RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Formel zur Berechnung der Bremsenergie
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
sharkoon8919



Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 7

Beitrag sharkoon8919 Verfasst am: 17. Dez 2007 16:20    Titel: Formel zur Berechnung der Bremsenergie Antworten mit Zitat

Hallo Leute hab grad ein kleines Problem bräucht also mal kurz eure hilfe...
ich schreib morgen ne arbeit und bräuchte ne formel zur berechnung der Bremsenergie.

Beispiel:
Ein Pkw fährt mit 90km/h danach bremst er innerhalb von 5s auf 60km/h ab m=1000kg
Wie groß ist die energie beim bremsvorgang???

danke schonmal für eure Hilfe
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6824
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 17. Dez 2007 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Bremsen bedeutet immer eine Umwandlung der kinetischen Energie in eine andere Energieform. Was passiert denn mit der kinetischen Energie beim Bremsen ?

Vorher 90 km/h, E(kin) = ...
Nachher 60 km/h, E(kin) = ...

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
sharkoon8919



Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 7

Beitrag sharkoon8919 Verfasst am: 17. Dez 2007 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

hey danke schonmal aber hilft mir nicht viel weiter...

ich hab mir so gedacht gedacht^^

v2-v1:t1-t2=a

a ist dann die beschleunigung

aber wie kann ich damit die energiie ausrechnen...?
bräuchte ne formel Ekin= irgendwas mit a

danke
ushi



Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 111

Beitrag ushi Verfasst am: 17. Dez 2007 17:24    Titel: Antworten mit Zitat







fällt mir sponatn ein.

edit: ach du brauchst ja noch s:

sharkoon8919



Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 7

Beitrag sharkoon8919 Verfasst am: 17. Dez 2007 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

F=m*a ist mir auch spontag eingefallen aber ich weiß nicht ob man damit ekin berechnen kann oder noch irgendwas ändern muss
ushi



Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 111

Beitrag ushi Verfasst am: 17. Dez 2007 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

steht doch alles da. musst doch nur noch umstellen, einsetzen, rumbasteln. da steht alles was du brauchst.
sharkoon8919



Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 7

Beitrag sharkoon8919 Verfasst am: 17. Dez 2007 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

danke uschi du bist ein engel^^

ich bin aber nicht so sehr physik begabt aber ic h hab jetzt mal
W=m*a²/2*t²+v*t

(was ist v0???)
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 17. Dez 2007 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die Geschwindigkeit zum Zeitpunkt 0, also am Anfang deiner Betrachtung.
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6824
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 17. Dez 2007 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

sharkoon8919 hat Folgendes geschrieben:
W=m*a²/2*t²+v*t

vorsicht, das stimmt was nicht.

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
sharkoon8919



Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 7

Beitrag sharkoon8919 Verfasst am: 17. Dez 2007 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

was den nicht???

wäre echt nett von euch wenn ihr mir die richitge formel geben könnt damit ich damit noch ein bische üben kann
schnudl
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 6824
Wohnort: Wien

Beitrag schnudl Verfasst am: 17. Dez 2007 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

sharkoon8919 hat Folgendes geschrieben:
was den nicht???

wäre echt nett von euch wenn ihr mir die richitge formel geben könnt damit ich damit noch ein bische üben kann



Hat das ? die Einheit der Energie ?

_________________
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen (Goethe)
sharkoon8919



Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 7

Beitrag sharkoon8919 Verfasst am: 17. Dez 2007 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

weiß ich nicht
sharkoon8919



Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge: 7

Beitrag sharkoon8919 Verfasst am: 17. Dez 2007 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

so leute ich bins nochmal..

ich hab echt langsam zugzwang und möchte eigentlich nur wissen welche formel ich für diese aufgabe brauch:

Ein Pkw fährt mit 90km/h danach bremst er innerhalb von 5s auf 60km/h ab m=1000kg
Wie groß ist die energie beim bremsvorgang???

ich find das super nett von euch das ihr probiert mich dazu zubringen das ich die herleitung verstehe aber wäre super von euch wenn mir jemand die richitge formel gibt. ist nicht böse gemeint

danke nochmal
ushi



Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 111

Beitrag ushi Verfasst am: 17. Dez 2007 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

pass auf du hattest es ja schon fast:







edit: hast halt die klammer vergessen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik