RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wie berechne ich die Nutzlast eines Helium gefüllten ballons
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
samo



Anmeldungsdatum: 02.06.2011
Beiträge: 1

Beitrag samo Verfasst am: 02. Jun 2011 21:58    Titel: Wie berechne ich die Nutzlast eines Helium gefüllten ballons Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ein Ballon mit 2m³ Volumen ist mit Helium gefüllt. Hülle,Seile und Korb wiegen 8,6N .


Welche Nutzlast transportiert der Ballon ?

Meine Ideen:
Auftrieb:
F(1)= dichte(helium)* Volumen * Gravitation

F(1)= 0,179 kg/m³ * 2m³ *9,81 m/s²

F(1)= 3,73N

F(gesamt)= F(1) + F(2)

F(gesamt)= 3,73N+ 8,6N = 12,33N
lena18



Anmeldungsdatum: 11.10.2009
Beiträge: 464

Beitrag lena18 Verfasst am: 02. Jun 2011 23:31    Titel: Re: Wie berechne ich die Nutzlast eines Helium gefüllten bal Antworten mit Zitat

samo hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Ein Ballon mit 2m³ Volumen ist mit Helium gefüllt. Hülle,Seile und Korb wiegen 8,6N .


Welche Nutzlast transportiert der Ballon ?

Meine Ideen:
Auftrieb:
F(1)= dichte(helium)* Volumen * Gravitation

F(1)= 0,179 kg/m³ * 2m³ *9,81 m/s²

F(1)= 3,73N

F(gesamt)= F(1) + F(2)

F(gesamt)= 3,73N+ 8,6N = 12,33N


Das, was ich so irgendwann mal erfahren habe, ist, dass man , also 1000 Liter Helium benötigt, um ein Gewicht von einem Kilogramm zu heben.

8,6N = 860g
Demnach müsstest du eine Nutzlast von etwa 11,4N haben..

***********************************************

Wenn ich nun deine Berechnung anschaue, nachdem ich die Dichte überprüft habe, komme ich zu dem Entschluss, dass das was ich mal gehört habe demnach gar nicht stimmt. Denn



ergäbe etwa 1,76N und dies entspräche gerade mal ca. 176g.
Mit wärst du gerade bei ca. 352g

Somit könntest du nicht mal Seil, Korb etc. heben... grübelnd

Wo der Fehler hier ist, sehe ich gerade selbst nicht
lena18



Anmeldungsdatum: 11.10.2009
Beiträge: 464

Beitrag lena18 Verfasst am: 02. Jun 2011 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

nur so nebenbei, deine Auftriebskraft wirkt nach oben, die Gewichtskraft nach unten

Du darfst das nicht einfach zusammenrechnen..

Wenn jetzt nach der Nutzlast gefragt ist, ist das die Differenz der beiden Kräfte.



Unbenannt.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  4.3 KB
 Angeschaut:  17212 mal

Unbenannt.JPG


Packo
Gast





Beitrag Packo Verfasst am: 03. Jun 2011 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

samo,
obige Berechnungen sind allesamt völlig falsch!

Dichte Helium = 0,179 kg/m³
Dichte Luft = 1,29 kg/m³

Auftrieb = Dichte_Luft*V*g
(für genauere Rechnung noch Autrieb der Hülle, der Seile und der Nutzlast)

Zu tragen (Eigenlast):
Gewicht des Heliums = Dichte_Helium*V*g
Gewicht von Hülle u. Seilen = 8,6 N

Nutzlast = Auftrieb - Summe der Eigenlasten
lena18



Anmeldungsdatum: 11.10.2009
Beiträge: 464

Beitrag lena18 Verfasst am: 03. Jun 2011 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Auweh, das mit der Luft hab ich komplett vergessen.

Demnach müsste es also so sein:

um ein Kilogramm Gewicht zu heben:
(Volumen jeweils )

Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik