RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Ladung auf dotiertem Halbleiter
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
fml



Anmeldungsdatum: 10.05.2022
Beiträge: 1

Beitrag fml Verfasst am: 10. Mai 2022 15:18    Titel: Ladung auf dotiertem Halbleiter Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,
ich kenne mich nicht sehr gut im Elektro-Bereich aus und hoffe bei folgender Überlegung auf Hilfe von Euch:
Wenn ich eine geladene Probe auf ein n-dot.Silizium Fläche bringe, kommt es dann zu einem Ladungsausgleich?

Meine Ideen:
Ich habe mir überlegt, dass es in einem p-dot. Material ja freie Außenelektronen gibt, bin mir aber unsicher inwiefern diese wirklich im Energieniveau gebunden sind und mit der Oberfläche WW.
Ich hoffe die Frage ist soweit verständlich und bitte seid nicht so streng, ich kenne mich wirklich garnicht aus in dieser Thematik.
Grüße und Vielen Dank smile
Capesius



Anmeldungsdatum: 01.05.2022
Beiträge: 20

Beitrag Capesius Verfasst am: 11. Mai 2022 15:55    Titel: Was sich im Einzelnen abspielt ... Antworten mit Zitat

... beim Kontakt zweier Festkörper, läßt sich ohne weiteres höchstens allgemein beantworten.
fml hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:...Wenn ich eine geladene Probe auf ein n-dot.Silizium Fläche bringe, kommt es dann zu einem Ladungsausgleich?

Meine Ideen:
Ich habe mir überlegt, dass es in einem p-dot. Material ja freie Außenelektronen gibt, bin mir aber unsicher inwiefern diese wirklich im Energieniveau gebunden sind und mit der Oberfläche WW. ...
Grüße und Vielen Dank smile

Hier also nur, daß es zu einem Potentialangleichvorgang, nicht notwendigerweise zu einem Ladungsausgleichsvorgang kommen wird. In einem n-dotierten Halbleiter gibt es zwar sog. Bandelektronen, aber die tummeln sich nicht alle an dessen Oberfläche und der Begriff "Außenelektronen" ist in diesem Zusammenhang fragwürdig.Ich kenne ihn aus der Chemie als die für Elektronen, die sich an chem. Bindungen beteiligen können. Man könnte sich vorstellen, daß ein positiv geladener Körper bei Annäherung durch Influenz zu einem kurzfristig auftretenden Verschiebungsstrom (der Leitungselektronen) im Halbleiter führt, so daß eine temporäre Polarisation einstellt, deren Abklingen von dessen instrinsischer Leitfähigkeit abhängt.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik