RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Drehimpulsoperator
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
nube



Anmeldungsdatum: 07.01.2017
Beiträge: 1

Beitrag nube Verfasst am: 07. Jan 2017 19:18    Titel: Drehimpulsoperator Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo an alle :)

Ich habe eine Verständnisfrage zum Drehimpulsoperator und hoffe ihr könnt mir hierbei helfen.
Wie ich verstanden habe hat man das Quadrat des Drehimpulsoperators eingeführt , weil es mit dem Drehimpuls in jeweils x,y, und z- Richtung vertauscht. Nun frage ich mich, ob das L^2 auch eine physikalische Bedeutung hat und wie genau es gemessen werden kann?

Liebe Grüße

Meine Ideen:
!
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 13870

Beitrag TomS Verfasst am: 07. Jan 2017 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Die physikalische Bedeutung ist vollkommen analog zur klassischen Mechanik das Quadrat des Betrags des Drehimpulses.

Gemessen werden kann diese Observable prinzipiell beliebig genau. Warum?
2gezer



Anmeldungsdatum: 14.04.2013
Beiträge: 1

Beitrag 2gezer Verfasst am: 08. Jan 2017 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Habe meine Zugangsdaten wieder gefunden Tanzen

Danke lieber Toms für die rasche Antwort, allerdings versteh ich jetzt leider nicht mehr als vorher.
Was ist denn denn die physikalische Bedeutung des Quadrats des klassischen Drehimpuls im Betrag?

Mit der Messung meine ich auch nicht das mathematische Konstrukt in Diracnotation, sondern wie und was Messe ich? Und welche Auskunft verschafft mir? Die gemessene Observable? Kann ich dann wissen in welchem Orbital sich der Elektron höchstwahrscheinlich befindet, oder bekomme ich dann ein Bild des Orbitallmodells selbst dadurch?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 13870

Beitrag TomS Verfasst am: 08. Jan 2017 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Na, ein Objekt hat einen klassischen Drehimpuls



bzw. speziell Bahndrehimpuls



Davon der Betrag bzw. dessen Quadrat bestimmen die Länge dieses Vektors.


Zur Observablen bzw. Messung. Das eine Observable vorliegt ist eine formale Feststellung, d.h. es handelt sich um eine Größe, die prinzipiell gemessen werden kann; es sagt nichts darüber, wie diese praktisch zu messen ist.

Stell' dir zunächst einfach vor, dass z.B. viele einzelne Quantenobjekte Dreimpuls auf ein makroskopisches Objekt übertragen, das dann zu rotieren beginnt.


Inwiefern möchtest du das denn speziell für das Wasserstoffatom verstehen?

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik