RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Berechnung der maximalen Energie eines Anti-Neutrinos
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Vera2
Gast





Beitrag Vera2 Verfasst am: 15. Mai 2016 19:03    Titel: Berechnung der maximalen Energie eines Anti-Neutrinos Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo!

Ich hab ziemliche Probleme mit der Berechnung der Energie eines Anti-Neutrinos. Es soll die mittlere Energie eines Anti-Neutrinos berechnet werden. Dabei gilt:



Das macht noch irgendwo Sinn. Ich schätze mal die maximale Energie ist, wenn sowohl Tochterkern als auch Elektron eine kinetische Energie von 0 haben. Minimal wenn das Anti-Neutrino eine kinetische Energie von 0 hat. Das der Mittelwert der Beiden bei der Hälfte von E_max liegt leuchtet irgendwie ein.

Das Ganze soll anhand der Beta-Zerfälle von Ba-143 zu Nd-143 und außerdem für Kr-90 zu Zr-90 berechnet werden.



Meine Ideen:
Meine Idee war/ist es, die freiwerdende Energie Q zur Berechnung der MAXIMALEN Anti-Neutrino Energie zu verwenden (also für den fall, dass die kinetische Energie von Tochterkern und Elektron gleich 0 ist). Außerdem handelt es sich bei der Zerfallsreihe (bei beiden!) um 4 Betazerfälle. Das wiederrum müsste bedeuten, dass jeweils 4 Elektronen und 4 Anti-neutrinos "entstehen".

Dadurch komme ich für den Barium-Zerfall auf:



(dividiert durch 4 weils eben 4 Anti-Neutrinos sind, die sich die Energie quasi "teilen")

Für den Krypton-Zerfall mach ich das ganze ähnlich:



Bei diesen beiden Energien handelt es sich nun um die maximalen Energien. Das heißt die mittleren Energien müssten die Hälfte davon sein. Allerdings (und das ist das Problem), soll für die mittlere Energie folgendes herauskommen:

E = 2.3 MeV

So.. für mich macht das Ganze so (leider?) Sinn, aber da das Ergebnis falsch ist stimmts wohl doch nicht.. Hat vielleicht irgendjemand eine Ahnung, wo der Fehler liegt? Ich häng fest unglücklich Vielleicht verstehe ich auch die Angabe falsch, die 2.3 MeV werden in einem anderen Beispiel erwähnt, allerdings mit Bezug auf die Rechnung die ich da oben versucht hab. Allerdings würde das bedeuten, dass für beide Zerfälle die Neutrinos die gleiche Energie aufweisen müssten...

Wäre jedenfalls toll wenn mir jemand helfen könnte.. Ich komm nicht weiter :x

Schöne Grüße und vielen Dank fürs Lesen!
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 15. Mai 2016 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Nur zum Verständnis:

Warum mittl. E = 1/2 max. E? Dann müßten doch alle Energien gleichwahrscheinlich sein und die Betaspektren sehen eher nicht danach aus.
grübelnd
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik