RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Generator woher kommen die losen Elektronen,die strom mache
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
awsed



Anmeldungsdatum: 14.03.2009
Beiträge: 28

Beitrag awsed Verfasst am: 23. Mai 2009 21:31    Titel: Generator woher kommen die losen Elektronen,die strom mache Antworten mit Zitat

hey leute,

ich hab mich mal gefragt, woher kommen bei einem Generator die Elektronen her, die dann bewegend Strom erzeugen. Bei den Metaldrähten umrum sind ja viele Atome mit Elektronen das ist mir schon klar, aber diese Elektronen sind doch fest im Atom verankert? die fliegen doch nicht einfach lose rum. Also wie funktioniert das dann mit dem Generator?

MfG

Awsed
planck1858



Anmeldungsdatum: 06.09.2008
Beiträge: 4542
Wohnort: Nrw

Beitrag planck1858 Verfasst am: 23. Mai 2009 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du schonmal danach gegoogelt?
_________________
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

"I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. (Richard Feynman)
awsed



Anmeldungsdatum: 14.03.2009
Beiträge: 28

Beitrag awsed Verfasst am: 23. Mai 2009 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

nunja das einzige was ich beim googlen herausgefunden habe ist das beim generator die elektronen in den drähten sich nafangen zu bewegen aber genau da entstand ja meine frage.
wishmoep



Anmeldungsdatum: 07.09.2008
Beiträge: 1342
Wohnort: Düren, NRW

Beitrag wishmoep Verfasst am: 23. Mai 2009 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du ein Metallatom als einziges hast, dann sind alle Elektronen auf ihm fest gebunden.

Wenn du jetzt ein großes Stück Metall hast, was ja aus (sehr sehr sehr) vielen Metallatomen besteht, die sich alle Elektronen im Verbund teilen, die also einfach alle Elektronen in einen Pott werfen, damit jeder mal was davon hat.

http://de.wikipedia.org/wiki/Metallische_Bindung

P.S.: Einfach mal danach Googlen ist ziemlich schwierig, wenn man keinen Anhaltspunkt hat nach was!
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 18206

Beitrag TomS Verfasst am: 24. Mai 2009 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Genau so ist das.

In Festkörpern entstehen sogenannte Elektronenbänder; das sind "Bänder" einer bestimmten "Breite", allerdings handelt es sich dabei um Bänder eines bestimmten Energiebereiches, innerhalb dessen sich Elektronen bewegen können. D.h. nur die Energien innerhalb dieser Bänder sind erlaubt.

In Metallen sind zwei Bänder interessant:
1) im Valenzband (niedrige Energie) sitzen die Elektronen, die die metallische Bindung der Atome bewirken
2) im sogenannten Leitungsband (höhere Energie) sitzen die Elektronen, die den Strom transportieren.

Eigentlich erwartet man, dass dieses Band leer ist, d.h. dass alle Elektronen im Valenzband sitzen. Aufgrund bestimmter quantenmechanischer Effekte gibt es jedoch auch immer Elektronen im Leitungsband. Diese sind nicht an einen Atomrumpf gebunden, sondern können sich frei (als Elektronenwelle) im gesamten Metall bewegen. Legt man nun eine elektrische Spannung an, so bewegen sich diese Elektronen quasi frei zum Pluspol und tragen damit den Stromfluss.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik