RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Netzebenenabstand
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
oerny



Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 106

Beitrag oerny Verfasst am: 09. Aug 2009 15:46    Titel: Netzebenenabstand Antworten mit Zitat

Hi, folgendes habe ich gegeben:
einfahces kubisches Raumgitter mit 2atomiger Basis. Es befinden sich Cl- und CS+ Ionen an den Koodrinaten (0,0,0) und (.5,.5,.5) der Elementarzelle.

was bedeutet hier das 2atomig?

zeichene die Ebenen 100, 110 und 111
und berechne den Netzabstand.

Habe dazu mal ne skizze gemacht
die ersten beiden denke ich das so passen. oder?
das letzte, wie soll ich das berechnen?

Oder müsste ich das über die Miller Indizes machen, da komm ich beim ersten aber auf d=a, beim zweiten ists gleich.

bzw müsste CsCl nicht viel mehr Atome in der Elementarzelle haben?



skizze.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  8.86 KB
 Angeschaut:  12928 mal

skizze.png


schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6856
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 09. Aug 2009 20:34    Titel: Re: Netzebenenabstand Antworten mit Zitat

oerny hat Folgendes geschrieben:
Hi, folgendes habe ich gegeben:
einfahces kubisches Raumgitter mit 2atomiger Basis. Es befinden sich Cl- und CS+ Ionen an den Koodrinaten (0,0,0) und (.5,.5,.5) der Elementarzelle.

was bedeutet hier das 2atomig?

Dass die Basis des Gitters aus zwei Atomen besteht.

zeichene die Ebenen 100, 110 und 111
und berechne den Netzabstand.

Habe dazu mal ne skizze gemacht
die ersten beiden denke ich das so passen. oder?
das letzte, wie soll ich das berechnen?

Oder müsste ich das über die Miller Indizes machen, da komm ich beim ersten aber auf d=a, beim zweiten ists gleich.

bzw müsste CsCl nicht viel mehr Atome in der Elementarzelle haben?

Durch Verschieben der Basis entlang der Basisvektoren bekommt man das gesamte Gitter. Hierzu sind diese beiden Atome ausreichend. mach es dir mal klar.


Der Netzebenabstand ist (siehe Netzebene bei Wikipedia)



Bei dir wäre das






_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
oerny



Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 106

Beitrag oerny Verfasst am: 09. Aug 2009 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

naja für die 110 Ebene passt das auch rechnerisch, wenn ich die Ebenen so verschiebe, das das Atom immer in der Ebene liegt.
für die 100 und 111 Ebene find ich aber nicht.
Für die 100 finde ich das müsste a/2 sein. Oder habe ich die Ebene falsch eingezeichnet?
Der Abstand von den senkrechten Ebenen durch die Beiden Atome ist doch a/2 oder interpretiere ich da was falsch?
(hoffe man versteht was ich meine)
bzw. Verstehe ich den Netzabstand falsch?

Naja mit dem 2atomig nochmal, dann ist Basis und Elementarzelle nicht das Gleiche? Oder habe ich deine Antwort falsch verstanden? Klar ist mir, das wenn ich die Beiden Atome entsprechned verschiebe ich zu der Eleemntarzelle komme die ich mir vorstelle.
Oder ist das Beidatomige die primitive Einheitszelle?
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6856
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 10. Aug 2009 05:34    Titel: Antworten mit Zitat

oerny hat Folgendes geschrieben:
naja für die 110 Ebene passt das auch rechnerisch, wenn ich die Ebenen so verschiebe, das das Atom immer in der Ebene liegt.
für die 100 und 111 Ebene find ich aber nicht.
Für die 100 finde ich das müsste a/2 sein. Oder habe ich die Ebene falsch eingezeichnet?
Der Abstand von den senkrechten Ebenen durch die Beiden Atome ist doch a/2 oder interpretiere ich da was falsch?
(hoffe man versteht was ich meine)
bzw. Verstehe ich den Netzabstand falsch?

ich fürchte schon. vielleicht kann es dir jemand anderer erklären, ich bin auf dienstreise.

Naja mit dem 2atomig nochmal, dann ist Basis und Elementarzelle nicht das Gleiche?

Schau mal unter wikipedia nach.


Oder habe ich deine Antwort falsch verstanden? Klar ist mir, das wenn ich die Beiden Atome entsprechned verschiebe ich zu der Eleemntarzelle komme die ich mir vorstelle.
Oder ist das Beidatomige die primitive Einheitszelle?

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
oerny



Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 106

Beitrag oerny Verfasst am: 10. Aug 2009 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

oder ist der Netzebene Abstand der Abstand der Ebene zum Ursprung/zum Atom in (0|0|0). Dann könnte ich es nachvollziehen, zum nächsten Atom kann ja nicht sein, sonst wärs bei der 100 Ebene eben a/2
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik