RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Einschlagskraft zweier Wrestler
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik
Autor Nachricht
Klippi



Anmeldungsdatum: 22.09.2021
Beiträge: 2

Beitrag Klippi Verfasst am: 22. Sep 2021 17:18    Titel: Einschlagskraft zweier Wrestler Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo, liebe Physiker Community!

Mein Physikunterricht ist leider schon etwas her und heute arbeite ich als Webdesigner - habe also kaum noch Ahnung von physikalischen Berechnungen. Ich bin aber seit kurzem Fan vom Wrestling und interessiere mich für die Physik dahinter. Ich war überrascht, dass es dazu kaum bis gar nichts zu finden gibt, darum dachte ich, übernehm ich das dann selber :)

Angenommen, zwei Wrestler stehen sich gegenüber und führen einen Move durch, bei dem der Wrestler A Wrestler B packt, mit ihm hochspringt, ihn vertikal um 180° dreht (sodass B kopfüber ist) und schlägt dann mit ihm auf dem Boden auf. Wie hoch ist diese Einschlagskraft?

Meine Ideen:
Um die Berechnung zu vereinfachen, gehe ich bei beiden Wrestlern von einer Körperhöhe von 2 Metern und einem Gewicht von jeweils 100 kg aus. Gemeinsam wirkt eine Kraft von 200kg * 9,81 m/s^2 = 1962 N. Doch was ich nicht weiß: was muss ich für die Einschlagskraft noch berücksichtigen? Spielt es eine Rolle, dass A ca. 2,50m hoch springen muss, um B nicht zu verletzen (ich weiß, dass wir uns spätestens hier von der Realität entfernen, mich würde aber trotzdem interessieren, wie es theoretisch wäre). Kann man diese Kraft verstärken, indem A nicht aus dem Stand, sondern mit einer Anlaufgeschwindigkeit angreift? Und muss man berücksichtigen, dass B rotiert wird?
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 4812

Beitrag Mathefix Verfasst am: 22. Sep 2021 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Entscheidend sind die Fallhöhe und die Elastizität von Kopf und Boden.

Vereinfachtes Modell

F = Wirkende Kraft
h = Fallhöhe des Kopfs
s = Länge der "Knautschzone" aus Kopf und Boden.

Klippi



Anmeldungsdatum: 22.09.2021
Beiträge: 2

Beitrag Klippi Verfasst am: 22. Sep 2021 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Mathefix hat Folgendes geschrieben:
Entscheidend sind die Fallhöhe und die Elastizität von Kopf und Boden.

Vereinfachtes Modell

F = Wirkende Kraft
h = Fallhöhe des Kopfs
s = Länge der "Knautschzone" aus Kopf und Boden.



Wieso multipliziere ich mit 2?
Mathefix



Anmeldungsdatum: 05.08.2015
Beiträge: 4812

Beitrag Mathefix Verfasst am: 22. Sep 2021 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Klippi hat Folgendes geschrieben:
Mathefix hat Folgendes geschrieben:
Entscheidend sind die Fallhöhe und die Elastizität von Kopf und Boden.

Vereinfachtes Modell

F = Wirkende Kraft
h = Fallhöhe des Kopfs
s = Länge der "Knautschzone" aus Kopf und Boden.



Wieso multipliziere ich mit 2?


Energieerhaltungssatz
m*g*h = 1/2*D*s^2
F= D * s
m*g*h = 1/2*F*s
Nach F umstellen ergibt die Formel.
roycy



Anmeldungsdatum: 05.05.2021
Beiträge: 353

Beitrag roycy Verfasst am: 22. Sep 2021 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Mathefix hat Folgendes geschrieben:

und die Elastizität von Kopf und Boden.




Wrestler haben doch meistens eine sehr weiche Birne;-)
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Mechanik