RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Feder Masse Dämpfer System
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
f.
Gast





Beitrag f. Verfasst am: 29. Jan 2010 12:42    Titel: Feder Masse Dämpfer System Antworten mit Zitat

hallo! habe ein Problem, mit 3 massen

(EDIT schnudl: habe dafür neuen Thread aufgemacht)

Es handelt sich um ein feder-masse dämpfungssystem schön gemischt.

hierbei muss ich doch die beiden gewichtskräfte auf m1 und m2 berücksichtigen.

Kann mir dazu bitte jemand die differentialgleichungen aufstellen?

lg f.



federsystem.gif
 Beschreibung:
 Dateigröße:  7.16 KB
 Angeschaut:  15257 mal

federsystem.gif


schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6963
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 29. Jan 2010 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Schaffst du es, die Kräfte auf die einzelnen Komponenten durch die beiden unabhängigen Variablen auszudrücken? Fang mal mit den Federn an...
_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
f.
Gast





Beitrag f. Verfasst am: 31. Jan 2010 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde 2 gleichungen aufstellen.
eine für masse 1 und eine für masse 2:

gleichung für masse 1:

fm1 - fd - fc1 - fc2 = 0

gleichung für masse 2:

f - fm2 - fc1 - fc2 = 0

wobei

fm1 die gewichtskraft von masse 1 ist,
fm2 die gewichtskraft von masse 2,
fc1 die kraft der feder c1
fc2 die kraft der feder c2
fd die kraft der dämpfung

bin mir aber total unsicher mit den richtungen. also ob ne kraft mit minus oder plus dazukommt?!!
ich mein, wenn ich die masse m2 betrachte wirkt f nach oben, die gewichtskraft und die beiden federkräfte dagegen, is klar. also müsste die zweite gleichung stimmen.

bei der ersten dagegen... summe aller kräfte gleich 0, also heißt dass ich brauch da niemals überlegen in welche richtung die zeigen, sondern zähle alle kräfte einfach immer zusammen und dass dann gleich 0 ?!!!

hab da mal was von der d'alambert'schen Hilfskraft gehört oder so.. brauch ich die bei masse 1?

vielen Dank schon mal für ne antwort

mfg f.
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6963
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 31. Jan 2010 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst einmal gehen in deinen Kräftebilanzen die Beschleunigungen verloren? Hast du diese irrtümlich vergessen?

Weiters brauchst du für die Richtungen nur eine Richtung als positiv festlegen- wenn du dabei konsequent bleibst, kann nichts schiefgehen.

Zum Beispiel könnte man für die Zählrichtung an der oberen Masse die Pfeilrichtung nach oben als positiv definieren.

Die Kräfte sind dann:

Dämpfungskraft:

wenn die Masse nach oben bewegt wird, drückt die (bewegungshemmende) Dämpfung nach unten. Also ist, wenn , die Kraft negativ:



Nun die Kraft von den Federn:

Wann drücken die Federn nach oben? Wohl dann, wenn , oder genauer



Das Gewicht zeigt nach unten:



Die Summe aller Kräfte ergibt schließlich die Änderungsrate des Impulses. Da wir die positive Richtung für F schon festgelegt haben, bewirkt ein positives F auch ein positives , also eine Beschleunigung nach oben:



Du siehst, es ist gar keine Hexerei, wenn man konsequent vorgeht.

Thumbs up!

Zitat:
hab da mal was von der d'alambert'schen Hilfskraft gehört oder so.. brauch ich die bei masse 1?

Versuch mal die grundlegende (Newton'sche) Mechanik zu lernen und nicht gleich fortgeschrittene Konzepte zu verwenden, die du dann sowieso nicht verstehst. Was ist so schlecht an Kraft = Masse x Beschleunigung ?

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik