RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Higgs-Feld im Raum
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Universum314
Gast





Beitrag Universum314 Verfasst am: 10. Aug 2012 20:48    Titel: Higgs-Feld im Raum Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo. Ich habe jetzt schon des öfteren gelesen, dass die Ruhemassen der Elementarteilchen durch die ständige und kontinuierliche Wechselwirkung mit dem Higgs-Feld entstehen. D.H. das Higgs-Feld existiert im Raum und die Wechselwirkung der Elementarteilchen mit diesem Feld erzeugt Ruhemasse. Jetzt sagt aber Herr Prof. Dr. Harald Lesch in folgendem Video, dass das Higgs-Feld gar nicht im Raum existiert und die Ruhemassen der Elementarteilchen kurz nach dem Urknall entstanden sind. Was stimmt den nun? Ist es die kontinuierliche Wechselwirkung der Elementarteilchen mit dem Higgs-Feld, welche Masse erzeugt oder war es die Wechselwirkung der Elementarteilchen kurz nach dem Urknall? Hier ist der Link zu dem Video: http://www.youtube.com/watch?v=f87ntn35xGQ


Meine Ideen:
Danke
szabo



Anmeldungsdatum: 29.12.2011
Beiträge: 25
Wohnort: Dresden

Beitrag szabo Verfasst am: 05. Sep 2012 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
also der verehrte Herr Lesch hat hierbei recht, in dem er sagt, dass dem Higgs-Feld heutzutage keine Existenz mehr zugeschrieben werden kann, denn die Energien bei denen diese Wechselwirkungen stattfinden sind viel höher, als die im 'Alltag' vorherrschenden. Die Masse 'entsteht' hierbei immernoch durch die Wechselwirkung mit diesem Higgs-Feld, nur hängt da die populärwissenschaftliche Erklärung von 'Reibung' oder ähnlichem ein wenig. Es ist vielmehr so, dass die Elementarteilchen bei sehr hohen Energien mit dem Higgs-Feld wechselwirken und die Eigenschaft der Ruhemasse, soetwas die der Schatten dieser Wechselwirkung ist. Man muss dabei darauf achten, das die theoretischen Konstrukte, wie der Higgsmechanismus bei einer anderen Energieskala funktionieren, als das was wir in unserem Alltag so kennen. Um nun trotzdem Aussagen über alltägliche Energiebereiche machen zu können, muss das theoretische Konstrukt neu skaliert werden. Dabei spielen jedoch Prozesse, wie Symmetriebrechung und Renormierung eine Rolle und in diesem Sinne entsteht die Ruhemasse von Elementarteilchen durch die 'reskalierte' Wechselwirkung mit dem Higgs-Feld.

LG
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11969

Beitrag TomS Verfasst am: 06. Sep 2012 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe hier ein paar Formeln dazu aufgeschrieben

http://www.physikerboard.de/topic,29100,40,-higgs-feld---higgs-boson.html

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Universum314
Gast





Beitrag Universum314 Verfasst am: 07. Sep 2012 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also entsteht Masse gar nicht durch die kontinuierliche Wechselwirkung mit dem Higgs-Feld? Die Teilchen haben kurz nach dem Urknall einmal mit dem Higgs-Feld wechselgewirkt und dadurch, einmalig, ihre Ruhemasse erhalten?
Universum314
Gast





Beitrag Universum314 Verfasst am: 07. Sep 2012 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde gerne noch etwas hinzufügen.
Man sagt doch immer, dass die Elementarteilchen durch das Higgs-Feld ständig und pausenlos abgebremst werden. Stimmt das denn überhaupt?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11969

Beitrag TomS Verfasst am: 07. Sep 2012 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
Also entsteht Masse gar nicht durch die kontinuierliche Wechselwirkung mit dem Higgs-Feld? Die Teilchen haben kurz nach dem Urknall einmal mit dem Higgs-Feld wechselgewirkt und dadurch, einmalig, ihre Ruhemasse erhalten?

Doch, es findet eine Art ständige WW statt, die den Teilchen ihre Masse verleiht.

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
Man sagt doch immer, dass die Elementarteilchen durch das Higgs-Feld ständig und pausenlos abgebremst werden. Stimmt das denn überhaupt?

Nein, das ist ein Vergleich, der deutlich hinkt. Die Teilchen bekommen eine Masse und damit auch Trägheit, sind jedoch ansonsten kräftefrei, d.h. spüren insbs. keine abbremsende Kraft

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Universum314
Gast





Beitrag Universum314 Verfasst am: 07. Sep 2012 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich mir es so vorstellen, dass die Elementarteilchen einmalig nach dem Urknall mit dem Higgs-Feld wechselgewirkt haben und dadurch endgültig ihre Ruhemasse erhalten haben?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11969

Beitrag TomS Verfasst am: 08. Sep 2012 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
Kann ich mir es so vorstellen, dass die Elementarteilchen einmalig nach dem Urknall mit dem Higgs-Feld wechselgewirkt haben und dadurch endgültig ihre Ruhemasse erhalten haben?

Nein, wie ich oben schon schrieb: "... es findet eine Art ständige WW statt, die den Teilchen ihre Masse verleiht". Da gibt es keine Zeitabhängigkeit, keine einmalige WW o.ä.; die "Massenerzeugung spielt sich ständig ab

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Universum314
Gast





Beitrag Universum314 Verfasst am: 08. Sep 2012 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

O.K. verstehe. Ich war nur verwirrt, weil szabo oben geschrieben hat, dass Harald Lesch recht mit seinem Vortrag hat.
Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hat er doch unrecht?
Dem Higgs-Feld kann auch noch heute eine Existenz zugeschrieben werden, indem es kontinuierlich mit den Elementarteilchen wechselwirkt.
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11969

Beitrag TomS Verfasst am: 08. Sep 2012 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
O.K. verstehe. Ich war nur verwirrt, weil szabo oben geschrieben hat, dass Harald Lesch recht mit seinem Vortrag hat.
Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hat er doch unrecht?

Ichbeziehe mich nicht auf die Kommentare von oben, sondern auf die physikalischen Tatsachen. Nichts gegen Herrn Prof. Lesch, aber wenn die Modelle zu stark vereinfachend veranschaulicht und diskutiert werden, dann hat es keinen Sinn, sich mit den dadurch entstehenden Scheinproblemen zu beschäftigen, sondern man muss zur eigtl. Physik zurückkehren.

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
Dem Higgs-Feld kann auch noch heute eine Existenz zugeschrieben werden, indem es kontinuierlich mit den Elementarteilchen wechselwirkt.

Ja. Und zusäzlich sind quantisierte Anregungen des Higgsfeldes als Higgs-Bosonen sowie die zugehörigen Prozesse Bestandteil des Standardmodells; immerhin ist man am LHC der Meinung, dass man hier kurz vor dem Nachweis eines Higgs-artigen Teilchens steht.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Universum314
Gast





Beitrag Universum314 Verfasst am: 08. Sep 2012 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Bei welchen Energien wechselwirken die Elementarteilchen mit dem Higgs-Feld?
Sind das die alltäglichen Energien oder sind das 246 GeV?
Universum314
Gast





Beitrag Universum314 Verfasst am: 08. Sep 2012 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

In dem Video von Harald Lesch sagt er, dass das Higgs-Feld heute nicht mehr im Raum existiert. Stimmt das so?
Oder sind nur die Energien, bei denen sich das Higgs-Feld zeigt, einfach viel höher als die "Alltags-Energien"?
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 11969

Beitrag TomS Verfasst am: 08. Sep 2012 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
Bei welchen Energien wechselwirken die Elementarteilchen mit dem Higgs-Feld?
Sind das die alltäglichen Energien oder sind das 246 GeV?

Bei beliebig geringen Energien. Bei hohen Energien (deutlich höher als dem maximum des Mexican Hat's) findest du eine Wiederherstellung der Symmetrie und damit wieder masselose Teilchen (aber das trifft bei den uns zugänglichen Energien nicht zu)

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
In dem Video von Harald Lesch sagt er, dass das Higgs-Feld heute nicht mehr im Raum existiert. Stimmt das so?

Sagt er das? Das stimmt nicht; selbstverständlich existiert das Higgsfeld heute noch

Universum314 hat Folgendes geschrieben:
Oder sind nur die Energien, bei denen sich das Higgs-Feld zeigt, einfach viel höher als die "Alltags-Energien"?

Das Higgsfeld "zeigt" sich auf zweierlei Weise: zum einen bei beliebig geringer Energie über die Symmetriebrechung, den Higgseffekt und die Teilchenmassen; zum anderen über die Anregungen des Higgsfeldes, das eigtl. Higgsboson, nach heutigen Erkenntnissen bei ca. 126 GeV, also ca. dem 134-fachen der Masse des Protons

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik