RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Magnetische Feldstärke = Magnetische Flussdichte ?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Simon4



Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 139

Beitrag Simon4 Verfasst am: 26. Jul 2006 20:55    Titel: Magnetische Feldstärke = Magnetische Flussdichte ? Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort.

Noch eine kleine Frage, passt zwar nicht zum Thema, doch wollte ich nicht extra einen Beitrag aufmachen:


Doch, für eine neue Frage, die nicht zum bisherigen Thema passt, lohnt es sich hier immer, extra einen Beitrag aufzumachen, ich habe dies daher abgespalten, Gruß, dermarkus


Sind Magnetische Feldstärke / Magnetische Flussdichte dasselbe?

edit: Hab da was gefunden:

H ist die Feldstärke und B die Flussdichte:



Stimmt das so? Ich verstehe aber immer noch nicht ganz, was eigentlich der Unterschied ist, zumal die beiden Grössen dieselbe Einheit haben (Tesla).


Zuletzt bearbeitet von Simon4 am 27. Jul 2006 13:01, insgesamt einmal bearbeitet
dermarkus
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.01.2006
Beiträge: 14788

Beitrag dermarkus Verfasst am: 26. Jul 2006 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Deine Formel stimmt.

Das ist die magnetische Flussdichte (auch magnetische Induktion genannt) und hat die Einheit Tesla:



Das ist die magnetische Feldstärke und hat die Einheit .

--------------------------

Es gibt allerdings viele, die mehr oder weniger umgangssprachlich auch "magnetische Feldstärke" sagen, wenn sie genaugenommen die magnetische Flussdichte meinen. Das erkennt man dann oft daran, dass sie ihre "magnetische Feldstärke" in Tesla angeben oder mit B bezeichnen.
Simon4



Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 139

Beitrag Simon4 Verfasst am: 27. Jul 2006 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alles klar. Dank dir! Ich war nur verwirrt, weil laut einem Buch bzw. einer kopierten Seite eines Buches, welche ich habe, die magnetische Feldstärke die Einheit T hat.

Noch eine Frage: Wenn man die Stärke eines Magnetfeldes an einem Punkt angeben will, also analog zur elektrischen Feldstärke beim elektrischen Feld, nimmt man dann die magnetische Feldstärke oder die magnetische Flussdichte? Und wozu unterscheidet man zwischen den beiden?

edit: die Verwirrung scheint wohl relativ weit verbreitet zu sein smile

Zitat:
Die Stärke des Magnetfeldes der Erde ist mit zirka 20 bis 30 Mikrotesla an der Erdoberfläche relativ klein, im Erdinneren beträgt die magnetische Feldstärke jedoch etwa das 100-fache.


aus Wikipedia-Artikel zum 'Erdmagnetfeld'
dermarkus
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.01.2006
Beiträge: 14788

Beitrag dermarkus Verfasst am: 27. Jul 2006 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Simon4 hat Folgendes geschrieben:


Noch eine Frage: Wenn man die Stärke eines Magnetfeldes an einem Punkt angeben will, also analog zur elektrischen Feldstärke beim elektrischen Feld, nimmt man dann die magnetische Feldstärke oder die magnetische Flussdichte? Und wozu unterscheidet man zwischen den beiden?

Wenn man die Stärke eines Magnetfeldes an einem Punkt angeben will, dann nimmt man die magnetische Feldstärke H. Wenn man die magnetische Flussdichte eines Magnetfeldes an einem Punkt angeben will, nimmt man die magnetische Flussdichte B.

Und wenn man es umgangssprachlicherweise nicht so genau nimmt, dann gibt man das B in Tesla an, wenn man die "Stärke des magnetischen Feldes" an einem Punkt angeben will, und hofft darauf, dass der Leser anhand der Einheit selbst sieht, ob man das B oder das H gemeint hat, und ob er für seine Rechnungen falls nötig noch das eine in das andere umrechnen muss. Augenzwinkern

Zitat:

edit: die Verwirrung scheint wohl relativ weit verbreitet zu sein smile

Zitat:
Die Stärke des Magnetfeldes der Erde ist mit zirka 20 bis 30 Mikrotesla an der Erdoberfläche relativ klein, im Erdinneren beträgt die magnetische Feldstärke jedoch etwa das 100-fache.


aus Wikipedia-Artikel zum 'Erdmagnetfeld'

Einverstanden smile Ich würde nicht einmal garantieren wollen, dass mir selbst diese "Ungenauigkeit" hier im Forum noch nicht herausgerutscht ist Augenzwinkern
Trazom



Anmeldungsdatum: 28.07.2004
Beiträge: 22

Beitrag Trazom Verfasst am: 15. Aug 2006 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Streng genommen ist das nicht dasselbe.

Der Unterschied ist, dass die Feldlinien von B immer geschlossen sind und von H nur dann, wenn dabei ein elektrischer Strom umschlossen wird.
fabmo



Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 44

Beitrag fabmo Verfasst am: 15. Aug 2006 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die Magn Feldstärke wird in Henry gemessen und die Magn Flussdichte in Vs/m^2 bzw. Tesla.

Die Magn Flussdichte gibt somit an, wieviel Magn Fluss [Vs] (Weber) pro m^2 existiert.
dermarkus
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.01.2006
Beiträge: 14788

Beitrag dermarkus Verfasst am: 15. Aug 2006 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

@fabmo: Da bin ich mit einem Punkt nicht ganz einverstanden:

Henry ist die Einheit der Induktivität, nicht der magnetischen Feldstärke , die wie oben gesagt die Einheit hat.
dachdecker2
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.06.2004
Beiträge: 1174
Wohnort: Zeppelinheim / Hessen

Beitrag dachdecker2 Verfasst am: 15. Aug 2006 22:50    Titel: Re: Magnetische Feldstärke = Magnetische Flussdichte ? Antworten mit Zitat

Simon4 hat Folgendes geschrieben:
...


Stimmt das so? ...


nicht ganz, richtig sollte es so aussehen:







_________________
Gruß, dachdecker2

http://rettedeinefreiheit.de
fabmo



Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 44

Beitrag fabmo Verfasst am: 15. Aug 2006 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

@ Markus

Oh sorry du hast recht.... Is mir ´n Fehler unterlaufen....
Goofy



Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Kl

Beitrag Goofy Verfasst am: 16. Aug 2006 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
B hat die Einheit T also Volt je Quadratmeter, und H hat die A/m. Ist Also nicht die gleiche Einheit.
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6314
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 16. Aug 2006 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Goofy hat Folgendes geschrieben:
Hi,
B hat die Einheit T also Volt je Quadratmeter, und H hat die A/m. Ist Also nicht die gleiche Einheit.


Es müsste heissen Voltsekunden je Quadratmeter

Thumbs up!

_________________
Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, hat sie nicht verstanden.
Niels Bohr
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik