RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Sehschärfe/Visus berechnen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik
Autor Nachricht
visuuus



Anmeldungsdatum: 18.01.2022
Beiträge: 1

Beitrag visuuus Verfasst am: 18. Jan 2022 19:24    Titel: Sehschärfe/Visus berechnen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hey, wie genau soll man folgende Aufgabe rechnen?
Der Zeiger einer Uhr ist 2mm lang und 3mm breit. Aus einer Entfernung von 1m ist er gut lesbar, wie groß muss der Zeiger sein bei einer Entfernung von 12m damit er genauso gut lesbar ist
Für kleine Winkel <1 Grad:
a=arctan(g/d)
Für große Winkel:
a=2*arctan(g/2d)
Die kritische Detailgröße wird in Winkelminuten (also g) angegeben. 60 Winkelminuten=1 Grad
d ist der Abstand zwischen Auge und Zeiger(siehe Landoldring)

Meine Ideen:
Würde zuerst den Visus für die Werte mit dem 1m berechnen aber weiß nicht genau wie und dann für die 12m die Formel umstellen?
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6514

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 18. Jan 2022 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Physikerboard!

Der Strahlensatz sollte helfen.

Viele Grüße
Steffen
Kirchhoff



Anmeldungsdatum: 28.03.2013
Beiträge: 6

Beitrag Kirchhoff Verfasst am: 07. Feb 2022 17:27    Titel: Re: Sehschärfe/Visus berechnen Antworten mit Zitat

visuuus hat Folgendes geschrieben:
Würde zuerst den Visus für die Werte mit dem 1m berechnen aber weiß nicht genau wie und dann für die 12m die Formel umstellen?
Ein guter Anhaltspunkt ist die alte 'ÜberDenDaumenRegel', nach der man eine Schrift gerade noch gut lesen kann, wenn der Abstand nicht größer als 300 mal Schrifthöhe ist. Das wären etwa 12 Winkelminuten.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Optik