RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Ball fällt von Dach
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
33333
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Apr 2017 19:18    Titel: Ball fällt von Dach Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Moin,
Ich brauche Hilfe bei dieser Aufgabe:

"Ein vollkommen elastischer Ball wird vom Dach eines Gebäudes fallengelassen (An-fangsgeschwindigkeit v0 = 0 m/s). Ein Beobachter, der im Gebäude an einem 1,2 m hohen Fenster steht, bemerkt, dass der Ball 0,125 s braucht, um von der Oberkante bis zur Unterkante des Fensters zu fallen. Nach 2 s erscheint der Ball wieder an der Unterkante des Fensters, nachdem er am Boden elastisch reflektiert wurde (Umkehr der Auftreffge-schwindigkeit!).
Wie hoch ist das Gebäude?"


Meine Ideen:

Ich habe schon eine Skizze erstellt und V_1; V_2 und S_2 berechnet. ( Unterstrichene Ergebnisse)
Ich bin mir aber nicht sicher ob die Ergenisse richtig sind bzw ob meine SKizze überhaupt stimmt.
Könnt ihr das bitte überprüfen?

MfG!

Edit: Ich hätte die Indizes wohler eher 1,2,3 anstatt 0,1,2 nennen sollen weil das so etwas irreführend ist oder?
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 11634

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2017 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

33333 hat Folgendes geschrieben:
Ich bin mir aber nicht sicher ob die Ergenisse richtig sind bzw ob meine SKizze überhaupt stimmt.
Könnt ihr das bitte überprüfen?


Nur wenn Du Deine Skizze und die Ergebnisse auch mal zeigst.

isi1 hat Folgendes geschrieben:
oben am Fenster vo = 10,21 m/s


Das dürfte eher die Geschwindigkeit am unteren Ende des Fensters sein.

isi1 hat Folgendes geschrieben:
unten bis Boden s2 = ½ g t² = 4,118 m


Das verstehe ich überhaupt nicht. An der Unterkante des Fensters hat der Ball doch schon eine gewisse Geschwindigkeit. Und dann fällt er noch eine Sekunde lang bis er am Boden aufkommt. Selbst wenn die Geschwindigkeit an der Fensterunterkannte Null wäre, wäre die Fallhöhe bei einer Sekunde Fallzeit schon 4,905m.

Bei mir kommt jedenfalls eine Gebäudehöhe von 20,43m raus.

EDIT: Oh, isi1 hat ihren Beitrag mittlerweile gelöscht.
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2323

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2017 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich hatte die Fehler schon selbst bemerkt - tut mir leid.
z.B unten bis Boden s2 = (vu+vb)/2 * 1s

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Zuletzt bearbeitet von isi1 am 17. Apr 2017 21:00, insgesamt einmal bearbeitet
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 11634

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2017 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

isi1 hat Folgendes geschrieben:
Geschwindigkeit oben am Fenster vo = 10,21 m/s
unten am Fenster vu = 8,987 m/s


Ist das nicht gerade andersrum?

isi1 hat Folgendes geschrieben:
am Boden vb = vu + 1s * g = 18,794 m/s


Selbst wenn das stimmen würde, wie kommst Du dann auf eine Gebäudehöhe von ca. 24m? Der Energieerhaltungssatz spricht jedenfalls dagegen.



EDIT: Ach je, jetzt hat isi1 ihren zweiten Beitrag auch schon wieder gelöscht. Ich komme gar nicht mehr so schnell nach.
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2323

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2017 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

GvC hat Folgendes geschrieben:
isi1 hat Folgendes geschrieben:
am Boden vb = vu + 1s * g = 18,794 m/s
Selbst wenn das stimmen würde, ...
Ich bin etwas verspielt heute, GvC.
Aber sag mal, die Geschwindigkeit am Boden vb ist doch die unten am Fenster + g*1s, oder?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 11634

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2017 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

isi1 hat Folgendes geschrieben:
Aber sag mal, die Geschwindigkeit am Boden vb ist doch die unten am Fenster + g*1s, oder?


Ja. Und die Geschwindigkeit an der Fensterunterkante ist vu= 10,213 m/s.

Mein Rechenweg wäre sowieso ein bisschen anders gewesen.





Dabei ist die Fensterhöhe und die Zeit des Vorbeiflugs.

Dann ist die Geschwindigkeit am Boden


mit
t = Fallzeit von Fensterunterkante bis zum Boden

Die Gebäudehöhe lässt sich dann mit dem Energieerhaltungssatz bestimmen.



Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik