RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Unendliche Energie?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Chargxr



Anmeldungsdatum: 04.10.2023
Beiträge: 1

Beitrag Chargxr Verfasst am: 04. Okt 2023 23:29    Titel: Unendliche Energie? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich habe mir vorgestellt, das sich Teilchen ja theoretisch unendlich oft aufspalten und zerkleinern lassen, nur ist die Technik dafür noch nicht erfunden. Jedoch stelle ich mir die Frage ob dann nicht ein einziges Teilchen schon unendlich ist, und damit auch theoretisch unendlich Energie oder?

Meine Ideen:
Teilchen lassen sich theoretisch unendlich oft zerspalten
vtxt1103



Anmeldungsdatum: 14.11.2021
Beiträge: 302

Beitrag vtxt1103 Verfasst am: 04. Okt 2023 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

Unendliche Teilchenteilung: In der Quantenmechanik gibt es das Konzept der Quantelung, was bedeutet, dass es eine kleinste Einheit gibt, die nicht weiter in kleinere Teile zerlegt werden kann. Zum Beispiel sind Atome die Grundbausteine der Materie und bestehen aus einem Atomkern und Elektronen in bestimmten Energiezuständen. Diese Elektronen können nicht unendlich oft weiter aufgeteilt werden. Das Konzept, dass Teilchen unendlich oft aufgespalten werden können, widerspricht diesen grundlegenden Prinzipien.

Unendliche Energie: Die Idee, dass ein einziges Teilchen unendlich Energie enthalten könnte, ist ebenfalls nicht korrekt. Die Energie eines Teilchens ist quantisiert und hängt von seinen Eigenschaften ab. Ein Photon hat beispielsweise eine bestimmte Energie, die von seiner Frequenz abhängt. Diese Energie kann nicht unendlich gesteigert werden.
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 3373

Beitrag ML Verfasst am: 04. Okt 2023 23:59    Titel: Re: Unendliche Energie? Antworten mit Zitat

Hallo,

Chargxr hat Folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Ich habe mir vorgestellt, das sich Teilchen ja theoretisch unendlich oft aufspalten und zerkleinern lassen, nur ist die Technik dafür noch nicht erfunden.

Vorstellen kann man sich vieles. Die überprüfbaren physikalischen Modelle geben das aber nicht wieder und gehen von kleinsten Teilchen aus.
Das Gemeine dabei ist zudem: Bei sehr kleinen Größen verändert sich der Teilchenbegriff. Teilchen haben dann ganz andere Eigenschaften als "kleine Billardkugen", so dass die Vorstellung, man könne einen Stein in immer feineres Mehl zermahlen*, am Ende nicht aufgeht.

Zitat:
Jedoch stelle ich mir die Frage ob dann nicht ein einziges Teilchen schon unendlich ist, und damit auch theoretisch unendlich Energie oder?

Wieviel (Ruhe-)Energie ein Teilchen mit der Masse hat, berechnet sich über:

wobei die Lichtgeschwindigkeit ist. Bei einer endlichen Masse kommt auch eine endliche Energie heraus.

Bei sich bewegenden Teilchen ergibt sich die Energie:

wobei der Impuls des Teilchens ist.

Viele Grüße
Michael


*Zermalen ist ein lustiger Rechtschreibfehler, der mir gerade aufgefallen ist.


Zuletzt bearbeitet von ML am 05. Okt 2023 09:54, insgesamt einmal bearbeitet
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 17763

Beitrag TomS Verfasst am: 05. Okt 2023 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

vtxt1103 hat Folgendes geschrieben:
Unendliche Energie: Die Idee, dass ein einziges Teilchen unendlich Energie enthalten könnte, ist ebenfalls nicht korrekt.

Ein einzelnes Teilchen kann eine beliebig hohe Energie haben.

vtxt1103 hat Folgendes geschrieben:
Die Energie eines Teilchens ist quantisiert und hängt von seinen Eigenschaften ab.

Nein.

vtxt1103 hat Folgendes geschrieben:
Ein Photon hat beispielsweise eine bestimmte Energie, die von seiner Frequenz abhängt. Diese Energie kann nicht unendlich gesteigert werden.

Nicht die Energie eines Photons ist prinzipiell quantisiert, sondern die Energie der monochromatischen elektromagnetischen Strahlung ist (in einzelne Photonen) quantisiert. Die Energie E eines Photons der Frequenz f beträgt E = hf; und f ist weder quantisiert noch nach oben beschränkt.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik