RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wahrscheinlichkeitsberechnung - Tunnel Effekt
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Seltsamer Fragensteller
Gast





Beitrag Seltsamer Fragensteller Verfasst am: 04. Apr 2016 18:15    Titel: Wahrscheinlichkeitsberechnung - Tunnel Effekt Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo zusammen,
ich bereite akut eine Präsentation bezüglich Quantenmechanik vor und suche nun ein paar interessante Fakten und insbesondere Zahlen als "Aufmerksamkeit-Wecker".
Meine Idee dabei war den Quanten-Tunnel-Effekt darzustellen, jedoch nicht mit den üblichen Aussagen wie "man kann durch ne Wand durchteleportieren", sondern (zusätzlich) mit einer kleinen Berechnung bzw. einem Wert der Wahrscheinlichkeit für ein solches Ereignis. Also: Gibt es einen Weg diese Wahrschein. für einen durchschnittlichen Menschen approximativ über eine Distanz von z.B. 10 cm zu berechnen oder kennt jmd villt. sogar ein Link, wo so etwas angegangen wurde?

Meine Ideen:
Rein mathematisch würde ich ungefähr den Wert der Quantenteilchen eines Menschen bestimmen [ hierbei bin ich auf ca. gekommen, wenn man annimmt, dass ein Atom ca.0,000 000 000 000 000 000 000 000 001 kg wiegt und ein Mensch 80kg, hab geschätzt, dass ein Atom durchschnittlich ca. 10 Teilchen besitzt] und dann via Schrödinger Gleichung für ein Teilchen bzw. für einen Menschen . Bin an dieser Stelle allerdings nicht wirklich weiter gekommen, geschweige denn auf eine tatsächliche Zahl.
Villt. gibt es ja jmd der mir helfen kann ^^ (ist ne komische Frage ich weiß, wollte bloß nichts unversucht lassen :p)
LG
ML



Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 2463

Beitrag ML Verfasst am: 05. Apr 2016 04:38    Titel: Re: Wahrscheinlichkeitsberechnung - Tunnel Effekt Antworten mit Zitat

Seltsamer Fragensteller hat Folgendes geschrieben:

ich bereite akut eine Präsentation bezüglich Quantenmechanik vor und suche nun ein paar interessante Fakten und insbesondere Zahlen als "Aufmerksamkeit-Wecker".

Was willst Du denn erreichen? Dass die Leute sagen: "Boa, das ist aber ne kleine Zahl"? Oder meinst Du, dass man mit einem solchen Gedankenmodell etwas dazulernen kann?

Im Grunde interessieren mich solche Gedankenexperimente nämlich erst dann was, wenn man mit dem gleichen Gedankenexperiment herausbekommt:
a) "Die Wahrscheinlichkeit für das Ereignis 'Mensch tunnelt einfach so durch Wand' ist nahe null" und
b) "Die Wahrscheinlichkeit für das Ereignis 'Mensch bewegt sich beim Gehen fort und zwar genau so, wie es die klassische Mechanik voraussagt' ist ungefähr eins."

Ansonsten ist das m.E. nur Effekthascherei mit kleinen bzw. großen Zahlen, man hat aber keinerlei Ahnung, wie nah das Modell an der Wirklichkeit ist.


Viele Grüße
Michael
TomS
Moderator


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 13701

Beitrag TomS Verfasst am: 05. Apr 2016 07:07    Titel: Antworten mit Zitat

Die o.g. Formeln sind falsch. Nicht die Wellenfunktion sondern das Potential muss integriert werden. Für ein Teilchen mit Energie E und eine Potentielbarriere V > E mit Breite x findet man den Transmissionskoeffizienten


_________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik