RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
bewegte Schallquelle und bewegter Empfänger
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Silvan



Anmeldungsdatum: 02.12.2014
Beiträge: 1

Beitrag Silvan Verfasst am: 02. Dez 2014 07:56    Titel: bewegte Schallquelle und bewegter Empfänger Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo zusammen

Ich habe ein Problem mit der folgenden Aufgabe:

Fledermäuse orientieren sich anhand der Echos ihrer Ultraschall-Signale. Bei der Reflexion ändert eine Schallwelle nicht ihre Frequenz; bewegt sich aber eine Schallquelle mit der Geschwindigkeit v_Q auf einen ruhenden Beobachter zu, so verändert sich die registrierte Frequenz f nach der Formel:
f= f_0 /(1-v_Q/u); nähert sich umgekehrt der Beobachter einer ruhenden Schallquelle mit der
Geschwindigkeit v_B, so gilt die Formel: f= f_0*(1+v_B/u).
Nach welcher Formel kann man die Frequenz berechnen, die eine Fledermaus wahrnimmt, während sie auf eine Mauer zufliegt und dabei ständig Orientierungs-Signale ausstösst?
(A) f=f_0 (1 - v_Q / v_B)
(B) f=f_0 - (1 - v_Q / u) / (1 + v_B / u)
(C) f=f_0 - (1 + v_Q /u) / (1 ? v_B / u)
(D) f=f_0 + (1+vB /u) / (1 - v_Q / u)
(E) (v_B und v_Q sind in der beschriebenen Situation faktisch nicht zu unterscheiden)

Anscheinend ist Antwort C richtig, jedoch weiss ich nicht warum.

Meine Ideen:
Meine Idee war es die erste Formel (bewegte Schallquelle bewegt sich auf Wand zu) als f_0 in die zweite Formel (ruhende Schallquelle - bewegter Beobachter) einzusetzen.

Somit würde es folgendes geben:

f= f_0 * (1+v_B/u)/(+-v_Q/u)

Aber dies ist anscheinend nicht die richtige Lösungen - wäre sehr froh um eure Hilfe!

Liebe Grüsse
Silvan
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 02. Dez 2014 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Fledermaus
Fledermaus = Sender 1
Wand = Empfänger 1 = Sender 2
Fledermaus = Empfänger 2

Aus allgemeiner Sicht*) ist


*) Bei der Untersuchung des akustischen DOPPLER Effekts geht man von der Ausbreitung einer ebenen Welle aus, die von einem relativ zu ihr bewegten Sender S erzeugt wird und einem ebenfalls bewegten Empfänger E empfangen wird. Die Grenzen des Modells sind Relativbewegungen nahe der Schallgeschwindigkeit c und die nicht mehr Ebenheit der Welle, wenn S und E zu nahe sind. Ansonsten hat man es recht allgemein mit bewegter Quelle und bewegtem Sender zu tun.

Sender
Empfänger
Wellenausbreitung



[/latex]
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik