RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
lenzsche Regel...
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
ruri15=ruri14
Gast





Beitrag ruri15=ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 10:10    Titel: lenzsche Regel... Antworten mit Zitat

Meine Frage:
In dem Versuch nach Bild 3 wird der Aluminiumring einmal abgestoßen und einmal angezogen, wenn sich der Magnet bewegt.
a) Warum wird der Aluminiumring zum Magneten?

b) Warum entstehen nur dann magnetische Kräfte, wenn sich der Magnet bewegt?

c) Erkläre mit der lenzschen Regel, welche Polung das Magnetfeld der Aluminiumrings hat.

Meine Ideen:
zu a)
? keine Ahnung ich frage mich selbst wie das geht weil Aluminium ja eigentlich nicht Magnetisch ist.

zu b)
das hat doch was mit der Induktion zu tun oder? (induktionsgesetz)

zu c)

? keine Ahnung wie ich das erklären soll.


Bild 3:
leider kann ich es hier nicht einfügen... unglücklich
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 31. Okt 2010 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

was besagt denn die Lenzsche Regel? Was hat es mit dem Induktionsgesetz auf sich und wie hängt das so zusammen?

_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2782

Beitrag isi1 Verfasst am: 31. Okt 2010 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne das Bild 3 kann man nur raten, welche Anordnung Dir vorliegt.
_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

isi1 hat Folgendes geschrieben:
Ohne das Bild 3 kann man nur raten, welche Anordnung Dir vorliegt.


ich weiß... ich hab es auch extra auf Paint gemalt und hab dann gemerkt das man hier nicht so wie im matheboard ein Bild anhängen kann...

aber habt ihr eine ahnung wie ich es einfügen kann?

also da ist ein aluminiumring der an zwei Schnüren aufgehängt ist. dann ist da ein Dauermagnet der dort hineingeschoben wird...
wenn ihr versteht was ich meine...
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

@isi
bist du noch da?
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2782

Beitrag isi1 Verfasst am: 31. Okt 2010 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

ruri14 hat Folgendes geschrieben:
@isi
bist du noch da?
Ja, genügt Dir die Antwort von Planck nicht?

Siehe hier, da ist auch Dein Bild - nehme ich an:
http://www.leifiphysik.de/web_ph10/versuche/11lenz/lenz.htm

Wie Du ein Bild einfügen kannst? Bei mir erscheint unten 'Attachment einfügen' - damit gehts.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

ne nicht so wirklich. kannst du mir helfen? also ich versuchs mal mit dem Bild:
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

nochmal...
PhyMaLehrer



Anmeldungsdatum: 17.10.2010
Beiträge: 1074
Wohnort: Leipzig

Beitrag PhyMaLehrer Verfasst am: 31. Okt 2010 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Der Aluminiumring ist quasi eine Spule mit einer einzigen Windung, die obendrein noch kurzgeschlossen ist - falls dir das hilft.
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

hast dus? ich habs jetzt 2 mal gemacht aber er scheint es einfach nicht einzufügen...

ach so... es ist zu groß.. ich versuch mal es kleiner zu machen.
jetzt ist hier die .odt verboten...

also es gehtnicht. weil kleiner als 90kb bekomme ich es nicht....
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

PhyMaLehrer hat Folgendes geschrieben:
Der Aluminiumring ist quasi eine Spule mit einer einzigen Windung, die obendrein noch kurzgeschlossen ist - falls dir das hilft.

nein auch nicht...
PhyMaLehrer



Anmeldungsdatum: 17.10.2010
Beiträge: 1074
Wohnort: Leipzig

Beitrag PhyMaLehrer Verfasst am: 31. Okt 2010 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Daß das ganze mit elektromagnetischer Induktion zu tun hat, hast du ja schon vermutet. Was ist denn Induktion, einfach ausgedrückt?
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

induktion ist doch entstehen einer Spannung dadurch das sich entweder der Magnet oder die Spule bewegen oder?
PhyMaLehrer



Anmeldungsdatum: 17.10.2010
Beiträge: 1074
Wohnort: Leipzig

Beitrag PhyMaLehrer Verfasst am: 31. Okt 2010 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig. (Wichtig ist, daß das Magnetfeld sich ändert, was hier durch die Bewegung des Magneten geschieht. Würde der Magnet ruhig in der Spule stecken, würde keine Spannung induziert.)
Wir wissen nun schon, daß der Aluminiumring sozusagen eine Spule ist. In ihm wird also eine Spannung induziert. Da der Ring unversehrt ist, ist quasi der Stromkreis geschlossen. Spannung, geschlossener Stromkreis - wozu kommt es dann?
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, dazu das ein Strom erzeugt wird.
_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

nun.. keine ahnung. Der strom fließt halt und fließt und flíeßt ... immer im Kreis oder nicht?
ruri14



Anmeldungsdatum: 25.10.2010
Beiträge: 64
Wohnort: Tirol

Beitrag ruri14 Verfasst am: 31. Okt 2010 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

bist du noch da?
PhyMaLehrer



Anmeldungsdatum: 17.10.2010
Beiträge: 1074
Wohnort: Leipzig

Beitrag PhyMaLehrer Verfasst am: 31. Okt 2010 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

ruri14 hat Folgendes geschrieben:
Der strom fließt halt und fließt und flíeßt ... immer im Kreis oder nicht?


Ja, stimmt. Und nun denk doch mal weiter: Wenn ein Strom durch eine Spule fließt, ...
(WIr hatten ja verabredet, den Ring als kurzgeschlossene Spule mit einer Windung aufzufassen. Bei nur einer Windung wird die induzierte Spannung nur sehr klein sein. Da der Ring aber auch einen sehr kleinen Widerstand hat, fließt doch ein verhältnismäßig hoher Strom.)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik