RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
E=mc^2 und E=hf gleichsetzen?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
TUXI



Anmeldungsdatum: 25.09.2014
Beiträge: 1

Beitrag TUXI Verfasst am: 25. Sep 2014 20:12    Titel: E=mc^2 und E=hf gleichsetzen? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Kann man ohne weiteres die Gleichungen E=mc^2 und E=hf gleichsetzen?

Meine Ideen:
E=mc^2=hf
hf=mc^2
ibonito



Anmeldungsdatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag ibonito Verfasst am: 25. Sep 2014 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Energie ist Energie, also meiner Meinung nach ja, was willst du denn erreichen?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 13900

Beitrag TomS Verfasst am: 25. Sep 2014 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

E=mc^2 gilt für Teilchen mit m>0, E=hf für masselose Photonen.
_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
ibonito



Anmeldungsdatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag ibonito Verfasst am: 26. Sep 2014 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Photonen besitzen doch auch eine Masse:

jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8220

Beitrag jh8979 Verfasst am: 26. Sep 2014 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nein.

(Deswegen sollte man eigentlich nur promovierten Physiker erlauben E=mc^2 zu benutzen... und selbst da nicht allen Augenzwinkern )
ibonito



Anmeldungsdatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag ibonito Verfasst am: 26. Sep 2014 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst du mich denn dahingehend aufklären? Denn so hab ich es im Physik Lk gelernt. grübelnd
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8220

Beitrag jh8979 Verfasst am: 26. Sep 2014 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

TomS hat Folgendes geschrieben:
E=mc^2 gilt für Teilchen mit m>0, E=hf für masselose Photonen.

Das hier von Tom ist vermutlich auch hilfreich:
http://www.physikerboard.de/topic,39450,-faq---erzeugung-von-masse-aus-energie.html
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 13900

Beitrag TomS Verfasst am: 26. Sep 2014 06:53    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht letztlich um die Sinnhaftigkeit des Konzepts der relativistischen Masse:

It is not good to introduce the concept of the [relativistic] mass M = ... of a moving body for which no clear definition can be given. It is better to introduce no other mass concept than the ’rest mass’ m. Instead of introducing M it is better to mention the expression for the momentum and energy of a body in motion.
(Einstein)


The concept of "relativistic mass" is subject to misunderstanding. That's why we don't use it. First, it applies the name mass - belonging to the magnitude of a 4-vector - to a very different concept, the time component of a 4-vector. Second, it makes increase of energy of an object with velocity or momentum appear to be connected with some change in internal structure of the object. In reality, the increase of energy with velocity originates not in the object but in the geometric properties of spacetime itself.
(Taylor and Wheeler)


Man kann anders darüber denken, aber es bringt keinen zusätzlichen Erkenntnisgewinn, sondern führt zu Missverständnissen. Moderne Lehrbücher halten sich meist daran; bis in die Schulbücher hat sich diese Erkenntnis mich nicht durchgesetzt (die Aussage von Einstein stammt aus 1948).

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik