RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Photoeffekt
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
frage1



Anmeldungsdatum: 20.02.2021
Beiträge: 519
Wohnort: bayern

Beitrag frage1 Verfasst am: 24. März 2022 17:16    Titel: Photoeffekt Antworten mit Zitat

Hallo an alle!

Es geht hier um den Photoeffekt. Ich hab dazu eine Aufgabe gelöst, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass meine Berechnung nicht ganz stimmt. Könnt ihr mir eine Rückmeldung geben, ob ich die Aufgabe richtig gelöst habe?
Die Aufgabe habe ich als Anhang hochgeladen.


Zuletzt bearbeitet von frage1 am 02. Apr 2022 18:02, insgesamt einmal bearbeitet
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 15885

Beitrag TomS Verfasst am: 24. März 2022 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Mit



und



muss gelten



andernfalls ist der Prozess nicht möglich. Damit löst du (a) und (b).

Deine Zahlen habe ich nicht nachgerechnet.

_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
frage1



Anmeldungsdatum: 20.02.2021
Beiträge: 519
Wohnort: bayern

Beitrag frage1 Verfasst am: 25. März 2022 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal vielen Dank für deine Rückmeldung!
Was hab ich hier dann falsch gemacht? Normalerweise müsste der Rechenweg so stimmen. Habe ich mich bei den Einheiten vielleicht verrechnet?

Edit: also ich würde sagen, dass es nicht möglich ist elektronen aus der oberfläche zu lösen, da ja Ekin negativ ist
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 5114

Beitrag Myon Verfasst am: 25. März 2022 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

frage1 hat Folgendes geschrieben:
Habe ich mich bei den Einheiten vielleicht verrechnet?

Mit den Einheiten sollte es auf den ersten Blick stimmen, aber mit den Exponenten ging etwas schief. Die Frequenz ist 10^15 mal höher als der berechnete Wert. Damit wird die Energie der Photonen höher als die Austrittsarbeit.
frage1



Anmeldungsdatum: 20.02.2021
Beiträge: 519
Wohnort: bayern

Beitrag frage1 Verfasst am: 25. März 2022 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Achso LOL Hammer
War wieder mal ungenau mit dem ablesen. Dann müsste 2,478 * 10^-18 rasukommen?
Myon



Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 5114

Beitrag Myon Verfasst am: 25. März 2022 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

frage1 hat Folgendes geschrieben:
Dann müsste 2,478 * 10^-18 rasukommen?

Ja, mit der Einheit Joule ist das die kin. Energie der herausgelösten Elektronen. Nun noch in eV umrechnen (ergibt 15.5eV).
frage1



Anmeldungsdatum: 20.02.2021
Beiträge: 519
Wohnort: bayern

Beitrag frage1 Verfasst am: 25. März 2022 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alles klar, vielen dank Myon!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik