RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Thermische Dilatation
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre
Autor Nachricht
V3rzweif3lt
Gast





Beitrag V3rzweif3lt Verfasst am: 04. Jan 2022 15:21    Titel: Thermische Dilatation Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,

an folgender Aufgabe habe ich Probleme:

Die Schwungmasse einer Pendeluhr ist an
einem Messingstab mit vernachlässigbarer Masse angebracht. Die Pendeluhr gibt die Zeit bei
20?C exakt an. Wie groß ist der Betrag des Fehlers, angegeben in Sekunden pro Stunde, wenn
die Temperatur 0?C beträgt? Der lineare Ausdehnungskoeffizient von Messing ist ? = 18, 4 ×10?6K?1.


Meine Ideen:
Mein Problem ist, dass ich keine Formel finde mit der ich so einen Fehler ausrechnen kann, denn es ist ja nur ein Ausdehnungskoeffizient gegeben und eine Temperaturänderung. Ich habe versucht das durch eine Längenänderung des Pendels auszurechnen, allerdings ist in der Aufgabe ja keine Anfangslänge des Pendels gegeben. Hat irgendjemand einen Tipp, mit dem ich die Aufgabe lösen kann?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 15356

Beitrag TomS Verfasst am: 04. Jan 2022 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Schreib doch mal deinen Ansatz hier auf.
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Nils Hoppenstedt



Anmeldungsdatum: 08.01.2020
Beiträge: 1668

Beitrag Nils Hoppenstedt Verfasst am: 04. Jan 2022 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Tipp: Benutze im Ausdruck für die Periodendauer die lineare Näherung



für x << 1. Dann kürzt sich die Anfangslänge am Ende heraus.

Viele Grüße,
Nils

_________________
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Wärmelehre