RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Aufgaben Photoeffekt
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 20. Nov 2009 20:39    Titel: Aufgaben Photoeffekt Antworten mit Zitat

Hallöchen,
ich habe folgende zwei aufgaben, bei denen ich nicht weiterkomme.
ich hoffe mir kann jemand dabei helfen... Hilfe Hilfe

Aufgabe 1 :

Von welchen Randbedingungen hängt das Planck'sche Wirkungsquantum h ab?

Aufgabe 2 :

Stellen sie die Gleichung der Geraden so um, dass auf der linken Seite steht, und interpretieren Sie dann diese Gleichung.

Also zu Aufgabe 2 gilt ja allgemein :



und wenn ich jetzt auf die linke Seite bringe ändert das
doch nichts oder....was gibt es denn da neu zu interpretieren...?
Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 21. Nov 2009 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

kann mir bitte jemand helfen...? Hilfe Hilfe
Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 22. Nov 2009 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hilfe Hilfe Hilfe Hilfe
Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 23. Nov 2009 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

kann mir bitte jemand helfen... Hilfe Hilfe
Röhrenfan



Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 129

Beitrag Röhrenfan Verfasst am: 23. Nov 2009 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ricky, überdenke deine Fragen bitte:

>Von welchen Randbedingungen hängt das Planck'sche Wirkungsquantum h ab?
??? Was soll man dazu sagen ...

>Stellen sie die Gleichung der Geraden so um, dass auf der linken Seite steht, und interpretieren Sie dann diese Gleichung.

Wo ist eine Gerade bzw. ihre Gleichung zu sehen?

2 Bemerkungen:
* Googeln mit Fotoeffekt Wirkungsquantum o.ä. liefert viele brauchbare Treffer
* leifi Physik Fotoeffekt liefert viellciht die Antworten, die dich weiter bringen.

Gruß, Röhrenfan
Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 23. Nov 2009 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Röhrenfan hat Folgendes geschrieben:
Hallo Ricky, überdenke deine Fragen bitte:

>Von welchen Randbedingungen hängt das Planck'sche Wirkungsquantum h ab?
??? Was soll man dazu sagen ...



ja eigentlich hängt das planck'sche wirkungsquantum doch von keinen
bedingungen ab...oder???
denn es ist doch eine kontstante.
die energie hängt ja von der frequenz ab aber doch nicht das planck'sche
wirkunsquantum...
oder sehe ich das falsch...? Hilfe Hilfe Hilfe
Röhrenfan



Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 129

Beitrag Röhrenfan Verfasst am: 23. Nov 2009 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

>ja eigentlich hängt das planck'sche wirkungsquantum doch von keinen
bedingungen ab...oder???
>denn es ist doch eine kontstante.
Ja.

Der Rest ist immer noch nicht klarer. Kannst du dir vorstellen, dass jemand, der deine Unterlagen nicht vor sich hat, nicht so recht weiß, von welchem Hintergrund du ausgehst?

>die energie hängt ja von der frequenz ab aber doch nicht das planck'sche
wirkunsquantum...
Dieser Satz z.B.: Welche Energie? Bzw. die Energie von wem oder was ...? Beschreibe kurz den Sachverhalt, dann kann man sich besser austauschen. Bisher weiß ich nur aus der Überschrift, dass es offenbar um den Fotoeffekt geht, aber auch dabei gibt es einiges an wichtigen Informationen.

WIe lauten die Original-Aufgaben? In welchen Zusammenhang, den man kennen sollte, wurden sie gestellt?

Und die vielen Hilfe-Schildchen irritieren mich sehr!
Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 23. Nov 2009 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

ich meinte folgendes:

Die Energie, die die Photonen an die Elektronen übertragen hängt
ja von der Frequenz des einfallenden Lichtes ab.
Das Plank'sche Wirkungsquantum kann jedoch von keinen Bedingungen
abhängen weil es eine Konstante ist.

Das wäre meine Lösung zu Aufgabe 1. Ist das so richtig...?

So und dann zu Aufgabe 2 :

Dabei sollte man anhand einer Tabelle einen Graphen zeichnen mit hilfe
dessen man dann das Planck'sche wirkungsquantum bestimmen konnte.
Man sollte dann eine geradengleichung zu der geraden aufstellen.

also die tabelle war folgende :



Unbenannt.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  14.59 KB
 Angeschaut:  2764 mal

Unbenannt.JPG


Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 23. Nov 2009 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

so und das wäre das diagramm so in etwa dazu:


Unbenannt.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  23.52 KB
 Angeschaut:  2760 mal

Unbenannt.JPG


Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 23. Nov 2009 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

und nun sollte man die gleichung der geraden bestimmen.
und das habe ich wie folgt gemacht:

allgemein gilt :



bzw.

also folgt, da



nun habe ich einen Punkt , der auf dem Graphen liegt in die Gleichung
eingesetzt.
Also : Punkt einsetzen :

ergibt :



die Geradengleichung lautet somit :



so und nun steht in der aufgabe, dass man in der gleichung auf die linke seite bringen soll und dann ergebnis interpretieren soll... Hilfe Hilfe
Ricky



Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 1000

Beitrag Ricky Verfasst am: 23. Nov 2009 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

ich muss es unbedingt für morgen wissen Hilfe Prost
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik