RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Schwerpunkt berechnen (denkbar einfach)
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
d.karusell



Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 32

Beitrag d.karusell Verfasst am: 08. Dez 2007 14:22    Titel: Schwerpunkt berechnen (denkbar einfach) Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

Aufgabe siehe Anhang:


Was habe ich falsch gemacht in meiner Rechnung ? grübelnd ( für Rechnung und Skizze siehe Anhang)

Laut Lösungsblatt soll für rauskommen


wäre toll wenn ihr mir helfen könntet Hilfe
mfg karusell

//edit wegen Schreibfehler



schwerpunkt-skizze.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  25.73 KB
 Angeschaut:  38907 mal

schwerpunkt-skizze.jpg



schwerpunkt-rechnung.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  63.88 KB
 Angeschaut:  36053 mal

schwerpunkt-rechnung.jpg



schwerpunkt1.jpg
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  schwerpunkt1.jpg
 Dateigröße:  50.97 KB
 Heruntergeladen:  31964 mal

para
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 2874
Wohnort: Dresden

Beitrag para Verfasst am: 08. Dez 2007 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich deine Rechnung nachvollziehen kann, hast du das Problem so berechnet, als ob statt einem Loch der Zylinder dort die doppelte Masse hätte. Die Fläche I ist ja der volle Kreis (55mm Durchmesser), und die Fläche II nochmal der eigentlich ausgeschnittene Teil. Jetzt hast du von beidem zusammen den Schwerpunkt berechnet, aber eben genau so ("großer Kreis + kleiner Kreis"), und nicht wie in der Aufgabe beschrieben. ;-) – Das merkst du auch daran, dass x_s bei dir größer als D/2 ist, also in Richtung des Lochs verschoben ist. Das sollte so natürlich nicht rauskommen.
Was das vorgegebene Ergebnis vom Lösungsblatt angeht, das würde ich bestätigen.

_________________
Formeln mit LaTeX
d.karusell



Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 32

Beitrag d.karusell Verfasst am: 08. Dez 2007 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

ahhh... das ist mein fehler Augenzwinkern wer richtig lesen und kucken kann ist klar im Vorteil Big Laugh

ich werd das gleich nochma berechnen.

vielen dank smile

mfg
d.karusell



Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 32

Beitrag d.karusell Verfasst am: 08. Dez 2007 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

so jetzt hab ichs,

einfach in die Tabelle für ;
eintragen

und danach die summe bestimmen.

somit komme ich nun auf

vielen dank

mfg
para
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 2874
Wohnort: Dresden

Beitrag para Verfasst am: 08. Dez 2007 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, so kann man das machen, um das zu nächst zu viel berechnete Stück wieder abzuziehen. :-)

Nur der Vollständigkeit halber: die Differenz für x_0 ist noch falsch herum. Bei deinem Koordinatensystem sollte x_0 ja negativ sein.
Noch einfacher wird die Rechnung übrigens wenn man den Ursprung in den Mittelpunkt des (ursprünglichen) Zylinders legt, dann fällt nämlich A_1*x_1 komplett weg, und außerdem entspricht dann x_S auch noch gleich x_0.

_________________
Formeln mit LaTeX
d.karusell



Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 32

Beitrag d.karusell Verfasst am: 08. Dez 2007 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Okey

ich korregiere:




danke für den Tipp das Koordinatenkreuz zu verschieben, ich werde es das nächste mal so machen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik