung U23 die Phasenlage -120°.

Aber wie gesagt, erkläre bitte erstmal, was Du eigentlich willst.
Pfirsichmensch



Anmeldungsdatum: 09.08.2014
Beiträge: 284

Beitrag Pfirsichmensch Verfasst am: 02. Jan 2015 02:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo GvC,

danke für die Antwort. Ich wollte eigtl die vollständige Aufgabenstellung posten, aber das hat sich nun geklärt, nachdem ich das mit dem Maschenumlauf verstanden habe. :)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik