RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Mischungsgleichung - Verständnisfrage
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Sportsgeist



Anmeldungsdatum: 15.10.2008
Beiträge: 64
Wohnort: Duisburg

Beitrag Sportsgeist Verfasst am: 03. März 2009 10:34    Titel: Mischungsgleichung - Verständnisfrage Antworten mit Zitat

mhhh, auch wenns eher zu Chemie passt: kann mir einer das mit dem Mischungsrechnen mal erklären?

ich mein, es ist ja eigentlich nicht schwer....ich hab halt nen Gemisch, dass sich aus zwei Stoffen zusammensetzt...diese widerum setzten sich aus Masse und dem Massenanteil zusammen.....
so, die Formel hab ich auch:



klingt ja auch nicht weiters schwer...nur wenn ich da ne aufgabe vor mir liegen habe, kann ich einfach nie zuordnen, was was ist -.-


Beispiel: Eine gesättigte Kochsalzlösung enthält 36,0 g NaCL in 100 g Wasser. Berechnen Sie den Masseanteil des Kochsalzes in der gesättigten Lösung!

mein Ansatz mit war schonmal falsch....denn (Erklärung des Lehrers), die 100 g sind ja Wasser, für die Gesamtmasse kommt noch das Salz hinzu. Klingt soweit auch noch akzeptabel, wenn da nicht ständ, dass das Salz IN 100 g drin ist...


nunja, hab ich dann wohl falsch interpretiert, hieß es. leider passiert mir das bei jeder Aufgabe dieser Art -.-
kann mir da vlt mal jemand bei helfen? ne Eselsbrücke bauen oder so was?

_________________
Wer versucht, in die Fußstapfen eines anderen zu treten, der kann ihn niemals überholen!
(M.Kropp)
=)
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4540
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 03. März 2009 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Schau mal hier:

Vielleicht hilft dir das ja weiter.

http://www.chemie-master.de/FrameHandler.php?loc=http://www.chemie-master.de/mischungsrechnen/index.php

_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
Xeal



Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 243

Beitrag Xeal Verfasst am: 03. März 2009 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Sportsgeist.
Ich kann leider deine Formeln nicht lesen, da anscheinend mit dem Latex was durcheinander gelaufen ist. (Edit: Jetzt kann ich sie lesen)
Der Massenanteil ist meines Wissens nun mal einfach so definiert, dass du die Masse des gesuchten Stoffes, durch die Gesamtmasse deines Gemischs dividierst.
Wenn der Chemiker von
36gr NaCl in 100gr Wasser spricht, dann bedeutet das (zur Veranschaulichung): Wiege 36 gr NaCl ab, wiege 100gr Wasser ab und gib beides Zusammen. Die Gesamtmasse ist dann logischerweise die Summe deiner Bestandteile.
Der Massenanteil von NaCl in deinem Gemisch ist dann 36/136
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen smile
Gruß
Holger
Sportsgeist



Anmeldungsdatum: 15.10.2008
Beiträge: 64
Wohnort: Duisburg

Beitrag Sportsgeist Verfasst am: 04. März 2009 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wiege 36 gr NaCl ab, wiege 100gr Wasser ab und gib beides Zusammen.


wer ich mir mal merken^^

auch danke für das Programm, aber die Formel kann ich ja anwenden...mir gehts halt nur um die Definition....

_________________
Wer versucht, in die Fußstapfen eines anderen zu treten, der kann ihn niemals überholen!
(M.Kropp)
=)
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 05. Apr 2009 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

1. Bei Mischungsaufgaben bitte genau auf den Text achten. Massenanteil w oder Massenprozente beziehen sich in aller Regel auf die Gesamtmasse(!) der Mischung. Also 30%ige NaCl Lösung: 30 Gramm NaCl ad 100 g (also mit 70 g Wasser.
Masse übrigens deshalb, weil sich diese nicht ändert (im Gegensatz zum Volumen beispielsweise.

2.Obige Formel gleichbedeutend mit w m1 + w2 m2 = w (m1 + m2). Salszgehalt der Lösung 1 + Gehalt aus 2 ist gleich Salzmenge in der Mischung.

F.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges