RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Pool aus Porenbeton - Druck auf Wände berechnen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Dionysios



Anmeldungsdatum: 29.08.2012
Beiträge: 2

Beitrag Dionysios Verfasst am: 29. Aug 2012 18:53    Titel: Pool aus Porenbeton - Druck auf Wände berechnen Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo.

Ich habe einen Pool (Whirlpool ohne Blubber ^^) gebaut. Ich habe versucht hier die Form mit ASCII Code zu zeichnen, ist aber nicht geglückt ^^

Die Form stellt euch so vor: 2,5m x 2,5m Whirlpool, ringsrum eine 0,5m Sitzfläche und dann in der Mitte eine Vertiefung wo halt die Beine drin stehen. (ca. 1,5m x 1,5m). Der untere Bereich soll komplett außen vor gelassen werden bei der Berechnung.

Der untere (Fuß-)Bereich ist aus solidem Beton und befindet sich unter der Erde. Alles oberhalb der Sitzfläche, also die Rückenlehne sozusagen, ist überirdisch und aus 11cm Porenbeton gemauert. Die Innenmaße sind 2,5 x 2,5m und die Höhe der Mauer beträgt 0,6m. Die Berechnungen beziehen sich lediglich auf diesen oberen Teil (2,5 x 2,5 x 0,6)

Ich möchte nun zum ersten berechnen, wie hoch der Druck auf die Ytong Wände ist und zweitens, ob diese Wände das theoretisch aushalten. Natürlich ist die Wand innen gefliest, was ich aber zunächst außer Acht lassen möchte. Auch das Gewebe unter den Fliesen behalte ich mir als Rettugsanker :-)



Meine Ideen:
Aus einem anderen Thread habe ich folgende Formel (Aquarienberechnung):

Gast 009 hat Folgendes geschrieben:
- Höhe ins Quadrat mal Länge geteilt durch 2 ist der Wasserdruck auf die Vorder- bzw. Hinterseite.
- Höhe ins Quadrat mal Breite geteilt durch 2 ist der Wasserdruck auf die linke bzw. rechte Seite.
- Höhe ins Quadrat mal (Länge plus Breite) ist der Wasserdruck auf alle Wände gleichzeitig.

Die Angaben sind in kg

Der Druck auf den Boden ist ja klar: Höhe mal Breite mal Länge

Thumbs up!


Vielleicht hilft das ja weiter.

Grüße, Dio
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 29. Aug 2012 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht kannst Du ein Photo machen und als Link hier einstellen oder eine Graphik als Attachment.
Bis dahin mal die Gesamtkraft auf eine einzelne senkrechte Beckenwand (Wasser bis oben) Breite B Höhe H, die Wasserdichte, ohne Herleitung:
Dionysios



Anmeldungsdatum: 29.08.2012
Beiträge: 2

Beitrag Dionysios Verfasst am: 30. Aug 2012 09:50    Titel: Video statt Foto Antworten mit Zitat

Zum Thema Foto:

Ich habe ein Video vom Poolbau. Unter Min. 2.26 kann man die Form ganz gut erkennen.

http://www.youtube.com/watch?v=vInl6IePJHg&feature=plcp

Grüße, Dio
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 30. Aug 2012 16:56    Titel: Re: Pool aus Porenbeton - Druck auf Wände berechnen Antworten mit Zitat

Dionysios hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte nun zum ersten berechnen, wie hoch der Druck auf die Ytong Wände ist und zweitens, ob diese Wände das theoretisch aushalten

Für den Druck brauchen man keine Darstellungen: Schweredruck des Wassers, je 10 m Tiefe etwa 1 bar. Was das "Aushalten" angeht: Können die Wände in sich zusammengedrückt werden? Was ist auf der Rückseite?
(Du könntest spaßhalt ein Blatt Papier in 10 km Wassertiefe halten, ohne daß etwas passiert.)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik