RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Negative Beschleunigung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Wiam



Anmeldungsdatum: 31.10.2022
Beiträge: 59

Beitrag Wiam Verfasst am: 10. Nov 2022 18:33    Titel: Negative Beschleunigung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,

Ich möchte die Kraft herausfinden und habe eine Masse gegeben und die Beschleunigung bereits berechnet. Die Beschleunigung ist negativ (der Zug bremst). Wenn ich jetzt m und a einsetze, kommt auch eine negative Kraft heraus, was ja nicht sein kann. Muss ich den Betrag der Beschleunigung nehmen oder wo liegt der Fehler?

Liebe Grüße

Meine Ideen:
Ich denke, dass man den Betrag der Beschleunigung nehmen muss, da es keine negative Kraft gibt.
DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 4439

Beitrag DrStupid Verfasst am: 10. Nov 2022 19:27    Titel: Re: Negative Beschleunigung Antworten mit Zitat

Wiam hat Folgendes geschrieben:
da es keine negative Kraft gibt


Im eindimensionalen Fall gibt es die. Da gibt das Vorzeichen die Richtung an.
Wiam



Anmeldungsdatum: 31.10.2022
Beiträge: 59

Beitrag Wiam Verfasst am: 11. Nov 2022 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hat das auch einen Bezug auf meine Aufgabe?
DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 4439

Beitrag DrStupid Verfasst am: 11. Nov 2022 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wiam hat Folgendes geschrieben:
Hat das auch einen Bezug auf meine Aufgabe?


Um das zu entscheiden, müsste ich den exakten Wortlaut der Aufgabe kennen. Davon unabhängig ist eine negative Kraft aber genauso sinnvoll wie eine negative Beschleunigung.
Wiam



Anmeldungsdatum: 31.10.2022
Beiträge: 59

Beitrag Wiam Verfasst am: 11. Nov 2022 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Die Aufgabe lautet so: Polizeiwachtmeister A. wird zu einer Unfallstelle gerufen: Bei einer Vollbremsung geriet das Auto von Räuber H. ins Rutschen. Die Bremsspuren sind 80 m lang, bis das Auto dann zum Stehen kam. Der Gleitreibungskoeffizient zwischen Straße und Gummi betrage 0,8 und das Anti-Blockiersystem von H.‘s Auto hat nicht funktioniert. Schätzen Sie die Anfangsgeschwindigkeit ab.
DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 4439

Beitrag DrStupid Verfasst am: 11. Nov 2022 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ähmmm.... Da kann man doch gar keine Kräfte berechnen und es wurde auch nicht danach gefragt. Davon abgesehen kannst Du hier die Vorzeichenkonvention für Deine Rechnung nach Belieben selbst festlegen.
Wiam



Anmeldungsdatum: 31.10.2022
Beiträge: 59

Beitrag Wiam Verfasst am: 11. Nov 2022 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin ja total verpeilt, es tut mir leid, falsche Aufgabe! Nachdem der Green Goblin eine Brücke zum Einsturz gebracht hat, muss Spiderman einen anfangs 100 km/h schnellen Zug innerhalb einer Strecke von 150 m zum Stehen bringen, um einen Absturz zu verhindern. Welche Kraft muss er dafür aufwenden, wenn der Zug eine Masse von 360 t besitzt? Vergleichen Sie das Ergebnis mit der Gewichtskraft des Zuges.

Liebe Grüße
DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 4439

Beitrag DrStupid Verfasst am: 11. Nov 2022 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Auch hier bleibt es Dir überlassen, ob und wenn ja wie Du da Vorzeichen setzt. Üblicherweise will der Aufgabensteller in solchen Fällen nur den Betrag der Kraft wissen. Am besten gibst Du die Kraft also ohne Vorzeichen an und schreibst explizit dazu, dass es der Betrag ist.
Wiam



Anmeldungsdatum: 31.10.2022
Beiträge: 59

Beitrag Wiam Verfasst am: 11. Nov 2022 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich zeig dir mal meine Rechnung, ich weiß gerade nicht inwieweit die richtig, bzw. falsch ist.


DED58DEE-1F7F-4310-83C6-1838639F3BF5.jpeg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  DED58DEE-1F7F-4310-83C6-1838639F3BF5.jpeg
 Dateigröße:  425.19 KB
 Heruntergeladen:  29 mal

DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 4439

Beitrag DrStupid Verfasst am: 11. Nov 2022 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Abgesehen von den Rundungsfehlern (am besten alles erst am Schluss runden) sieht das Ergebnis korrekt aus.
Wiam



Anmeldungsdatum: 31.10.2022
Beiträge: 59

Beitrag Wiam Verfasst am: 11. Nov 2022 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wo genau liegt der Rundungsfehler?
DrStupid



Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 4439

Beitrag DrStupid Verfasst am: 11. Nov 2022 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wiam hat Folgendes geschrieben:
Wo genau liegt der Rundungsfehler?


Der zieht sich durch die ganze Rechnung. Beispielsweise rundest Du die Beschleunigung auf zwei signifikante Stellen und rechnest daraus dann eine Kraft mit drei signifikanten Stellen aus. Es ist klar, dass das nicht funktionieren kann. Wenn Du zwischendurch rundest, dann darf der daraus resultierende Fehler am Ende nicht größer werden als die Genauigkeit, mit der Du das Ergebnis angibst. Am besten ist es, gar nicht mit gerundeten Werten zu rechnen.
Wiam



Anmeldungsdatum: 31.10.2022
Beiträge: 59

Beitrag Wiam Verfasst am: 11. Nov 2022 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ahh, okay. Danke für deine Hilfe!!!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik