RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Formeln gesucht.. :(
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 11:22    Titel: Formeln gesucht.. :( Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo.. bin ganz neu hier und hab echt nen großes Problem. ich studier bio und musste deswegen auch physik belegen (bin im 1. semester). bin jetzt schon einmal durch die prüfung gefallen und hab bald den wiederholungstermin. wir haben prüfungsaufgaben bekommen zum üben mit ergebnissen. nur bei genau 9 stück (von 60) hab ich einfach keine ahnung, welche formel man da nehmen soll. ich hab gesucht und gesucht.. hoffe, ihr könnt mir bischen helfen. selbst wenn es nur bei 1 oder 2 aufgaben ist. ich glaub so schwer kann es eigtl nich sein, aber ich steh wohl auf dem schlauch (seit 2 wochen Big Laugh ) oder hab einfach die falschen formeln..

Nr. 6) Die Beschleunigung a einer Rakete nimmt mit der Zeit zu (a(t)=j*t; j=0,2m/s^3). Sie startet zur Zeit t=0. Welche Geschwindigkeit hat sie nach einer Minute?
Nr. 27)Das Erdmagnetfeld in Düsseldorf (B=48,5mikroT) zeigt genau nach Norden, aber auch steil in den Boden (Winkel zur Waagerechten 66,5°). Wie groß ist die Waagerechte des Magnetfelds?
Nr.2Rock Der VektorA zeigt senkrecht nach unten, VektorB zeigt nach Osten. Wohin zeigt VektorC = VektorA x VektorB?
Nr. 32) Welches Drehmoment ist erforderlich, um einen Ball (m=0,5kg r=12cm) in t=2s von Stillstand auf eine Drehfrequenz von 6Hz anzudrehen?
Nr. 35) Ein Stück Alu (dichte= 2700kg/m^3) wiegt an Luft m=540g. Wie viel wiegt das selbe Stück in Wasser eingetauucht? (dichte Wasser= 1000kg/m^3)
Nr. 3Rock Wie groß ist das elektrische Potenzial genau in der Mitte zwischen 2 gleichen Kugeln, die jeweils mit q=+2nC aufgeladen sind und d=90cm voneinander entfernt sind? (E0= 8,85*10^-12)
Nr. 40) Eine Tonne wird durch einen Schlauch mit Wasser gefüllt. Das dauert genau 2 Stunden. Beim nächsten mal wird ein anderer Schlauch genommen, der 1,5mal so lang und doppelt so dick ist. Wie lang dauert das?
Nr. 55) Eine Kupfermünze wird um 5°C erwärmt. Wie hoch könnte man die Münze mit der dafür benötigten Energie anheben? (c=380, g=9,81)
Nr. 56) Eine Spule (Induktivität L=183mH) wird an eine Steckdose angeschlossen. (Ueff=230V, frequenz=50hz). Berechnen Sie die Amplitude I_null der Stromstärke.

Meine Ideen:
-6: Integralrechnung? v(t)=int (a(t)) dt aber wie und was setze ich da ein?
-27: hab nur die Formeln B=mü*H= F/ (I*s) .. aber ich habe keine wo der Winkel mit berücksichtigt ist, gefunden..
-28: es ergibt sich bei einem kreuzprodukt doch ein vektor, der senkrecht auf die multiplikanden steht. das versteh ich aber nicht. wie kann ein vektor senkrecht auf 2 sachen stehen? wieso zeigt er in die selbe richtung wie VektorA??
-32: J=2/3*m*r^2=0,0048
w=frequenz/r= 50
L=J*w= 0,24
D=delta L/ delta t= 0,24/2= 0,12 ..
es soll aber 0,09 Nm rauskommen..
-35: dichte_fl=dichte_k* (m-ms/m) kommt aber auch was falsches raus..
-38: da hätte ich nur E_r= (1/ 4*pi*E_null) * (Q/ r^2)
-40: da fehlt mir die abhängigkeit von der länge.. also würde er nur doppelt so dick werden, dann wäre die geschwindigkeit 1/(2^2), also 1800sekunden.. wie hängt das ganze von der länge ab? es müssen 11 minuten raus kommen..
-55: da fehlt mir irgendwie alles.. hab keine formel dafür.. unglücklich
-56: hier hab ich auch nichts..

nicht denken das wär dreist.. ich will keine lösungen!! die hab ich ja.. ich möchte es einfach nur verstehen, wie ich drauf komme, damit ich die formeln in meine formelsammlung übertragen kann.. scheinen ja wichtig zu sein.. unglücklich ich hoffe auf verständnis und hilfe!! danke schonmal!!
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Welche Frage hat Priorität eins?
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Welche Frage hat Priorität eins?


alle. Big Laugh
also wie gesagt, wir haben 60 fragen bekommen. und diese 9 kann ich nicht lösen. die prüfung ist erst am 31.3. aber bis dahin würde ich gerne alle lösen können..
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Vorweg: Von mir keine Fertig-Lösungen

Also die erste, Nr. 6)

Zitat:
Die Beschleunigung a einer Rakete nimmt mit der Zeit zu (a(t)=j*t; j=0,2m/s^3). Sie startet zur Zeit t=0. Welche Geschwindigkeit hat sie nach einer Minute?

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Geschwindigkeit, Zeit und Beschleunigung?
Kommst Du bißchen mit Differential & Integral klar?
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

fertig lösungen bringen ja auch nichts.. Augenzwinkern danke!
ja also es gilt bei ner beschleunigten bewegung: a=v/t
da a(t) in dem fall ja j*t ist, wäre es nach einer minute 0,2*60=12
und v wäre dann a*t, also 12*60= 720.
die richtige lösung ist aber 360!??!
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von franz am 13. März 2011 11:49, insgesamt 2-mal bearbeitet
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

[/quote]Kommst Du bißchen mit Differential & Integral klar?[/quote]
hmm keine ahnung.. in mathe rechne ich immer rum und hab auch ganz gute noten. Big Laugh aber den durchblick hab ich anscheinend nicht.. integral von 0 bis 2. da muss man doch irgendwie die 0 und 2 als t einsetzen und voneinandr abziehen. aber das ergibt ja wegen der 0 auch nur 0,2*60, also 12.
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht, sorry

Zuletzt bearbeitet von franz am 13. März 2011 11:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

ja soweit war ich dann auch mal... aber wenn ich das integral von 0 bis 60 einsetze, wie gehts dann weiter? aufleiten? und dann hab ich doch a(60)-a(0)=0,2*60-0=12 ...?
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wie lautet die Stammfunktion / das Integral ?

Zuletzt bearbeitet von franz am 13. März 2011 12:00, insgesamt einmal bearbeitet
Chillosaurus



Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 2440

Beitrag Chillosaurus Verfasst am: 13. März 2011 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

rille hat Folgendes geschrieben:
j[...].. aber wenn ich das integral von 0 bis 60 einsetze, wie gehts dann weiter? [...]

Wie lautet denn da deine Stammfunktion? Danach nur noch Grenzen einsetzen.
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Wie lautet die Stammfunktion / das Integral ?


ich habe keine ahnung.. das letzte mal mathe vor 3 jahren in der schule gehabt.. -.- sorry.. unglücklich
j*t "aufgeleitet" wäre dann doch t^j oder nicht?
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:

jaaa... stimmt.. ob dus glaubst oder nicht: in diesem moment wollt ichs grad hinschreiben.. stimmt! danke!! und dann muss ich:
(0,2/2*60^2)-0 rechnen stimmts? jaaa, da kommt 360 raus!! dank dir!!! smile
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Weiter
Zitat:
Nr. 27)Das Erdmagnetfeld in Düsseldorf (B = 48,5 µT ) zeigt genau nach Norden, aber auch steil in den Boden (Winkel zur Waagerechten 66,5° ). Wie groß ist die Waagerechte des Magnetfelds?

Vielleicht erstmal Skizze, Waagerechte, Norden , Winkel ... seitlich gesehen den Magnet"vektor" ?

Kommst Du mit rechtwinkligen Dreiecken klar, Kosinus und so?
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Weiter
Zitat:
Nr. 27)Das Erdmagnetfeld in Düsseldorf (B = 48,5 µT ) zeigt genau nach Norden, aber auch steil in den Boden (Winkel zur Waagerechten 66,5° ). Wie groß ist die Waagerechte des Magnetfelds?

Vielleicht erstmal Skizze, Norden , Süden ... seitlich den Magnet"vektor" ?


ja ich habs schon versucht mit skizze. mir is leider schon völlig unklar, wo der winkel der waagerechten gemessen wird. !?
also norden, westen, süden, osten einzeichnen. das magnetfeld mal ich mir als vektor nach norden, also senkrecht nach oben. (auch steil in boden? = 2 Pfeilspitzen?) nun der winkel zur waagerechten.. ?
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Schräg runter zum Boden zeigt der B - Vektor, Länge bekannt. Sein Winkel gegend die Waagerechte ist bekannt. Zeichne dieses Dreieck mal auf. Gesucht ist der waagerechte Teil / Komponente von B.
(B baut sich aus einer waagerechten Komponente Bx und einer senkrechten By.)


Zuletzt bearbeitet von franz am 13. März 2011 12:37, insgesamt einmal bearbeitet
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Schräg runter zum Boden zeigt der B - Vektor, Länge bekannt. Sein Winkel gegend die Waagerechte ist bekannt. Zeichne dieses Dreieck mal auf.


Länge bekannt? sind das die 48,5? magnetimus is mir völlig schleierhaft irgendwie.. der winkel kann doch dann entweder links oder rechts vom "pfeil" eingezeichnet werden..? weißt du was ich meine? und vor allem: wieso 3eck? ich habe doch nur den vektor und die waagerechte und weiß doch nich, bis wo die geht? tschuldige, ich bin echt schwer von begriff grad..
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

krass.. ich hab jetzt was raus. Big Laugh danke dir. also geht das nur zeichnerisch?? habe jetzt ca. 19,3 zeichnerisch ermittelt. in der klausur müssen wir nur ankreuzen. aber wenn da 19,3 und 19,4 raus zur verfügung steht..? gibts noch eine rechnerische variante?
Chillosaurus



Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 2440

Beitrag Chillosaurus Verfasst am: 13. März 2011 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

rille hat Folgendes geschrieben:
krass.. ich hab jetzt was raus. Big Laugh danke dir. also geht das nur zeichnerisch?? habe jetzt ca. 19,3 zeichnerisch ermittelt. in der klausur müssen wir nur ankreuzen. aber wenn da 19,3 und 19,4 raus zur verfügung steht..? gibts noch eine rechnerische variante?

Alles, was du zeichnerisch eindeutig lösen kannst, hat auch eine eindeutige mathematische Lösung. Das geht schon hier müsstest du ein wenig fit mit trigonometrischen Funktionen umgehen können.
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

hm. okay. das würd wahrscheinlich zu weit führen.. aber danke für deine hilfe. ich war echt am verzweifeln.. Big Laugh jetzt kommt ja doch ein wenig hoffnung hoch!
bei der 28 hab ichs inzwischen raus.. mit der 3-finger-regel. smile
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldigung, war die 27 fertig? (Außer dem Kosinus des Winkels braucht man da nix.)

Zitat:
Nr. 32) Welches Drehmoment ist erforderlich, um einen Ball (m=0,5kg r=12cm) in t=2s von Stillstand auf eine Drehfrequenz von 6Hz anzudrehen?

Fangen wir mal an; findest Du das Trägheitsmoment J einer Hohlkugel (Masse und Radius gegeben)?
Kennst Du den Zusammenhang Drehmoment / Trägheitsmoment / Winkelbeschleunigung?


Zuletzt bearbeitet von franz am 13. März 2011 13:18, insgesamt einmal bearbeitet
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

[/quote]
Fangen wir mal an; findest Du das Trägheitsmoment J einer Hohlkugel (Masse und Radius gegeben)?[/quote]
das trägheitsmoment ist angegeben.. so wie es da steht, war die aufgabe..
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Vom Trägheitsmoment J der Hohlkugel Ball lese ich nichts, das muß man meines Erachtens aus m und r berechnen. Per Definition J = m r^2

Dann: Kennst Du den Zusammenhang Drehmoment / Trägheitsmoment / Winkelbeschleunigung?
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Vom Trägheitsmoment J der Hohlkugel Ball lese ich nichts, das muß man meines Erachtens aus m und r berechnen. Per Definition J = m r^2

achso.. hmm, okay. stimmt, hab ich auch auf meinem zettel stehen. und was is das für ein trägheitsmoment, was dabei steht? J=2/3*m*r^2? also ich habe bei der aufgabe versucht, w auszurechnen und drehimpuls L, aber ich blick nich durch..
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Dann: Kennst Du den Zusammenhang Drehmoment / Trägheitsmoment / Winkelbeschleunigung?


ich hab diese zusammenhänge:

drehmoment= delta L / delta t= rxF = F*L
trägheitsmoment= m*r^2
drehimpuls L= J*w
winkelgeschw. w= 2pi*frequenz= v/ r

wobei ich mir aber nich sicher bin ob delta L wirklich den drehimpuls meint etc.. oder ein kleines l als Länge von irgendwas..


Zuletzt bearbeitet von rille am 13. März 2011 13:35, insgesamt einmal bearbeitet
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 13. März 2011 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

pause
rille



Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 15

Beitrag rille Verfasst am: 13. März 2011 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
pause

okay Big Laugh ich ess auch grad mittag! danke smile echt!!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges