RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Operationsverstärker
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Hhhjj
Gast





Beitrag Hhhjj Verfasst am: 31. März 2018 23:01    Titel: Operationsverstärker Antworten mit Zitat

Hey, ich habe eine Frage zum herleiten der Übertragungsfunktion von verschiedenen Operationsverstärkerbeschaltungen (inventierend, subtrahieren,logarithmisch, usw).

 Die Herleitungen erfolgen immer über die Maschengleichung im Eingang und die Maschengleichung am Ausgang. Verknüpft werden diese mit der Knotengleichung beim rückgekoppelten Bauteil.

Jetzt zur Frage: Wie stelle ich die Knotengleichungen auf da der Stromfluss anscheinend bei jeder anderen Schaltung anders ist. (Wichtig für das Vorzeichen). Wo liegt mein Fehler beim denken? Mal fließt der Strom weg vom Rückgekoppelten Bauteil Richtung Eingang und mal weg Richtung Ausgang. Es geht um den Stromrichtungssinn aller vorhandener Ströme.

Lg
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 2424

Beitrag ML Verfasst am: 31. März 2018 23:30    Titel: Re: Operationsverstärker Strom richtungsimm Antworten mit Zitat

Hallo,

Hhhjj hat Folgendes geschrieben:

Jetzt zur Frage: Wie stelle ich die Knotengleichungen auf da der Stromfluss anscheinend bei jeder anderen Schaltung anders ist. (Wichtig für das Vorzeichen). Wo liegt mein Fehler beim denken? Mal fließt der Strom weg vom Rückgekoppelten Bauteil Richtung Eingang und mal weg Richtung Ausgang. Es geht um den Stromrichtungssinn aller vorhandener Ströme.

Die Knotenpunktgleichung richtet sich nur nach der Bezugsrichtung (Zählpfeilrichtung), nicht nach dem tatsächlich fließenden Strom.
https://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%A4hlpfeil

Die Bezugsrichtung ist letztlich nichts anderes als die Einbaurichtung des entsprechenden Messgerätes, dargestellt durch einen Pfeil.

Viele Grüße
Michael
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik