RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Warum sollte ein Photon jemals erlöschen?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
backhendl



Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 35
Wohnort: Wien 1200

Beitrag backhendl Verfasst am: 02. Sep 2014 18:35    Titel: Warum sollte ein Photon jemals erlöschen? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
wenn ein Photon das 13,7 Milliarden jahre unterwegs ist sich nicht verändert hat warum sollte es sich dann jemals verändern.
Zwar glaub ich an einer Geistertmaterie (hat nichts mit Geister zu tun)sondern mit zwei gepaarten Photonen.
Die so fein ist das unmöglich ist sie zu erfassen mit der Physik von heute und nur die auswirckungen zu sehn sind.In was sollten Photonen zerfallen in sowas wie die Geisterteilchen aus denen die Geistermaterie besteht das kann ja sein das es so eine Materie gibt nur gibt es keinen hinwaiss darauf das Photonen jemals zerfallen ich hab noch nie gehört das es einen unterschied gibt zwischen Photonen die schon 10 Milliardenlichtjahre unterwegs sind oder welchen die hier neu erzeugt worden sind.Sollte so eine Geistermaterie exestieren zumindest hat sie einfluss auf Photonen und wechselwirkt vieleich auf irgendeine art mit diesen im ganzen Universum.

Meine Ideen:
Geistermaterie Geisterteilchen
Stolperstein



Anmeldungsdatum: 15.04.2013
Beiträge: 70
Wohnort: Erfurt

Beitrag Stolperstein Verfasst am: 03. Sep 2014 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Die Geister, die ich rief, wede ich auch nicht mehr los.
Es gibt keine Photonen. Es gibt nur EM Wellen.
Jede EM Welle weist einen Bereich auf, wo sich die Feldlinien bündeln.
Hier treten starke elektrische als auch magnetische Kräfte auf. Sind nun diese Feldkräfte stärker, als der Zusammenhalt der Materie, so wird diese verändert. Erst dann tritt Wechselwirkung zwischen Licht und Materie auf.
Hippocampus



Anmeldungsdatum: 29.06.2014
Beiträge: 83

Beitrag Hippocampus Verfasst am: 03. Sep 2014 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Stolperstein hat Folgendes geschrieben:
Die Geister, die ich rief, wede ich auch nicht mehr los.
Es gibt keine Photonen. Es gibt nur EM Wellen.
Jede EM Welle weist einen Bereich auf, wo sich die Feldlinien bündeln.
Hier treten starke elektrische als auch magnetische Kräfte auf. Sind nun diese Feldkräfte stärker, als der Zusammenhalt der Materie, so wird diese verändert. Erst dann tritt Wechselwirkung zwischen Licht und Materie auf.

Warum musst du ausgerechnet in diesem Forum trollen?
Peff



Anmeldungsdatum: 04.05.2014
Beiträge: 135

Beitrag Peff Verfasst am: 03. Sep 2014 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Schon mal was von Welle-Teilchen-Dualismus gehört?

Photonen wechselwirken mit Materie. In diesem Zusammenhang können sie auch zerfallen (Paarbildung). Ohne Wechselwirkung zerfällt ein Photon nicht. Seine Frequenz kann sich aber vom Zeitpunkt der Emission bis zum Zeitpunkt der Absorption ändern. Stichwort: Rotverschiebung - gravitativ oder kosmologisch

Was meinst du konkret mit Geistermaterie bzw. gepaarten Photonen? Sprichst du von Verschränkung? Mit dem Zerfall von Photonen hat Verschränkung nichts zu tun.
backhendl



Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 35
Wohnort: Wien 1200

Beitrag backhendl Verfasst am: 03. Sep 2014 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Stolperstein hat Folgendes geschrieben:
Die Geister, die ich rief, wede ich auch nicht mehr los.
Es gibt keine Photonen. Es gibt nur EM Wellen.
Jede EM Welle weist einen Bereich auf, wo sich die Feldlinien bündeln.
Hier treten starke elektrische als auch magnetische Kräfte auf. Sind nun diese Feldkräfte stärker, als der Zusammenhalt der Materie, so wird diese verändert. Erst dann tritt Wechselwirkung zwischen Licht und Materie auf.



Dann beschreib ich halt Photonen so das sind EM Wellen und die bestehen Lichtquanten die so schwingen das sie in einen sichtbaren bereich sind auch Licht oder Photonen genannt

Je nach schwingung können diese Lichtquanten auch Strom Magnetfelder usw erzeugen

Um das kurz zu fassen hat man je nach dem wie das Quant oder der Lichtquant schwingt einen namen gegeben staht es nach der Frequenz per namen zu nennen und weil es so einfacher ist

auserdem wusste man nicht das das Lichtquant also Photon oder Boson immer das selbe ist erste erkenntnise gabs erst als der Elektronismus mit den Magnetismus vereinigt wurden zum EM

auserdem ist es auch erstaunlich das das Lichtquant grosser ist mit 10 hoch minus 34 als der string mit 10 hoch minus 35

auserdem kann man den Quant verschänken als gepaartes Photon also Quant und auch als als drillings Photone bez Quanten was diese getrennten (geteilten) Quanten verbindet ist nicht bekannt egal wie weit weit die gepaarten oder drilling Quanten voneinander getrennt sind ihre informationen vergehen ohne zeitverlust dreht man das eine dreht sich das andere wie gesagt ohne zeitverlust von a nach b oder von a nach b und nach c

_________________
Ich bin Vegan wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten oder welche behalten


Zuletzt bearbeitet von backhendl am 04. Sep 2014 17:09, insgesamt 2-mal bearbeitet
backhendl



Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 35
Wohnort: Wien 1200

Beitrag backhendl Verfasst am: 03. Sep 2014 21:19    Titel: Re: Warum sollte ein Photon jemals erlöschen? Antworten mit Zitat

backhendl hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
wenn ein Photon das 13,7 Milliarden jahre unterwegs ist sich nicht verändert hat warum sollte es sich dann jemals verändern.
Zwar glaub ich an einer Geistertmaterie (hat nichts mit Geister zu tun)sondern mit zwei gepaarten Photonen.
Die so fein ist das unmöglich ist sie zu erfassen mit der Physik von heute und nur die auswirckungen zu sehn sind.In was sollten Photonen zerfallen in sowas wie die Geisterteilchen aus denen die Geistermaterie besteht das kann ja sein das es so eine Materie gibt nur gibt es keinen hinwaiss darauf das Photonen jemals zerfallen ich hab noch nie gehört das es einen unterschied gibt zwischen Photonen die schon 10 Milliardenlichtjahre unterwegs sind oder welchen die hier neu erzeugt worden sind.Sollte so eine Geistermaterie exestieren zumindest hat sie einfluss auf Photonen und wechselwirkt vieleich auf irgendeine art mit diesen im ganzen Universum.

Meine Ideen:
Geistermaterie Geisterteilchen ich kann das auch als nicht erfassbare Materie bezeichnen die aus einen Bran besteht oder unsichtbaren teilchen irgendwas muss die gepaarten Ouanten also Photonen verbinden

_________________
Ich bin Vegan wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten oder welche behalten
Peff



Anmeldungsdatum: 04.05.2014
Beiträge: 135

Beitrag Peff Verfasst am: 03. Sep 2014 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist kaum möglich bei dem Satzbau aus deinen Texten irgendwas Sinnvolles herauszulesen. Extrem anstrengend. Da vergeht mir echt die Lust...
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 03. Sep 2014 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Don't feed the troll! Teufel
backhendl



Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 35
Wohnort: Wien 1200

Beitrag backhendl Verfasst am: 03. Sep 2014 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Peff hat Folgendes geschrieben:
Es ist kaum möglich bei dem Satzbau aus deinen Texten irgendwas Sinnvolles herauszulesen. Extrem anstrengend. Da vergeht mir echt die Lust...



an dem txt hat alles sinn auchg wenn ich satzeichen auslasse das versteht im chat ja jede oma zumendest den txt auch wenn sie den sinn nicht versteht

_________________
Ich bin Vegan wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten oder welche behalten
backhendl



Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 35
Wohnort: Wien 1200

Beitrag backhendl Verfasst am: 04. Sep 2014 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
Don't feed the troll! Teufel



http://de.wikipedia.org/wiki/Photon
Wos Zwutscherst
Klar glt das Photon als Quant und zwar bei der Elektroschwachen wechselwickung da macht es keionen unterschied.
ab einen 10tel Milliardstest sek nach dem Urknall der radadius betrug 3,33333333 cm und der durmessser das doppelte

der Quant hat eine Ruhemasse und das Lichtquant hat keine aber dafür ist es Energie .Und Masse ist nun mal Energie oder Energie auch Masse
Am besten sieht man das wenn Licht eine dicht fast von Silber hat da war das uiversum ca 6.6666 cm gross

Das WZ Boson (den Radioaktivezerfall vermittelt) wird ich als Quant so schwer iwie ein Silberatom zumindest fast so schwer nicht nur das Quant auch das auch das Lichtquant also das Photon(den EM vermittelt )hat also den selben Energiewert bei diesn temperaturen und es gibt keinen unterschied zwischen den Qunten und Photonen das sagt die Elektroschwachewechselwoikung aus.

Irgendeinen bereich muss es geben wo diese Quanten und Bosonen Photonen ein und die selben werte haben ALSO DAS SELBE SIND weil sonst gebe es gar nicht die Elektroschwachewechselwirckung das hab ich oben beschrieben

_________________
Ich bin Vegan wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten oder welche behalten


Zuletzt bearbeitet von backhendl am 04. Sep 2014 09:17, insgesamt 9-mal bearbeitet
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 04. Sep 2014 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

backhendl hat Folgendes geschrieben:

an dem txt hat alles sinn auchg wenn ich satzeichen auslasse das versteht im chat ja jede oma zumendest den txt auch wenn sie den sinn nicht versteht

Satzzeichen, Grammatik und Rechtschreibung haben durchaus ihren Sinn, nämlich dass man sich so verständigen kann, dass andere Menschen wissen was gemeint ist. Wenn man konsequent alles drei vernachlässigt, sollte man sich nicht wundern, wenn andere keine Lust haben sich durch so einen Text durchzuquälen. Niemand verlangt hier perfektes Deutsch und Texte ohne Fehler, aber ab einer gewissen Grenze haben nur sehr wenige Lust sich das anzutun.

Davon abgesehen enthält Dein Post hier keine einzige Frage, sondern ist schlicht ein Statement dessen, was Deiner Phantasie ohne jeden Rückgriff auf die Wirklichkeit entsprungen ist... Was erwartest Du darauf als Antwort?
Stolperstein



Anmeldungsdatum: 15.04.2013
Beiträge: 70
Wohnort: Erfurt

Beitrag Stolperstein Verfasst am: 04. Sep 2014 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat Peff
Zitat:



Schon mal was von Welle-Teilchen-Dualismus gehört?


Habe ich natürlich. Habe auch lange daran geglaubt.

Zitat:

Seine Frequenz kann sich aber vom Zeitpunkt der Emission bis zum Zeitpunkt der Absorption ändern. Stichwort: Rotverschiebung - gravitativ oder kosmologisch



[quote]

Wir möchten doch bitte bei der Wahrheit bleiben: Nicht das Photon verändert seine Frequenz sondern die EM Welle ändert bei Rotverschiebung ihre Frequenz. Die Anzahl der Photonen bleibt dabei konstant.

Wieso können eigentlich nur hochenergetische Photonen eine Paarbildung hervorrufen. Wobei hochenergetische Photonen schon ein Bergiff ist, der der Physik widerspricht, denn jedes Photon weist die gleiche Energie auf.
Energie = Wirkungsquantum x Frequenz.
Mit der Frequenz steigt natürlich auch die Frequenz selbst, so dass für jede Welle nur ein Photon, Quant, Lichtteilchen oder anderer Bergiff in jeder Welle zu finden ist.

Zu Hippocampus
Zitat:
Warum musst du ausgerechnet in diesem Forum trollen?


Weil es mir Spaß macht, selbstständig zu denken und neue Ideen und Gedanken zu erörtern.
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8228

Beitrag jh8979 Verfasst am: 04. Sep 2014 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Stolperstein hat Folgendes geschrieben:

Weil es mir Spaß macht, selbstständig zu denken und neue Ideen und Gedanken zu erörtern.

Das ist natürlich sehr löblich... allerdings ist bei der Bestimmtheit mit der Du hier physikalischen Unsinn vertrittst zu sagen, dass Du definitiv mehr Physik lernen musst und sehr viel mehr nachdenken musst, bevor Du hier so einen Quatsch postet.
backhendl



Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 35
Wohnort: Wien 1200

Beitrag backhendl Verfasst am: 04. Sep 2014 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Stolperstein"]Zitat Peff
Zitat:



Schon mal was von Welle-Teilchen-Dualismus gehört?


Habe ich natürlich. Habe auch lange daran geglaubt.

Zitat:

Seine Frequenz kann sich aber vom Zeitpunkt der Emission bis zum Zeitpunkt der Absorption ändern. Stichwort: Rotverschiebung - gravitativ oder kosmologisch



Zitat:


Wir möchten doch bitte bei der Wahrheit bleiben: Nicht das Photon verändert seine Frequenz sondern die EM Welle ändert bei Rotverschiebung ihre Frequenz. Die Anzahl der Photonen bleibt dabei konstant.

Wieso können eigentlich nur hochenergetische Photonen eine Paarbildung hervorrufen. Wobei hochenergetische Photonen schon ein Bergiff ist, der der Physik widerspricht, denn jedes Photon weist die gleiche Energie auf.
Energie = Wirkungsquantum x Frequenz.
Mit der Frequenz steigt natürlich auch die Frequenz selbst, so dass für jede Welle nur ein Photon, Quant, Lichtteilchen oder anderer Bergiff in jeder Welle zu finden ist.

Zu Hippocampus
Zitat:
Warum musst du ausgerechnet in diesem Forum trollen?


Weil es mir Spaß macht, selbstständig zu denken und neue Ideen und Gedanken zu erörtern.

Dann besser es aus ist ja nicht so falsch.Gepaarte Photonen sind verschränkt .Da wird ein Photon genomen in einen Prisma geteilt der energiewert des Photon ist in diesen fall egal und von einander weggeschickt das eine nach links das andere nach rechts man kann die Photonen auch mit unterschidlicher frequenz wegschicken das eine durch Wasser das andere durch Vakuum ;das besondere daran ist das wenn man das eins dreht, dreht sich das andere auch es kommt noch besser egal wie weit die Photonen vonenander weg sind sie drehen sich immer gleichzeitig wenn eines davon gedreht wird ohne zeitverlust von A nach B.

Das Plankische Wirckungsquantum geht nur Photonen was also auvh den Gammaquant an und nicht Quanten aus den alpha und Betazerfall

Das W&Z Boson und das Photon sind bei sehr heissen temperaturen gleichwertig also Symetrisch


Ich glaub das man im Wirckungsquantum auch die frequenz vom vpm Gammabereich eingeben kann.
Das weiss ich jetzt nicht

_________________
Ich bin Vegan wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten oder welche behalten


Zuletzt bearbeitet von backhendl am 04. Sep 2014 22:42, insgesamt einmal bearbeitet
Peff



Anmeldungsdatum: 04.05.2014
Beiträge: 135

Beitrag Peff Verfasst am: 04. Sep 2014 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Boar! Also den Quatsch, den du da jetzt geschrieben hast, kann ganz sicher auch deine Oma nicht mehr verstehen. LOL Hammer
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 04. Sep 2014 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

OT
Peff hat Folgendes geschrieben:
[...] kann ganz sicher auch deine Oma nicht mehr verstehen.

Darf ich hier, als "alter Ossi" gewissermaßen, ein Veto einlegen? Ich kenne (altersbedingt) einige Großmütter, die in der Ostzone eine ausgezeichnete mathematisch / naturwíssenschaftliche Bildung durchlaufen haben und das auch sehr liebevoll an ihre Enkel weitervermitteln. :-)
backhendl



Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 35
Wohnort: Wien 1200

Beitrag backhendl Verfasst am: 04. Sep 2014 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

franz hat Folgendes geschrieben:
OT
Peff hat Folgendes geschrieben:
[...] kann ganz sicher auch deine Oma nicht mehr verstehen.

Darf ich hier, als "alter Ossi" gewissermaßen, ein Veto einlegen? Ich kenne (altersbedingt) einige Großmütter, die in der Ostzone eine ausgezeichnete mathematisch / naturwíssenschaftliche Bildung durchlaufen haben und das auch sehr liebevoll an ihre Enkel weitervermitteln. :-)


Was anderes macht es sinn wenn man im Plankischen Wirckungsquantum mit den angaben der frequenz variiert zb infarotbereich und gamma bereich

Glaub es mir vor kurzen hat es tests gegeben mit gepaarten Photonen die die Wissenschaftler mit unterschiedlicher frequenz voneinender weggeschickt haben.
Soll auch dann mit unterschidlicher geschwindigkeit gehn.

_________________
Ich bin Vegan wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten oder welche behalten
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik