RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Entartung und Notation
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Ochy



Anmeldungsdatum: 28.08.2013
Beiträge: 22

Beitrag Ochy Verfasst am: 24. März 2014 14:15    Titel: Entartung und Notation Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Die Frage ist, wie groß die Entartung für ist und mit wie vielen Elektronen es besetzt werden kann. Was bedeutet denn diese Notation? Und kann mir dann evtl. jemand helfen?

Meine Ideen:
---
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. März 2014 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

n=2, l=1 (weil p) und die 3/2 sollen vermutlich den Gesamtspin darstellen.
Ochy



Anmeldungsdatum: 28.08.2013
Beiträge: 22

Beitrag Ochy Verfasst am: 24. März 2014 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Gesamtspin 3/2 ist, bedeutet das, dass mit 3 Elektronen besetzt werden kann?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. März 2014 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

3 oder 5, das ist nicht eindeutig.
Ochy



Anmeldungsdatum: 28.08.2013
Beiträge: 22

Beitrag Ochy Verfasst am: 24. März 2014 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso ist das nicht eindeutig?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. März 2014 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

weil sowohl 3 also auch 5 Elektronen eine Spin 3/2-Zustand bilden können. Wahrscheinlich ist in der Aufgabe 3 gemeint (das ist einfacher).
Ochy



Anmeldungsdatum: 28.08.2013
Beiträge: 22

Beitrag Ochy Verfasst am: 24. März 2014 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, kommt das wegen dem Spin Vorzeichen?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. März 2014 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Im wesentlichen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Drehimpulsoperator#Addition_von_Drehimpulsen
Chillosaurus



Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 2440

Beitrag Chillosaurus Verfasst am: 24. März 2014 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

jh8979 hat Folgendes geschrieben:
3 oder 5, das ist nicht eindeutig.

Ist 5 nicht durch das Pauliprinzip ausgeschlossen?
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 24. März 2014 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso?
Chillosaurus



Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 2440

Beitrag Chillosaurus Verfasst am: 25. März 2014 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Weil ich 2 von 3 p-Zuständen mit entgegengesetzten Spins auffülle und dann dementsprechend nur s=\pm 1/2 habe.
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 25. März 2014 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist nicht wie Spin-Addition funktioniert. Das gibt dir aber nicht S.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik