RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Relativistische Berechnung von Impuls, Energie und Masse
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 06. Okt 2009 18:08    Titel: Relativistische Berechnung von Impuls, Energie und Masse Antworten mit Zitat

Moin,
würde mich freuen, wenn ihr einmal nachrechnet und mir grobe Fehler sagt!

Bei welcher Mindestspannung liefert eine Röntgenröhre die Comptonwellenlänge lamda_c?




Berechne nun Ekin, E, p und v relativistisch.

Ruheenergie:

Gesamtenergie:

Impuls:

kinetische Energie:

(dynamische) Masse:


Geschwindigkeit des Elektrons:


Was ich nun wissen möchte, ist ob meine Schritte hier richtig sind! Ich denke was ich getan hab ist jedem klar. Habe dies zum ersten mal und habe bspw. keine Ahnung ob die Geschwindigkeit angehen kann!
Danke!


Zuletzt bearbeitet von Freeky am 06. Okt 2009 22:29, insgesamt 8-mal bearbeitet
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 06. Okt 2009 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zwischen der Rechnung und der Aufgabe kann ich keinen Zusammenhang feststellen.
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 06. Okt 2009 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hups, da habe ich einiges vergessen :S
Also das ganze geht um den Compton Effekt und die anschließende Rechnung bezieht sich darauf, welche Eigenschaften das Elektron hat (also E, Ekin, v und p).
Verständlich jetzt?
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 06. Okt 2009 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, die Aufgabe ist noch immer unverständlich.

Wenn du hier wirklich Hilfe willst, dann solltest du die Aufgabe hier so hineinstellen, wie sie auch dir gestellt ist. Zusätzlich bitte ich dich dann deine Überlegungen und Rechnung zu der Aufgabe hier zu posten und anschließend wo dein Problem liegt ?
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 06. Okt 2009 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

edit!
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Geht es hier vielleicht gar nicht um den Compton-Effekt, sondern um ein Elektron, das in einer Röntgenröhre mit eben jener Spannung beschleunigt wird, um Photonen der Compton-Wellenlänge zu erzeugen ?

Und nun sollst du die Gesamtenergie, die kinetische Energie, den Impuls und die Geschwindigkeit eines solchen Elektrons relativistisch berechnen ?

Wenn ja, ist deine Rechnung leider falsch:
Die Gesamtenergie ist nicht die Energie die durch die Beschleunigungsspannung dem Elektron übertragen wird.

Zudem würde ich dir raten, da die Compton-Wellenlänge so ein besonderer Wert ist, erstmal keine Werte aus zurechnen, sondern alle deine Ergebnisse (angefangen mit U) nur als Formeln darzustellen.

Am Ende solltest du dann auf Folgendes kommen:

Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ahh, danke... hört sich plausibel an!
Ich werde das ganze mal durchrechnen und schauen obs hinkommt Augenzwinkern

mfg
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das bedeutet also,
?
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber aber kannst du noch anders ausdrücken (Stichwort: Compton-Wellenlänge).
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm.. so meine nächsten Schritte... man merkt immer mehr das meine mathematischen Kentnisse noch nicht ganz auf dem neuesten Stand sind:
.
weiter gehts mit:



Ab jetzt großes Fragezeichen..
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Versuch dich nochmal an dem Doppelbruch bei der Energie. Das dein Ergebnis nicht stimmen kann, solltest du schon an den "Einheiten" sehen: Eine Masse kann keine Energie sein.
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

weiß nicht was ich da sonst machen soll..
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Du wirst doch wohl einen Doppelbruch richtig auflösen können. Wenn nicht, dann such mal bei google, wie das geht.
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

hups, an der falschen Stelle gewesen...
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Genau, und wie hängt nun und zusammen ?
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Komisch, an sich wäre ja die Ruheenergie und die Gesamtenergie.. Nur seltsam das dabei die Gesamtenergie wieder rauskommen soll?!
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, das ist falsch.Was bezeichnet und was ?

Schau dazu bitte darauf, aus welche Formel die beiden Massen kommen.
Vielleicht war es falsch mit zu bezeichnen, da du es nun verwechselst bzw. hast.


Zuletzt bearbeitet von pressure am 07. Okt 2009 19:04, insgesamt einmal bearbeitet
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso, das eine ist doch die Ruhemasse und das andere die dynamische Masse?
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Das eine ist die Ruhemasse, das andere ist aber nicht die dynamische Masse. Wie hast du eingeführt.
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, klar!
Ich habe es durch den Compton Effekt eingeführt. Hierbei ist m ja auch die Ruhemasse eines Elektrons!
pressure



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 2496

Beitrag pressure Verfasst am: 07. Okt 2009 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Genau. Kommst du nun weiter ?
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Bin leider erstmal bis zehn weg,
aber ich kann dann ja schreiben (da :):
.
Werde nachher dann mal weiter schauen.
Schon mal vielen dank!
mfg
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 07. Okt 2009 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Habe weiter gemacht:


Das kann doch nicht angehen?! a) ich komme nicht auf dein Ergebnis und b) die Einheiten stimmen vorne und hinten nicht!!
as_string
Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2005
Beiträge: 5557
Wohnort: Heidelberg

Beitrag as_string Verfasst am: 08. Okt 2009 01:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie Du überhaupt auf diese Formeln kommst...

Du hast doch jetzt raus, dass:

ist. Außerdem gibt es doch auch die Formel:


Da kannst Du doch direkt ablesen, dass dann wohl gamma gleich 2 ist und daraus v ausrechnen, oder?

Gruß
Marco
Freeky



Anmeldungsdatum: 06.10.2009
Beiträge: 14

Beitrag Freeky Verfasst am: 08. Okt 2009 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt!
Also .
Danke euch!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik