RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Berechnung Transformator
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
DerMaschbaustudent



Anmeldungsdatum: 20.09.2016
Beiträge: 123
Wohnort: Walapampa

Beitrag DerMaschbaustudent Verfasst am: 04. Mai 2017 12:50    Titel: Berechnung Transformator Antworten mit Zitat

Guten Tag,

ich soll aus mir vorgegebenen Daten eine komplette Transformatorberechnung vornehmen:

In einer Leerlaufmessung wurde ermittelt:

Mit einer Belastung von wurden folgende Werte gemessen:



Nun sollen ermittlet werden:
a) Übersetzungsverhältnis Ü
b) Transformierter Wirkungswiderstand
c)Sekundärspannung im Leerlauf
d)Spannung der Hauptinduktivität im Leerlauf
e)Blindwiderstand der Hauptinduktivität
Hauptinduktivität
f) Spannung im Leerlauf
g)Spannung im Leerlauf
h)Blindwidertand der Streuinduktivität des Primärkreises
Streuinduktivität des Primarkreises
i)Spannung im Belastungfall
j)Tranformierter Belastungswiderstand



ich habe bisher nur das Übersetzungsverhältnis gelöst bekommen:

Ü

und die Sekundärspannung U_2' im Leerlauf:




Ich habe für den Rest in meinem Skript keine Formeln vorliegen, bzw. ich weiss nicht, wei ich sowas berechne.



Transformator.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Transformator.png
 Dateigröße:  10.05 KB
 Heruntergeladen:  113 mal

isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2777

Beitrag isi1 Verfasst am: 04. Mai 2017 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

In Deinem Ersatzschaltbild würde ich die Pfeile für U1 und I2' anders herum zeichnen.
b) R2' = R2 * ܲ = 15 Ohm
c) U2' = U2 * Ü = 208,3 V
d) ULH = U2'
e) XLH = ULH / I1 = 314,13 Ohm
f) Lh = XLH /(2 pi f) = 1 H
usw.
Bitte genau nachrechnen.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Zuletzt bearbeitet von isi1 am 20. Dez 2020 15:58, insgesamt einmal bearbeitet
DarkVenom



Anmeldungsdatum: 19.12.2020
Beiträge: 4

Beitrag DarkVenom Verfasst am: 20. Dez 2020 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Isi1

Könntest du mir erklären wie du auf g) gekommen bist
Welche idee steckt hinter dem Rechenschritt
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2777

Beitrag isi1 Verfasst am: 20. Dez 2020 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

DarkVenom hat Folgendes geschrieben:
Könntest du mir erklären wie du auf g) gekommen bist
Welche idee steckt hinter dem Rechenschritt
Das war Unsinn, hab's gelöscht.
Die Idee war: U1- U_LH = Ur1+U_LS1
mit Ur1 = R1 * I1

Allerdings erklärt sich mir der nach oben gerichtete Pfeil von U1 nicht, wie ich oben schon schrieb.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ
DarkVenom



Anmeldungsdatum: 19.12.2020
Beiträge: 4

Beitrag DarkVenom Verfasst am: 20. Dez 2020 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bitte um Korrektur falls meine Rechnung falsch ist

R1 * I1 + ULs1 = U1 - ULh
19,893 V e^j-85 Grad + ULs1 = 230V - 208,3Ve^j 5 grad

19,893 V e^j-85 Grad = 28,9Ve^j-38,9 grad | - 19,893 V e^j-85 grad

ULs1 = 20,82 V e^j 4,6 grad
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2777

Beitrag isi1 Verfasst am: 21. Dez 2020 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Gratuliere, DarkVenom, alles korrekt.
_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ
DarkVenom



Anmeldungsdatum: 19.12.2020
Beiträge: 4

Beitrag DarkVenom Verfasst am: 21. Dez 2020 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

isi1 hat Folgendes geschrieben:
Gratuliere, DarkVenom, alles korrekt.


Vielen Dank!
DarkVenom



Anmeldungsdatum: 19.12.2020
Beiträge: 4

Beitrag DarkVenom Verfasst am: 21. Dez 2020 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

isi1 hat Folgendes geschrieben:
Gratuliere, DarkVenom, alles korrekt.


Hi Isi1,

Ich habe folgende Fragen.
Im Belastungsfall sollen die Ströme I‘2 und -I‘2 sowie die Spannung ULh und der Strom IM berechnet werden.

Den Strom I‘2 im Belastungsfall mit positivem Vorzeichen, habe ich mit
I‘2 = - U‘2 / R‘a berechnet = 1,92 A e - j 18,1 grad
Für -I‘2 habe ich dasselbe raus, ist das richtig?

Für IM habe ich folgende Knotenpunktgleichung aufgestellt:
I1 - (-I‘2) - IM = I1 + I‘2 = IM = 2,048Ae^-j 31.1 grad + 1,92A e^-j 18.1 grad = 3,94 A e^-j 24,8 grad

Die Spannung ULh:
ULh= IM * j XLh = 3,94 A e^-j 24,8 grad * 314,13 ohm e ^90grad = 1237,67 Ve^j 65,2 grad
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik