RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Kondensatorschaltung. Spannung und Kapazität bestimmen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
melodie231



Anmeldungsdatum: 14.09.2020
Beiträge: 1

Beitrag melodie231 Verfasst am: 14. Sep 2020 01:24    Titel: Kondensatorschaltung. Spannung und Kapazität bestimmen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Gegeben ist die Kondensatorschaltung wie in der Abbildung. Vor dem Anlegen der Spannung Uab waren alle Kondensatoren ungeladen. Bekannt sind die Größen Ux, C1, C2, C3 und C4 sowie Q2 nach Anlegen der Spannung Uab. Gesucht sind die Spannung Uab und die Kapazität Cx.
https://share-your-photo.com/124eed49f7

C1 = 2C0, C2 = 3C0, C3 = 21C0, C4 = 5C0,
Q2 = 2Q0, Ux = 2U0, Q0 = C0U0



Meine Ideen:
Meine Idee war die Schaltung zu vereinfachen. C3 und C2 kann man noch leicht zusammenfassen: CE1 = C3 + C2 = 24C0

Dann habe ich C1 und Cx zusammengefasst: CE2 = C1 + Cx = 2C0 + Cx

CE1 und CE2 wären jetzt in Reihe zueinander. Will man das vereinfachen erhält man für CE3:

CE3 = (CE1 * CE2) / (CE1 + CE2) = (24Co * (2C0 + Cx)) / 26Co + Cx

Danach wäre ja Cges = C3 + CE3.

Hier weiß ich nicht mehr wie ich weiter vorgehen könnte. Ich komme nicht mehr klar mit den von x abhängigen Ersatzkondensatoren.
Vermutlich sollte man auch komplett anders vorgehen. Kann mir bitte jemand weiterhelfen?
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3359

Beitrag Myon Verfasst am: 14. Sep 2020 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Für kannst Du verwenden, dass sich die Spannungen in einem Stromkreis zu null addieren müssen, dass also gilt



(beachte die Pfeile bei UAB und Ux, welche das Vorzeichen festlegen).

Für denke ich, dass die Ladungserhaltung verwendet werden kann. Vor Anlegen der Spannungen sind die Kondensatoren ja ungeladen. Es müsste also gelten



Vielleicht geht es anders oder einfacher, habe mit solchen Sachen keine grosse Erfahrung. Hoffe wenigstens, dass das obige richtig ist.
melodie2312



Anmeldungsdatum: 14.09.2020
Beiträge: 3

Beitrag melodie2312 Verfasst am: 14. Sep 2020 16:57    Titel: Vielen Dank Antworten mit Zitat

Der Ansatz hat mir sehr geholfen. Vielen Dank erst einmal dafür. Habe mich heute Nacht wohl ziemlich dumm angestellt.
Jedoch habe ich zwei verschiedene Ergebnisse für Cx erhalten, da ich es einmal genauso wie du es gesagt hast machen wollte; also mit

Q2 + Q3 = Q1 + Qx => ( C2U2 + C3U2 - C1Ux ) / Ux = Cx

und einmal noch mit Berücksichtigung von Q4 vorgegangen bin.

Mit Q4 komme ich dann auf Qges = Q2 + Q3 + Q4 = Q1 + Qx + Q4
Danach Qx = Qges - Q1 - Q4 = CxUx
=> Cx = ( Qges - Q1 - Q4 ) / Ux

Hier meine Rechnungen nochmal mit Werten:
https://share-your-photo.com/de90806ba0
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3359

Beitrag Myon Verfasst am: 14. Sep 2020 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr gut, ich habe gleich gerechnet wie Du auf dem ersten Weg und ebenfalls erhalten. Am Ende handelt es sich ja um das 1. Kirchhoffsche Gesetz. Die an einem Knoten zugeflossene Ladung muss gleich der von dort abgeflossenen Ladung sein.

Die Gültigkeit der Gleichung mit Q4 sehe ich nicht ganz. Wenn man die Knotenregel mit C4 verwendet, hängt am Knoten auch die Spannungsquelle UAB, und über diese fliesst nach Anlegen der Spannung ebenfalls Ladung.
melodie2312



Anmeldungsdatum: 14.09.2020
Beiträge: 3

Beitrag melodie2312 Verfasst am: 14. Sep 2020 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Habe auch auf dem (im Bild) 2. Weg die 6C0 für Cx erhalten. Hatte irgendwie die Zahlen falsch eingesetzt. Dementsprechend geht der Weg natürlich deutlich schneller. Vielen Dank noch einmal für deine Hilfe (und sry, dass ich nicht mit der Formelschreibweise umgehen kann).
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3359

Beitrag Myon Verfasst am: 14. Sep 2020 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, sorry, nun sehe ich auch die Gleichung mit C4. Qges bei Dir wäre dann die über UAB geflossene Ladung. Man sieht auch aus der Gleichung, dass es mit C4 ein Nullsummenspiel ist und Cx nicht von C4 abhängt.

Wegen Latex-Formeln: war hier ja überhaupt kein Problem, es gab keine unübersichtlichen Rechnereien.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik