RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Warum sind Elementarteilchen keine schwarzen Löcher?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Moritzius
Gast





Beitrag Moritzius Verfasst am: 15. Mai 2016 21:29    Titel: Warum sind Elementarteilchen keine schwarzen Löcher? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Wie kann man es mithilfe der Orts-Impuls-Unschärferelation erklären?

Meine Ideen:
?x * ?p = h

x... Ort
p... Impuls
h... Kontante
NewStein



Anmeldungsdatum: 12.04.2016
Beiträge: 8

Beitrag NewStein Verfasst am: 15. Mai 2016 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Edit: War nicht eingeloggt.

Die Formel:
http://imgur.com/0006Zd6
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 12580

Beitrag TomS Verfasst am: 15. Mai 2016 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst du bitte nochmal erklären, was genau du verstehen möchtest? Was ist deine Frage?
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
NewStein



Anmeldungsdatum: 12.04.2016
Beiträge: 8

Beitrag NewStein Verfasst am: 16. Mai 2016 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

TomS hat Folgendes geschrieben:
Kannst du bitte nochmal erklären, was genau du verstehen möchtest? Was ist deine Frage?


Also erkläre mithilfe der Orts Impuls Unschärferelation warum Elementarteilchen keine Schwarzen Löcher sind?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 12580

Beitrag TomS Verfasst am: 16. Mai 2016 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Letztlich kann man das nicht wirklich erklären.

Die Unschärfenrelation in der von dir genannten Form gilt in der nicht-relativistischen Quantenmechanik. Elementarteilchen beschreibt man mittels der relativistischen Quantenfeldtheorie; in dieser gelten andere Relationen. Den Kollaps einer klassischen Energieverteilung zu einem schwarzen Loch beschreibt man in der Allgemeinen Relativitätstheorie; diese ist auf Quantenobjekte nicht anwendbar.

Für eine tatsächliche Beantwortung der Frage benötigt man eine Theorie der Quantengravitation.
PhysikerNichtVersteher



Anmeldungsdatum: 14.08.2015
Beiträge: 18
Wohnort: Zwickau

Beitrag PhysikerNichtVersteher Verfasst am: 17. Mai 2016 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

TomS hat Folgendes geschrieben:
. Den Kollaps einer klassischen Energieverteilung zu einem schwarzen Loch beschreibt man in der Allgemeinen Relativitätstheorie; diese ist auf Quantenobjekte nicht anwendbar.

.




Warum nicht?
Upside down Quark



Anmeldungsdatum: 13.04.2016
Beiträge: 66

Beitrag Upside down Quark Verfasst am: 17. Mai 2016 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

PhysikerNichtVersteher hat Folgendes geschrieben:
TomS hat Folgendes geschrieben:
. Den Kollaps einer klassischen Energieverteilung zu einem schwarzen Loch beschreibt man in der Allgemeinen Relativitätstheorie; diese ist auf Quantenobjekte nicht anwendbar.

.


Warum nicht?


Weil an dieser Stelle mindestens eine der Theorien (ART/QM) unvollständig ist. ART findet keine Anwendung in der Plank-Größenordnung bzw. in sehr kleinen Raum-Zeit-Veränderungen.
Eine dies umfassende Theorie fehlt in der heutigen Physik, obgleich es durchaus plausible Ansätze gibt.
PhysikerNichtVersteher



Anmeldungsdatum: 14.08.2015
Beiträge: 18
Wohnort: Zwickau

Beitrag PhysikerNichtVersteher Verfasst am: 18. Mai 2016 07:50    Titel: Antworten mit Zitat

Beruht die Planck-Welt nicht gerade auf eine Überlegung zwischen ART und Quantenmechanik.
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 12580

Beitrag TomS Verfasst am: 18. Mai 2016 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber wie oben ausgeführt, wissen wir noch zu wenig über die unterschiedlichen Ansätze und die jeweiligen Lösungen. Außerdem fehlen uns experimentelle Tests.
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
PhysikerNichtVersteher



Anmeldungsdatum: 14.08.2015
Beiträge: 18
Wohnort: Zwickau

Beitrag PhysikerNichtVersteher Verfasst am: 18. Mai 2016 08:35    Titel: Antworten mit Zitat

Was wäre man würde ein Elektron in der Nähe eines Neutronenstern "fallen messen", gibt es dazu mögliche Experimente
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik