RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Skispringer und Reibung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
alfredo03
Gast





Beitrag alfredo03 Verfasst am: 28. Jul 2023 19:25    Titel: Skispringer und Reibung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, ich benötige Hilfe für eine Physikaufgabe die ich ganz dringend lösen muss.
Diese lautet: Ein Skispringer fährt eine Schanze hinunter, die eine Höhe von 50m und einen Neigungswinkel von 35° hat. Die Frage lautet: Wie schnell ist er beim Abspringen, wenn die Reibung 0,15 ist. Die vorherige Frage konnte ich errechnen, denn da war die Geschwindigkeit ohne Reibung gefragt und ich bin auf 31,3 m/s gekommen.
Ich habe versucht einen Lösungsansatz zu ermitteln, komme aber auf ein super unlogisches Ergebnis von 6,7 m/s.


Meine Ideen:
-mein Ansatz: hab die Länge der Schanze berechnet = 87,17m, hab die Formel für die Haftreibung benutzt= mu*m*g*cos(a) und hab danach versucht über die Beschleunigung und Zeit auf v zu kommen.

Würde mich sehr über Hilfe freuen.
LG
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18390

Beitrag TomS Verfasst am: 29. Jul 2023 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Schreib doch deinen Ansatz mal genau auf.

Letztlich benötigst die Hangabtriebskraft (berechnet mittels Gravitationsbeschleunigung f sowie dem Winkel) minus der konstanten Reibungskraft (ohne Winkel).

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 5886
Wohnort: jwd

Beitrag Mathefix Verfasst am: 29. Jul 2023 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

Energiegleichung
Du musst die Reibarbeit W_r = Reibkraft * Weg berücksichtigen.
W_pot = W_r + W_kin
m*g*h = m*g*cos(alpha)*mu*h/sin(alpha)+1/2*m*v^2
v=
Ich komme auf 27, 8 m/s
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik