RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Gedankenexperiment zum Spin
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
kathi02



Anmeldungsdatum: 13.05.2020
Beiträge: 8

Beitrag kathi02 Verfasst am: 25. Mai 2020 17:14    Titel: Gedankenexperiment zum Spin Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo Big Laugh

ich habe mir den Teil zum Thema Spin in dem Buch "The Theoretical Minimum"
durchgelesen, stoße jedoch auf ein Verständnisproblem und hoffe, dass ihr
mir helfen könnt.
In dem Buch wird davon ausgegangen, dass man für den Spin (was genau das ist, hatten wir in der Vorlesung leider nicht) in z-Richtung messen kann. Diesen beiden Messergebnissen werden die Zustände und zugeordnet. Soweit erstmal in Ordnung.
Wenn man nun entlang der x oder y Achse misst, können die Zustände jeweils zu 50% bei bzw. vorliegen. Weiterhin wird gesagt, dass jeder weitere Zustand
aus einer Linearkombination der beiden Grundzustände gebildet werden kann.
Allgemein ausgedrückt also:
. Die Zustände entlang der x-Richtung heißen
und
und die entlang der y-Richtung und .
Mein Problem tritt auf, wenn es darum geht, die Koeffizienten genauer zu
bestimmen.
Das z.B.

gelten soll ergibt für mich Sinn.
Was ich nun nicht verstehe ist, warum

beziehungsweise

gelten soll?

Meine Ideen:
Hier nochmal die einzelnen Zustände





Edit: Also mir ist klar, wie man mit den Zuständen auf die Ergebnisse kommt, mir geht es darum, wie man auf die Gleichung kommt, die die Zustände festlegt.

Ich hoffe, dass meine Frage verständlich ist, sonst würde ich sie natürlich nochmal abändern. Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen!
Liebe Grüße
kathi Big Laugh


Zuletzt bearbeitet von kathi02 am 25. Mai 2020 19:03, insgesamt einmal bearbeitet
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 12397

Beitrag TomS Verfasst am: 25. Mai 2020 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst mal solltest du deine Abkürzungen klären. |u> und |o> sind schon mal verwirrend.

Aber deine letzten beiden der vier Zeilen sind sicher falsch, weil z.B. links und rechts |o> vorkommt.

Warum nicht einfach für die sechs möglichen Zustände anhand dreier Basisrichtungen x,y,z sowie jeweils zweier möglicher Ausrichtungen +,-


_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
kathi02



Anmeldungsdatum: 13.05.2020
Beiträge: 8

Beitrag kathi02 Verfasst am: 25. Mai 2020 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tut mir leid, habs geändert. Ist mir beim Schreiben nicht aufgefallen
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik