RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Dämpfungskonstante bei Stoßdämpfern
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
ABBA



Anmeldungsdatum: 11.06.2009
Beiträge: 40

Beitrag ABBA Verfasst am: 24. Jun 2009 22:09    Titel: Dämpfungskonstante bei Stoßdämpfern Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen,

Nehmen Sie an, dass Sie die charakteristischen Eigenschaften der Radaufhängung (elastische Feder) und deren Schwingungsdämpfung bei einem Pkw untersuchen. Die Radaufhängung der 4 Räder senkt sich um 10 cm nach unten, wenn das gesamte Gewicht des Autos der Masse 1600 kg darauf gelegt wird. Außerdem nimmt die Schwingungsamplitude während einer vollständigen Schwingung um 50% ab. Bestimmen Sie die Werte der Federkonstante k der Federn und die Dämpfungskonstante δ des Schwingungsdämpfers.

Für die Federkonstante habe ich folgendes:





???

bei der Dämpfungskonstante tu ich mich schwer:


allg. gilt ja :

aber ich weiß nicht wie ich das anzuwenden habe?
ich muss irgendwie ableiten, aber wie?
kann mir jemand auf die sprünge helfen?



grübelnd
ABBA



Anmeldungsdatum: 11.06.2009
Beiträge: 40

Beitrag ABBA Verfasst am: 24. Jun 2009 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

hab das gefunden:


ich hab wirklich null plan.
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 24. Jun 2009 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ist das eine Lk Aufgabe?

_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
ABBA



Anmeldungsdatum: 11.06.2009
Beiträge: 40

Beitrag ABBA Verfasst am: 24. Jun 2009 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

ja.

Kannst DU helfen?
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 24. Jun 2009 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde dir empfehlen dir eine Skizze zu machen! Dieses kannst du ja mal hier ins Forum mit einbinden!

Zeichne dort alle gegebenen Werte, die dir zur Verfügung stehen ein und überlege, wie du das was du bis jetzt im Lk zum Thema Schwingungen & Co. gelernt hast.
Manchmal ist es besser, man probiert allein und beißt sich an einer Aufgabe fest, als sich von anderen Ansätze geben zu lassen!

Bis wann brauchst du denn die Aufgabe in gelöster Form?

_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
ABBA



Anmeldungsdatum: 11.06.2009
Beiträge: 40

Beitrag ABBA Verfasst am: 24. Jun 2009 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

ich löse meine aufgaben meistens selbst!

die Aufgabe können wir bis morgen lösen, müssen aber nicht,

wer es macht bekommt zusatzpunkte, die ich gern hätte.
wenn ich mir nicht in den hintern beißen würde, dann wäre ich jetzt im Bett ;-) .

ich muss dazu noch sagen , dass ich kein überflieger bin, aber mich bei allem sehr bemühe.

in dem Fach sind wir garnicht soweit, wir sollen versuchen es selbst zu lösen, ich weiß dass ich eine differentialgleichung aufstellen muss, aber ich komm wirklich nicht darauf. sitzte schon seit 18 uhr dran (musste vorher noch nach der schule arbeiten) und meine augen brennen schon Schläfer
para
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 2874
Wohnort: Dresden

Beitrag para Verfasst am: 24. Jun 2009 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die DGL für den gedämpften harmonischen Oszillator kann man ja so schreiben:
Dabei ist Gamma wohl dein Dämpfungsfaktor (Achtung: das ist nicht ganz einheitlich. Manchmal wird z.B. die 2 auch mit in das Gamma hinein gezogen, das führt natürlich zu entsprechend geänderten Formen der Lösung). Und Omega_0 ist die Kreisfrequenz der ungedämpften Schwingung.

Für eine schwach gedämpfte Schwingung, also für
wird diese DGL (mit den Anfangsbedingungen "mit y0 auslenken und zu t=0 ohne Anfangsgeschwindigkeit loslassen") gelöst durch:
Kannst du damit etwas anfangen? - Wie habt ihr das in der Schule behandelt?

Das Omega_0 kennst du ja. Nun hängen die Kreisfrequenz der gedämpften Schwingung und die Dämpfung der Amplitude von der Dämpfungskonstante ab. Kannst du Gamma nun so bestimmen, dass genau nach einer Periode die Amplitude auf 50% abgesunken ist?

_________________
Formeln mit LaTeX
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik