RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Impuls in klassischer Mechanik und SRT
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Imfikmfol32
Gast





Beitrag Imfikmfol32 Verfasst am: 21. Dez 2021 05:47    Titel: Impuls in klassischer Mechanik und SRT Antworten mit Zitat

Hey,
wir behandeln derzeit den Impuls nach der klassischen Mechanik und als ich dann etwas weiter gesucht habe, bin ich auf Wikipedia auf verschiedene "Definitionen/Zusammenhänge" gestoßen.
Es gab einmal Impuls nach der klassischen Mechanik und nach der speziellen Relativitätstheorie.
Da kam bei mir die Frage auf, wieso gibt es hier mehrere?
Ist eine nicht richtig? Gelten sie für unterschiedliches?
Es gibt damit ja dann auch 2 Formeln. Einmal die der Mechanik und einmal der Relativitätstheorie, welche ist dann "richtiger" und bestimmt meinen zu berechnenden Impuls "genauer"?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 15177

Beitrag TomS Verfasst am: 21. Dez 2021 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Newtonsche Mechanik ist als Grenzfall für kleine Geschwindigkeiten in der speziellen Relativitätstheorie enthalten.

Mit der Ruhemasse m gilt



und



wobei der rechte Ausdruck jeweils dem aus der Netwonschen Mechanik entspricht, wenn man im o.g. Grenzfall



die Taylorentwicklung nach dem ersten Term abbricht.



EDIT: Außerdem gilt


_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.


Zuletzt bearbeitet von TomS am 21. Dez 2021 20:26, insgesamt einmal bearbeitet
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 15177

Beitrag TomS Verfasst am: 21. Dez 2021 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Imfikmfol32 hat Folgendes geschrieben:
Ist eine nicht richtig? Gelten sie für unterschiedliches?
Es gibt damit ja dann auch 2 Formeln. Einmal die der Mechanik und einmal der Relativitätstheorie, welche ist dann "richtiger" und bestimmt meinen zu berechnenden Impuls "genauer"?

Die Newtonsche Mechanik und ihre Formeln sind im o.g. Grenzfall insofern "richtig", als sie zu vernünftigen Vorhersagen führen; z.B. kann man damit funktionierende Autos konstruieren ;-)

Sie sind nicht korrekt, wenn die o.g. Bedingung kleiner Geschwindigkeiten nicht mehr anwendbar ist; dann sind die Effekte der Relativitätstheorie zu berücksichtigen, andernfalls erhält man tatsächlich falsche Vorhersagen.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.


Zuletzt bearbeitet von TomS am 21. Dez 2021 15:05, insgesamt einmal bearbeitet
Imfikmfol32
Gast





Beitrag Imfikmfol32 Verfasst am: 21. Dez 2021 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

danke
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik