RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wo steht die Bibel in PI
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
Bonne



Anmeldungsdatum: 22.08.2021
Beiträge: 1

Beitrag Bonne Verfasst am: 22. Aug 2021 07:44    Titel: Wo steht die Bibel in PI Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,
mal eine Frage zum Sonntag.
Ein Physiker sagte das man in der Zahl Pi die Bibel finden kann.
Wenn die Zahl Pi in ihren Nachkommerstellen wirklich nicht wiederholend ist, ist es ja auch nicht verwunderlich. Dann finde ich auch den Ottokatalog von 1980 darin.
Was mich interessiert ist, kann ich berechnen auf wie viele Stellen genau ich Pi mindestens kennen muss bis ich die Bibel darin finde?
Woher weiß ich das die Zahl Pi sich nie wiederholt oder endet?

Meine Ideen:
Ich kenne ja theoretisch die Anzahl der Buchstaben der Bibel
? Die Bibel besteht aus 66 Büchern mit 1189 Kapiteln, 31.171 Versen und 738 765 Wörtern. Diese wiederum bestehen aus 4.410.133 Buchstaben.?
Wenn ich zwei Ziffern für jeden Buchstaben brauche und davon ausgehe das jede Zahl gleichmäßig vorkommt, müsste ich alle Kombinationen von 2*4.410.133 Berechnen.
Also davon Fakultät?

Wir können natürlich auch jedes andere Werk in Pi betrachten?
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 2603

Beitrag ML Verfasst am: 22. Aug 2021 10:48    Titel: Re: Wo steht die Bibel in PI Antworten mit Zitat

Hallo,

Bonne hat Folgendes geschrieben:

Ein Physiker sagte das man in der Zahl Pi die Bibel finden kann.

Umgekehrt kann ich das zumindest bestätigen:
Die Zahl pi kommt in der Bibel vor.

https://www.spektrum.de/kolumne/freistetters-formelwelt-pi-und-glaube/1853347

Ob die Bibel in Pi vorkommt, weiß ich nicht. Gemeint ist ja sicher, dass man gewisse Ziffernfolgen (A=01, B=02, ...) den einzelnen Buchstaben zuordnet und anschließend die der Bibel entsprechende Kombination findet. Pi ist zwar nichtperiodisch, aber ob dann jede denkbare Kombination von Zahlen darin vorkommt?

Dieser Artikel geht davon aus. Es steht aber auch drin, das sei noch nicht 100%ig bewiesen:
https://blog.zeit.de/mathe/allgemein/kreiszahl-pi-mathe/?wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F&wt_time=1629621273039

Aber wieso sollte nicht ausgerechnet die eine Ziffernkombination, die der Bibel entspricht, fehlen?

Zitat:

Wenn die Zahl Pi in ihren Nachkommerstellen wirklich nicht wiederholend ist, ist es ja auch nicht verwunderlich. Dann finde ich auch den Ottokatalog von 1980 darin.

Ich glaube, so einfach ist es nicht. Auch die Zahlenfolge
3,14114111411114111114...
ist nichtperiodisch. Man erkennt aber ein leichtes Bildungsmuster.

Zitat:

Was mich interessiert ist, kann ich berechnen auf wie viele Stellen genau ich Pi mindestens kennen muss bis ich die Bibel darin finde?

Das fragst Du am besten wirklich bei den Mathematikern.

Zitat:

Woher weiß ich das die Zahl Pi sich nie wiederholt oder endet?

Pi ist irrational. Hier wird es Dir vorgesungen smile
https://www.youtube.com/watch?v=VbxjBGTcJ9c


Viele Grüße
Michael
Aruna



Anmeldungsdatum: 28.07.2021
Beiträge: 50

Beitrag Aruna Verfasst am: 22. Aug 2021 12:07    Titel: Re: Wo steht die Bibel in PI Antworten mit Zitat

Bonne hat Folgendes geschrieben:

Was mich interessiert ist, kann ich berechnen auf wie viele Stellen genau ich Pi mindestens kennen muss bis ich die Bibel darin finde?


Orientier Dich vielleicht mal an den Berechnungen zum Infinite Monkey-Theorem, auf das auch im Artikel zu Pi bei der Frage, ob Pi eine normale Zahl ist, verwiesen wird:

https://de.wikipedia.org/wiki/Infinite-Monkey-Theorem

Auf der anderen Seite kannst Du IMO einfach eine genügend lange Zeichenfolge aus den Nachkommastellen von Pi nehmen und Dir eine Codierung ausdenken, so dass diese Zeichenfolge auf die Zeichenfolge, die man in der Bibel findet, abgebildet wird....
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6238

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 22. Aug 2021 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

In Mathe wurde das mal neulich diskutiert. Sicher ist, dass jede beliebige Zahlenfolge in auftauchen muss. Sehr grob kann man wohl die Wahrscheinlichkeit, dass in den ersten n Ziffern einer zufälligen unendlichen Zahlenfolge eine bestimmte m-stellige Folge auftaucht, mit



angeben.

Meine Bibel hat etwa 1500 Seiten mit vielleicht 2000 Buchstaben pro Seite, also ca. 3.000.000 Buchstaben. Wenn die zu 100% in gefunden werden sollen, muss man also



Stellen spendieren. Das ist deutlich mehr als die aktuell bekannten Stellen.

Viele Grüße
Steffen
Aruna



Anmeldungsdatum: 28.07.2021
Beiträge: 50

Beitrag Aruna Verfasst am: 22. Aug 2021 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Steffen Bühler hat Folgendes geschrieben:
In Mathe wurde das mal neulich diskutiert. Sicher ist, dass jede beliebige Zahlenfolge in auftauchen muss.


Ja?
Auf Wikipedia steht:

Zitat:
Bislang ist nicht einmal bekannt, ob nicht ab einer Stelle beispielsweise nur noch die Ziffern 5 und 6 auftreten.


Als Quelle ist dieses Buch angegeben:

https://books.google.de/books?id=RNb95MU9fUUC&pg=PA211#v=onepage
index_razor



Anmeldungsdatum: 14.08.2014
Beiträge: 2186

Beitrag index_razor Verfasst am: 22. Aug 2021 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Steffen Bühler hat Folgendes geschrieben:
In Mathe wurde das mal neulich diskutiert. Sicher ist, dass jede beliebige Zahlenfolge in auftauchen muss.


Ist das so? Ich hatte es gerade so verstanden, daß genau diese Aussage noch nicht bewiesen ist (obwohl allgemein vermutet wird, daß sie stimmt).
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6820
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 22. Aug 2021 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Müsste pi dann nicht eine "normale Zahl" sein? Das ist aber nicht bewiesen.
_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6238

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 22. Aug 2021 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, sorry, es ist bislang tatsächlich nur eine Vermutung.
Aruna



Anmeldungsdatum: 28.07.2021
Beiträge: 50

Beitrag Aruna Verfasst am: 22. Aug 2021 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

schnudl hat Folgendes geschrieben:
Müsste pi dann nicht eine "normale Zahl" sein?


Irrational, transzendent und vielleicht auch noch normal?
Ich fände es cooler, wenn Pi absolut abnormal wäre.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic