RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Geschwindigkeit von Wasser aus dem Wasserhahn
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
laurin8888



Anmeldungsdatum: 15.10.2020
Beiträge: 1

Beitrag laurin8888 Verfasst am: 15. Okt 2020 11:28    Titel: Geschwindigkeit von Wasser aus dem Wasserhahn Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich will ungefähr wissen wie schnell das Wasser aus meinem Hahn kommt. Also die Geschwindigkeit in m/s bzw. km/h

Meine Ideen:
Meine Idee war, dass die Zeit messe, wie lange es dauert bis ich 1 Liter im Messbecher habe. Dann habe. Also habe ich Volumen = 1 Liter = 1 dm³ und die Zeit t = 9 Sekunden. Jetzt hab ich den Durchmesser vom Wasserhahn gemessen. Der ist ca. 1,8 cm groß. Darauf hin hab ich mir die 1 Liter in einem Rohr vorgestellt mit der Grundfläche des Durchmessers. Um die die Länge des Rohres zu kommen habe ich also das Volumen 1 dm³ = 1000 cm³ durch die Grundfläche 2 * pi * 0,6 cm.
Das sind dann ca. 266 cm Länge des Rohres. Nun hab ich die Länge als Strecke. Und rechne für die Geschwindigkeit die Strecke 2,66 m durch die Zeit 9 Sekunden. Dann komme ich auf ca. 0,295 m/s also ca. 1 km/h. Stimmt das denn das kommt mir sehr langsam vor. Wenn man überlegt wie schnell das wasser eigentlich aus dem Hahn kommt. MFG
gast--0221
Gast





Beitrag gast--0221 Verfasst am: 15. Okt 2020 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Um die die Länge des Rohres zu kommen habe ich also das Volumen 1 dm³ = 1000 cm³ durch die Grundfläche 2 * pi * 0,6 cm

Hier ist ein Fehler

Ansonsten ist das Vorgehen richtig, ich komme auf ca.
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 4190

Beitrag Mathefix Verfasst am: 17. Okt 2020 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Die Länge des Rohrs ist irrelevant.

Es gilt



gast##0221
Gast





Beitrag gast##0221 Verfasst am: 17. Okt 2020 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mathefix hat Folgendes geschrieben:
Die Länge des Rohrs ist irrelevant.

Es gilt





Es geht nicht um die Länge seines Rohres, sondern um einen Längenabschnitt im Sinne eines hypothetischen Modells, welches den selben Durchmesser wie sein Wasserhahn hat und das gleiche Gesamtvolumen fasst, sodass mit . Damit ist es zu deinen Formeln äquivalent, dient aber dem Fragesteller als anschauliches Modell (unter den gegebenen implizit angenommenen Voraussetzungen, etwa konstanter Fließgeschwindigkeit sowohl zeitlich als auch räumlich über den Rohrradius, usw.).
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik