RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Verlauf der kin. Energie eines Elektrons im Kondensator?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
PhysicD
Gast





Beitrag PhysicD Verfasst am: 08. März 2016 23:11    Titel: Verlauf der kin. Energie eines Elektrons im Kondensator? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,

ich komme bei einer Aufgabe zur Elektronenbewegung im Kondensator momentan nicht weiter:
Elektronen treten mit einer Anfangsgeschwindigkeit v0 senkrecht zu den Platten in den Kondensator ein. Die Frage lautet nun, ob die kin. Energie der Elektronen (1/2*m*v^2) in Abhängigkeit der Zeit linear, oder parabelförmig ansteigt.

Meine Ideen:
Ich bin eig. davon überzeugt, dass letzteres zutrifft, da v ja linear ansteigt (a*t) (aufgrund der konstanten Beschleunigung d. el. Feldes) und damit die kin. Energie in Abh. der Zeit quadratisch ansteigen müsste.
Allerdings sagt mir die Lösung, dass sie linear ansteigt. Kann mir jemand dabei helfen?
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 08. März 2016 23:31    Titel: Antworten mit Zitat



Zuletzt bearbeitet von franz am 08. März 2016 23:47, insgesamt 2-mal bearbeitet
TAppel



Anmeldungsdatum: 21.02.2016
Beiträge: 13

Beitrag TAppel Verfasst am: 08. März 2016 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

v berechnet sich mit ;
ist folglich linear.
LG :3

_________________
Wichtig ist, dass wie niemals aufhören zu fragen." -Albert Einstein
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 08. März 2016 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

TAppel hat Folgendes geschrieben:

Das ist die Endgeschwindigkeit - nicht v(t) - und damit irrelevant.
TAppel



Anmeldungsdatum: 21.02.2016
Beiträge: 13

Beitrag TAppel Verfasst am: 08. März 2016 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

oooops, hast natürlich Recht! - Shame on me ._.
_________________
Wichtig ist, dass wie niemals aufhören zu fragen." -Albert Einstein
PhysicD
Gast





Beitrag PhysicD Verfasst am: 08. März 2016 23:51    Titel: Re Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
TAppel hat Folgendes geschrieben:

Das ist die Endgeschwindigkeit - nicht v(t) - und damit irrelevant.


Das ist mir klar...
Aber wenn die Geschwindigkeit linear ansteigt (at = Eq/m * t) und ich dies in die Formel 1/2m * (a*t)^2 einsetze ergibt sich doch eine quadratische Funktion oder ?
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 09. März 2016 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, es ist E ~ t². Gefragt war aber nach dem Anstieg, also der Ableitung von E(t) - eine sprachliche Feinheit. :-)
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14064

Beitrag TomS Verfasst am: 09. März 2016 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Bei allen Respekt, aber ich denke nicht, dass der Anstieg im Sinne der Ableitung gemeint ist. Sagen wir, die Funktion wächst quadratisch mit der Zeit.
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 14064

Beitrag TomS Verfasst am: 09. März 2016 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

So?








_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 09. März 2016 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

Der Sachverhalt ist klar und mit Deiner sauberen Bezeichnung auch eindeutig beschrieben. Mißverständlich und für uns kaum zu ermitteln ist jedoch die Intention des Frage-Erstellers. Wegen der schulischen Standardbezeichnung Anstieg für Ableitung interpretiere ich den linearen Anstieg (abhängig von der Zeit) mit einer felsenfesten Sicherheit von 50,01 % wie angedeutet. :-)

Zuletzt bearbeitet von franz am 09. März 2016 19:46, insgesamt einmal bearbeitet
PhysicD
Gast





Beitrag PhysicD Verfasst am: 09. März 2016 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Der Sachverhalt ist klar und mit Deiner sauberen Bezeichnung auch eindeutig beschrieben. Mißverständlich und für uns kaum zu ermittlen ist jedoch die Intention des Frage-Erstellers. Wegen der schulischen Standardbezeichnung Anstieg für Ableitung interpretiere ich den linearen Anstieg (abhängig von der Zeit) mit einer felsenfesten Sicherheit von 50,01 % wie angedeutet. :-)


Dann formuliere ich meine Frage anders: Stimmt es also, dass die Funktion Wkin(t) eine quadratische Funktion ist (~t^2), und deren Änderungsrate (1. Ableitung) einen linearen Verlauf besitzt (~t)?
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14791

Beitrag GvC Verfasst am: 09. März 2016 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

PhysicD hat Folgendes geschrieben:
Dann formuliere ich meine Frage anders: Stimmt es also, dass die Funktion Wkin(t) eine quadratische Funktion ist (~t^2), und deren Änderungsrate (1. Ableitung) einen linearen Verlauf besitzt (~t)?


Ja, natürlich stimmt das. Das ist Dir doch hier mehrfach bestätigt worden. Eine kleine Einschränkung ist hier allerdings zu machen. Wkin(t) ist zwar eine quadratische Funktion, allerdings ist Wkin wegen der vorhandenen Anfangsgeschwindigkeit nicht direkt proportional zu t². Eine direkte Proportionalität würde voraussetzen, dass



mit k = const.

Bei vorhandener Anfangsgeschwindigkeit gilt jedoch

as_string
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 5407
Wohnort: Heidelberg

Beitrag as_string Verfasst am: 09. März 2016 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Wegen der schulischen Standardbezeichnung Anstieg für Ableitung interpretiere ich den linearen Anstieg (abhängig von der Zeit) mit einer felsenfesten Sicherheit von 50,01 % wie angedeutet. :-)

Tut mir leid, aber das halte ich auch für Blödsinn, ob nun Schule oder nicht.
Ein linearer Anstieg ist schon immer ein konstanter Anstieg oder konstante Ableitung oder konstante Steigung. Sonst wäre es ein lineares Ansteigen des Anstiegs oder so was...

Gruß
Marco
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik