RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Kondensator über mehrere Widerstände entladen?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Zeta
Gast





Beitrag Zeta Verfasst am: 22. März 2021 09:49    Titel: Kondensator über mehrere Widerstände entladen? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo!

Leider stecke ich gerade bei dieser Aufgabe fest:

Foto hier gutefrage.net/frage/kondensator-ueber-mehrere-widerstaende-entladen


Meine Ideen:
Bei a) hätte ich einfach die Gleichungen hergeleitet...

Bei b) bin ich mir jetzt jedoch nicht sicher, ob ich schon für das R alle Widerstände also R1+(R2 parallel R3)) nehmen sollte, und leider kommt auch so nicht wirklich was sinnvolles für c) bis jetzt raus, hätte vlt jemand einen Tipp?

Vielen lieben Dank schon einmal!
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14704

Beitrag GvC Verfasst am: 22. März 2021 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zeta hat Folgendes geschrieben:
Bei a) hätte ich einfach die Gleichungen hergeleitet...


Was meinst Du damit?

Zeta hat Folgendes geschrieben:
Bei b) bin ich mir jetzt jedoch nicht sicher, ob ich schon für das R alle Widerstände also R1+(R2 parallel R3)) nehmen sollte,


Auch hier: Was meinst Du mit "für das R"? Welches R? Kannst Du mal zeigen, was Du bisher aufgeschrieben hast?

Zu c)
Bilde das Zeitintegral über die Gesamtleistung von null bis unendlich.
Zeta
Gast





Beitrag Zeta Verfasst am: 22. März 2021 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldigung, es hat die eingefügten Gleichungen einfach gelöscht:
Hier zu a) Uc(t)=U0⋅exp(−t/RgesC) Ic(t)=I0⋅exp(−t/RgesC)
Bei b hätte ich:
p1(t)=I0^2*exp(-2t/CRges)*R1
und bei
p2(t)=I0^2*exp(-2t/CRges)*((R3^2*R2)/(R2+R3)^2)
p3(t)=I0^2*exp(-2t/CRges)*((R2^2*R3)/(R2+R3)^2)
Nun habe ich pges über die Summe der 3 Einzelleistungen berechnet und über den Zusammenhang p=dW/dt
W=I0^2*exp(-2t/CRges)*(Rges*C)/2*(R1+((R3^2*R2)/(R2+R3)^2)+((R2^2*R3)/(R2+R3)^2))
Leider verstehe ich nicht, wie ich den e_Term und die R Terme wegbekomme, bzw. habe ich vlt hier schon einen Fehler eingebaut...
Rges ist übrigens (R1R2+R1R2+R2R3)/(R2+R3)
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14704

Beitrag GvC Verfasst am: 22. März 2021 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zeta hat Folgendes geschrieben:
Nun habe ich pges über die Summe der 3 Einzelleistungen berechnet ...


Ds kannst Du zwar machen, aber warum nimmst Du nicht einfach



Ich habe Deine Formeln wegen schlechter Lesbarkeit nicht kontrolliert. Bitte verwende Latex.
Zeta
Gast





Beitrag Zeta Verfasst am: 22. März 2021 15:29    Titel: Antworten mit Zitat





Hier nochmal in Latex.
Vielen lieben Dank für die Hilfe c) hab ich nun gelöst!
Thumbs up!
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14704

Beitrag GvC Verfasst am: 23. März 2021 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit richtig. Jetzt musst Du nur noch das I0 durch die gegebenen Größen ersetzen und, falls Du es nicht schon irgendwo getan hast, sagen, was mit Rges gemeint ist.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik