RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Biot-Savart-Gesetz (Magnetische Induktion bestimmen)
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Amplitude



Anmeldungsdatum: 16.12.2014
Beiträge: 29

Beitrag Amplitude Verfasst am: 20. Feb 2015 19:54    Titel: Biot-Savart-Gesetz (Magnetische Induktion bestimmen) Antworten mit Zitat

Ich möchte sehr gerne die Aufgabe im Anhang lösen. Ich mache das zum ersten Mal, deshalb brauche ich eventuell hilfe. Zunächst würde ich den Weg parametrisieren mithilfe 2 punkten aus diesem Weg:

(p1)+x(p2-p1)

Dabei sind p1 und p2 Vektoren im IR^3. In diesem Fall

p1=(x1,y1,0)
p2=(x2,y2,0)

Den parametrisierten Weg nun nach x differenzieren.

Erste Frage: Am besten ich berechne das Kreuzprodukt von dvector(l) vor der Parametrisierung oder? Eventuell ist da auch einfach nur Ansichtssache...

Meine Integrationsgrenzen wären von x1 bis x2 ..
Der Vektor r wäre in diesem Fall der Punkt an der die Magnetische Induktion stattfindet, sprich vector(r)=(0,0,z0).

vector(r`) ist der Ortsvektor der an jeden Punkt des Leiters zeigt oder? Was ist das in diesem Fall, da sich ja der Punkt immer ändert? Ich vermute ich muss hier irgendwie die Parametrisierung mit ins Boot holen.. Obwohl ich denke das erleigt sich selbst in dem ich einfach nach Formel rechne ...

Ich weiss jetzt n icht was ich richtig/falsch gemacht habe .. Am ende würde ich dann halt das ganze Integral nach Formel berechnen (Siehe Anhang). Bitte um Hilfe!.



biot savart.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  38.36 KB
 Angeschaut:  721 mal

biot savart.JPG


jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8176

Beitrag jh8979 Verfasst am: 20. Feb 2015 20:36    Titel: Re: Biot-Savart-Gesetz (Magnetische Induktion bestimmen) Antworten mit Zitat

Amplitude hat Folgendes geschrieben:

Erste Frage: Am besten ich berechne das Kreuzprodukt von dvector(l) vor der Parametrisierung oder? Eventuell ist da auch einfach nur Ansichtssache...
Zitat:

Wenn Du es richtig machst, dann ist es natürlich egal. Aber ich wette Du machst es falsch Augenzwinkern Also lieber erst die Parametrisierung einsetzen.

Meine Integrationsgrenzen wären von x1 bis x2 ..

Nein. Es ist sehr ungünstig, dass Du als Parametrisierungsvariable x gewählt hast (bzw dass es schon so in der Aufgabe steht). Dieses x hat nichts mit der Koordinate x zu tun. Ich nehme an, daher hast Du hier die falschen Grenzen (zumindest für die von die gewählte Parametrisierung).
Zitat:

Der Vektor r wäre in diesem Fall der Punkt an der die Magnetische Induktion stattfindet, sprich vector(r)=(0,0,z0).

vector(r`) ist der Ortsvektor der an jeden Punkt des Leiters zeigt oder? Was ist das in diesem Fall, da sich ja der Punkt immer ändert? Ich vermute ich muss hier irgendwie die Parametrisierung mit ins Boot holen..

Ja und ja.

Und jetzt frisch ran ans Werk und rechnen smile
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik