RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Drehstrom
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
mücke66
Gast





Beitrag mücke66 Verfasst am: 22. Mai 2006 09:45    Titel: Drehstrom Antworten mit Zitat

Hallo ...

ich bin beim Thema Drehstrom etwas in straucheln gekommen.
Ich habe eine Aufgabe, wo ich den Nullleiter-strom grafisch ermitteln soll und dieses soll mit der geometrischen Addition erfolgen.
Leider habe ich keinen Plan !
grübelnd

ich habe ein Beispiel bereits gefunden, komm aber trotzdem nicht darauf.

Beispiel:


Die eigentliche Aufgabe sieht so aus!!!!!


Kann mir da jemand weiterhelfen ??? grübelnd



GrEL 6_5.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  GrEL 6_5.pdf
 Dateigröße:  76.84 KB
 Heruntergeladen:  276 mal


GrEL 6 _5 Beispiel.pdf
 Beschreibung:
Beispiel

Download
 Dateiname:  GrEL 6 _5 Beispiel.pdf
 Dateigröße:  32.34 KB
 Heruntergeladen:  162 mal

schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6314
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 22. Mai 2006 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst mal ist



Wenn du I1...I3 weisst, so brauchst Du sie nur im Zeigerdiagramm addieren und Du hast automatisch den Nullstrom.

Mit I1 bin ich übrigens zunächst gar nicht einverstanden - du brücksichtigst ja den Kondensator nicht !

I2, I3 hab ich mir nicht angesehen.

Du hast





Also bleiben für die Phase 1 über

P(ges) = 7,5 kW
Q(ges) = 7,23 - 2 = 5,23 kVAr induktiv (unvollständige Blindleistungskompensation !!!)

Daraus

S = 9,143 kVA (Scheinleistung)
phi = 34° induktiv
I1 = S/230 = 39,7 A

alles aber ohne Gewähr, da ich jetzt essen gehen muss.

Schau dir die Sachlage nochmal an ... Wink

_________________
Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, hat sie nicht verstanden.
Niels Bohr
Gast






Beitrag Gast Verfasst am: 22. Mai 2006 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Falls der zweite Anhang die Referenzlösung sein soll ist mir der Autor eine Erklärung schuldig wie er/sie auf I1 und den Phasenwinkel kommt ... Ist das wirklich zu demselben Beispiel gehörend ????
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6314
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 22. Mai 2006 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

...achso: es ist das Beispiel... alles klar

Du must ebenso wie im Beispiel I1...I3 RICHTIG ausrechnen und dann vektoriell addieren.

_________________
Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, hat sie nicht verstanden.
Niels Bohr
mücke66
Gast





Beitrag mücke66 Verfasst am: 23. Mai 2006 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

vergiß die daten in meinem anhang,

habe nochmal alles neu berechnet:

´s.h. neuen Anhang


wenn du angibst ich soll I1+I2+I3=IN, dann stimmt aber mein Beispiel nicht ganz?



zu 5..doc
 Beschreibung:
neue Berechnung

Download
 Dateiname:  zu 5..doc
 Dateigröße:  15 KB
 Heruntergeladen:  183 mal

schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6314
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 23. Mai 2006 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

erstens:

wieso multiplizierst Du mit Wurzel 3 ? Der Motor ist ja in Sternschaltung und "sieht" 230V ??


zweitens:

I(M) und I(C) liegen doch nicht senkrecht zueinander. Wieso kommst Du drauf, dass Du rechnest



Du kannst aber die Blindströme direkt und die Wirkströme direkt addieren. Zusammen ergibt das dann einen neuen cos(phi).

=> probiers nochmals

_________________
Wer von der Quantentheorie nicht schockiert ist, hat sie nicht verstanden.
Niels Bohr
Gast






Beitrag Gast Verfasst am: 24. Mai 2006 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zu den Berechnungen der einzelnen Leiterströme:

L1
der Motor:
Ist ein einfacher Wechselstrommotor angeklemmt zw. L1 und N und ist somit an 230V 50Hz Wechselspannung betrieben. Da 7,5 kW für einen normalen Wechselstrommotor recht viel ist, könnte man auch davon ausgehen, das es mehrere Motoren sind. Dies wäre für die Berechnung aber egal.
Also
Gegeben:
Wirkleistung P = 7500W
cos(phi) = 0.72
phi = 43,95°
Berechnung:
Blindleistung Motor (induktiv) QL = tan (phi)*P 0,964*7500 W = 7228,9 VAr

der Kondesator
Die Wirkleistung P eines Kondensators ist meist zu vernachlässigen.
Die Blindleistung wirkt der induktiven Blindleistung genau entgegen und kann somit von dieser Abgezogen werden (Blindleistungskompensation)

Somit bleibt für L1 eine gesammte Blindleistung von 5228,9 VAr (induktiv) übrig.

Die Scheinleistung über L1 – N:
S= wurzel (P²+Q²) = 9142,8 VA

Damit berechnet sich ein Strom:
I= S/U = 39,75 A

Phasenverschiebung Strom Spannung L1

cos(phi)=P/S = 0,82
damit wäre der Faktor im Rahmen der geforderten Normen (auf einen Wert von 1 darf er nie kommen, sonst würde ein Schwingkreis entstehen, was zur Zerstöreung der Leitungen führen kann- sehr hohe Ströme)

phi = 34,88°
der Strom eilt in L1 der Spannung um 34,88° nach – induktive Last.


L2
Beleuchtung
In diesem Beispiel wird es sich wo um Leuchtstofflampen handeln. Diese enthaten eine Drosselspule und somit eine Induktive Last.

Gegeben:
P = 5800 W
Cos(phi) = 0,95
Phi = 18,2 °

Berechnung:
I= P/(U*cos(phi)) = 26,54 A
Induktive Last – also eilt auch hier der Strom nach .. um 18,2°


L3
Und der Strom in L3 dürfte ja nun kein Problem sein:
I = P/U = 27,39 A


Leider hab ich hier auf Arbeit keinen Scanner, also werd ich das Zeigerbild, vielleicht mal zu hasue zeichnen und einscannen.

Und zu der Frage, wie man den Neutralleiterstrom senken kann:
Man verteilt die LAst gleichmäßig auf die 3 Ausenleiter auf.
z.B. kann man ja davon ausgehen, das es nicht ein sondern mehrere Motoren sind und auch nicht nur eine Lampe. und dann ist der Wiederstand vielleicht sowas wie ein Heizwiederstand, E-Herd liegt da ganz nahe.
Und auch diese Last könnte man auf die 3 Ausenleiter aufteilen.
mücke66
Gast





Beitrag mücke66 Verfasst am: 24. Mai 2006 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Tanzen

Leute ich danke euch.

warum ich mit wurzel 3 gerechnet habe? den Verkettungsfaktor nutzt man wenn ich z.b einen Drehstrommotor mit symetrischer Belastung habe.
Warum ich den hier genommen habe sorry, jetzt weiß ich es, war leider falsch.

Prost dem Gast sei´s gedankt er hat mich auf den richtigen Pfad gebracht. Bitte sende mir noch deine angebotene Skizze ???

Vielen Dank

bye
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik