RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Steckdose mit Multimeter messen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Peter Parker
Gast





Beitrag Peter Parker Verfasst am: 31. März 2021 16:05    Titel: Steckdose mit Multimeter messen Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wenn ich meine Steckdose zu Hause mit einem digitalen Multimeter messe. Ist das ja ungefährlich, sobald man auf Spannungsmessung und AC schaltet, richtig?

Und was passiert da technisch/physikalisch im Multimeter? Spannung wird ja parallel gemessen. Das heißt, über den Klemmen des Multimeters fallen dann auch ca. 230 V ab? Und wenn ich den Wechselstrom messe, fließen da tatsächlich einige Ampere durch das Gerät durch?

Und um Widerstände zu messen, müsste man mit dem Ohmmeter die Widerstände ohne Spannung/Strom messen, richtig?
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6022

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 31. März 2021 16:37    Titel: Re: Steckdose mit Multimeter messen Antworten mit Zitat

Peter Parker hat Folgendes geschrieben:
wenn ich meine Steckdose zu Hause mit einem digitalen Multimeter messe. Ist das ja ungefährlich, sobald man auf Spannungsmessung und AC schaltet, richtig?

Ja, wobei Dir klar sein sollte, dass Du nicht an die blanken Enden der Messkabel fassen darfst. Und auch sonst wissen solltest, was Du tust.

Peter Parker hat Folgendes geschrieben:
über den Klemmen des Multimeters fallen dann auch ca. 230 V ab?

Ja, auch daher meine Warnung.

Peter Parker hat Folgendes geschrieben:
Und wenn ich den Wechselstrom messe, fließen da tatsächlich einige Ampere durch das Gerät durch?

Ja. Was Du misst, fließt auch durch.

Peter Parker hat Folgendes geschrieben:
Und um Widerstände zu messen, müsste man mit dem Ohmmeter die Widerstände ohne Spannung/Strom messen, richtig?

Ja.

Viele Grüße
Steffen
gast_4711
Gast





Beitrag gast_4711 Verfasst am: 01. Apr 2021 09:19    Titel: Re: Steckdose mit Multimeter messen Antworten mit Zitat

Peter Parker hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

wenn ich meine Steckdose zu Hause mit einem digitalen Multimeter messe. Ist das ja ungefährlich, sobald man auf Spannungsmessung und AC schaltet, richtig?

Und was passiert da technisch/physikalisch im Multimeter? Spannung wird ja parallel gemessen. Das heißt, über den Klemmen des Multimeters fallen dann auch ca. 230 V ab? Und wenn ich den Wechselstrom messe, fließen da tatsächlich einige Ampere durch das Gerät durch?

Und um Widerstände zu messen, müsste man mit dem Ohmmeter die Widerstände ohne Spannung/Strom messen, richtig?


Wie bereits geschrieben. Man sollte wissen was man tut. Viele wissen es nicht und es gibt immer wieder schlimme Unfälle.

Ein Spannungsmessgerät hat einen sehr großen Innenwiderstand. Hierdurch soll die Messung selber möglichst wenig verfälscht werden. Währe dieser Widerstand viel kleiner als der Widerstand des zu messenden Objekts wird die Messung erheblich verfälscht, da ein nennenswerter Anteil des Stromes dem Messobjekt entzogen würde. Das verfälscht die Spannungsmessung. Daher fließt bei der Steckdosenmessung kein hoher Strom in das Messgerät.

Bei modernen digitalen Messgeräten beträgt der Innenwiderstand einige Megaohm. Bei älteren Drehspulmessgeräten bei ca. einem Kiloohm. Das hat erhebliche Auswirkungen auf den Messstrom.

Für Widertsandsmessungen gibt es verschiedene Messschaltungen.

1. Stromrichtig (Strommesser befindet sich in Reihe zum Messobjekt und parallel mit dem Messobjekt zum Spannungsmesser)

2. Spannungsrichtig (Spannnungsmesser befindet sich parallel zum Messobjekt und der Strommesser ist dieser Parallelschaltung in Reihe vorgeschaltet.

In beiden Fällen entstehen systematische Messfehler. Bei gegebenen Innenwiderständen der Messgeräte und bekannter Messschaltunng kann man diesen Messfehler herausrechnen.

3. Messbrücken (Zur genauen lastfreien Messungvon Widerstännden)
masterpie



Anmeldungsdatum: 13.11.2019
Beiträge: 177

Beitrag masterpie Verfasst am: 01. Apr 2021 11:35    Titel: Re: Steckdose mit Multimeter messen Antworten mit Zitat

Peter Parker hat Folgendes geschrieben:
...wenn ich meine Steckdose zu Hause mit einem digitalen Multimeter messe. Ist das ja ungefährlich, sobald man auf Spannungsmessung und AC schaltet, richtig?


Nein und wenn Dir als Laie Leben und Gesundheit was wert sind, dann Finger weg von irgend welchen Messungen an Spannungsquellen mit mehr als 48 Volt. Zum Experimentieren reichen weitaus geringere Spannungen aus Akkus, Batterien oder Labornetzteilen aus.

Mit elektrischen Grüßen, Masterpie

_________________
Wir denken zu viel und fühlen zu wenig. (Charlie Chaplin)
Nobby1



Anmeldungsdatum: 19.08.2019
Beiträge: 706

Beitrag Nobby1 Verfasst am: 01. Apr 2021 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Auch noch eine Sicherheitswarnung: Ströme werden in Reihe zum Verbraucher gemessen. Dazu muss der Stromkreis geöffnet werden. Für Laien auch nicht leicht zu bewerkstelligen. Dazu schliesse ich mich dem Vorredner an, keine Experimente mit Netzspannung.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik