RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Kondensator bei der Maschenregel
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
hercules997
Gast





Beitrag hercules997 Verfasst am: 14. Sep 2022 17:37    Titel: Kondensator bei der Maschenregel Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, ich weiß die frage mag blöd klingen, aber muss man bei der Maschenregel auch Kondensatoren miteinbeziehen? Ich bin an einer Übungsaufgabe dran und da wurde die Maschenregel angewendet, um die DGL aufzustellen. Jedoch wurde der Teil mit dem Kondensator einfach ignoriert. Warum ist das so?

Würde mich über hilfe sehr freuen

Meine Ideen:
Ich wüsste nicht wie ich den kondensator mit einem Zusammenhang zur spannung aufstellen sollte, deshalb wurde das hier nicht beachtete denke ich.
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 1380

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 14. Sep 2022 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

War die Schaltung in AC oder DC. Bei AC hat man einen kapazitiven Widerstand Xc= 1/ ωC. Bei DC ist das ω=0, was einen unendlichen Widerstand erzeugt, also praktisch sperrt.
Fragvogel_1



Anmeldungsdatum: 30.03.2022
Beiträge: 73

Beitrag Fragvogel_1 Verfasst am: 14. Sep 2022 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
bei der Maschenregel, nur mit Widerständen, habe ich noch keine DGL aufgestellt, zeig mal die Aufgabe.

Grüße

_________________
Wenn jeder von uns etwas sät, wird die Welt voller Blumen sein.
hercules997



Anmeldungsdatum: 14.09.2022
Beiträge: 2

Beitrag hercules997 Verfasst am: 14. Sep 2022 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Tut mir Leid, ich habe mich gerade erst registriert, jetzt weiß ich erst wie man fotos hochladen kann.

Die Lösung ist etwas länger, aber meine frage bezog sich ja nur auf den schritt mit dem Kondensator. Warum er nicht mit einbezogen wird



vierpol.25.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  vierpol.25.png
 Dateigröße:  111.58 KB
 Heruntergeladen:  37 mal

ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 3134

Beitrag ML Verfasst am: 15. Sep 2022 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hercules997 hat Folgendes geschrieben:

Die Lösung ist etwas länger, aber meine frage bezog sich ja nur auf den schritt mit dem Kondensator. Warum er nicht mit einbezogen wird

Die Spannung des Kondensators wird ja berücksichtigt. Sie ist identisch mit der Ausgangsspannung. Der Kondensator geht indirekt auch in die Stromstärke i(t) ein. Die zugehörige Rechnung müsste später folgen.

Viele Grüße
Michael
hercules997



Anmeldungsdatum: 14.09.2022
Beiträge: 2

Beitrag hercules997 Verfasst am: 15. Sep 2022 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube das habe ich nachvollziehen können.
Lieben dank für all die antworten smile
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik