RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Stimmt diese Theorie?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik
Autor Nachricht
Prof. Genie



Anmeldungsdatum: 21.10.2014
Beiträge: 1

Beitrag Prof. Genie Verfasst am: 21. Okt 2014 15:44    Titel: Stimmt diese Theorie? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Ich habe mir einige Gedanken über den Urknall gemacht. Nach einiger Zeit bekam ich eine bahnbrechende Idee. Danach habe ich eine Theorie über den Ursprung der Quanten verfasst. Nun möchte ich wissen, ob diese Rheorie stimmt.

Meine Ideen:
Quantenursprungstheorie
Ich habe eine Theorie zum Thema des Ursprungs der Quanten und im allgemeinen zum Ursprung des Universums verfasst. Es gibt einige Lücken in der Quantenphysik die nicht erklären, warum es zB. mehr Materie als Antimaterie gibt und woher die Quanten des Universums stammen. Ich habe mir zu diesem Thema einige Gedanken gemacht und ich habe festgestellt, dass es nur ein einziges Elementarteilchen geben müsste. Dieses bezeichne ich, als das Theys-Teilchen. Das Theys-Teilchen ist laut meiner Theorie ein Teilchen, dass keine speziellen Eigenschaften besitzt. Es besitzt keine Masse und hat eine Größe von 10^-unendlich (10 hoch Minus unendlich). Dieses Teilchen ist so klein, sodass es soviel wie Vakuum ist. Mathematisch betrachtet ist das Vakuum nicht möglich, da die 0 mehr als nur Vakuum ist. Bsp: Wenn man die Dichte eines nulldimensionalen Punktes im elfdimensionalen Raum berechnen will(Singularität),dividiert man die Masse mit der Größe. Die Masse wäre z.B. 1 kg und die Größe wäre 0.Theoretisch gesehen, wäre der Quotient dieser Rechnung unendlich.D.h. Man benötigt unendlich Theys-Teilchen, um ein Elementarteilchen zu bilden. Da diese Teilchen den Raum füllen und in einem Zeitraum von 0 entstehen,könnte z.B. ein Elektron auch in einem Zeitraum von 0 entstehen. Diese Teilchen existierten vor dem Urknall in einer Urknallsingularität. Die Theys-Teilchen sammelten sich in dieser Singularität und bildeten laut der Supersymmetrie ein Gleichgewicht zwischen Materie und Antimaterie. Diese Teilchen vernichteten sich gegenseitig und Photonen blieben übrig. Das Photon besitzt aber in dieser Situation kein Antiteilchen. D.h. Es gibt kein Gleichgewicht zwischen Materie und Antimaterie mehr. Da die Urknallsingularität eine Dichte von unendlich besitzt, wird der Druck durch das vernichten von Materie und Antimaterie so enorm, sodass dieser nulldimensionale Raum expandiert und so das uns bekannte 11 dimensionale Universum entsteht. Der Zeitraum, indem die Urknallsingularität existiert, beträgt 0 da es im nulldimensionalen Raum keine Zeit gibt und die Theys-Teilchen in einem Zeitraum von 0 entstehen können. Da das Endprodukt der Vernichtung zwischen Materie und Antimaterie nach dem Urknall noch besteht, erklärt es, woher die kosmische Hintergrundstrahlung und die Lichtenergie stammt. Durch diese Vernichtung wurde auch sehr viel Energie freigesetzt, sodass es auch die Thermische Energie im Inflationszeitalter des Universums erklärt. In diesem Raum bilden die Theys-Teilchen, Moleküle mit sich selbst, die wiederum Energie und Materie bilden.
Um die Elementarteilchen zu bilden, benötigen diese Elementarteilchen ein Theys-Teilchenmateriemolekül und ein Theys-Teilchenenergiemolekül. Eine Begründung für das entstehen von Elementarteilchen durch Theys-Teilchen ist: Wenn man laut der Gleichung E=mc2 Materie in Energie und umgekehrt umwandeln kann, kann man logisch Schlussfolgern, dass Materie und Energie aus dem selben Element bestehen. Durch das entstehen der Higgs-Bosonen, anhand des Theys-Teilchen, wurden Higgs-Kraftfelder freigesetzt, die den Theys-Teilchen Masse verliehen, sodass die Theys-Teilchenmoleküle z.B. ein Elektron Masse besitzt.
Es gibt mehrere Theorien, die mit dieser Theorie übereinstimmen: 1. Die Relativitätstheorie, weil die Zeit erst nach dem Urknall beginnt und die Zeit nicht hätte schon vorher beginnen können, anhand eines vorherigen Universums 2.Der Quantenfeldtheorie, weil es eine Vakuumfluktuation gibt. Diese Theorie erklärt auch viele Problemstellungen der Quantenphysik:z.B. Warum gibt es mehr Materie als Antimaterie im Universum, obwohl es laut der Supersymmetrie nicht möglich ist?

Mit freundlichen Grüßen: Theys Carstensen
jh8979
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.07.2012
Beiträge: 8210

Beitrag jh8979 Verfasst am: 21. Okt 2014 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du jetzt noch etwas ausrechnen kannst, z.B. den Streuquerschnitt von Elektron-Elektorn-Streuung, Planetenbahnen, ... irgendwas was man messen kann, dann können wir uns weiter über Deine Theorie unterhalten.
Felix86



Anmeldungsdatum: 26.11.2013
Beiträge: 189

Beitrag Felix86 Verfasst am: 21. Okt 2014 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Physik hat das jedenfalls nichts zu tun.
CalabiYau
Gast





Beitrag CalabiYau Verfasst am: 23. Okt 2014 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ja es stimmt. Dir wird morgen der Nobelpreis überreicht.
Ich



Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beiträge: 707
Wohnort: Mintraching

Beitrag Ich Verfasst am: 23. Okt 2014 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

8. Klasse Gymnasium, richtig? Trollst aber wie ein Großer, Respekt!

Falls du das aber tasächlich ernst gemeint hast, hast du ein Problem. Ich denke aber, das gibt sich von ganz alleine, wenn du größer wirst.
Willi23



Anmeldungsdatum: 07.02.2014
Beiträge: 174

Beitrag Willi23 Verfasst am: 23. Okt 2014 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Haste auch mal den Namen gegoogelt hm? ^^ Falls du wirklich dieser 8klässler bist, den man bei google findet, sollte man dir vielleicht erklären, warum du hier so knallhart abgelehnt wirst ...

Auch wenn es in populärwissenschaftlichen Büchern und Dokus manchmal so rüber kommt: Physik funktioniert nicht so, dass man einfach irgendetwas daher labert was einem gerade so einfällt und sinnvoll erscheint. Exakter: Physikalische Theorien bestehen nicht aus einem Haufen Text, sondern benötigen auch Formeln, die quantitative überprüfbare Vorhersagen liefern.

Was du hier abgeliefert hast ist jedoch weit von einer brauchbaren Theorie entfernt. Solche Wall of Texts, die eine Theorie sein sollen, werden im Internet zu Hauf von sog. Cranks / Crackpots vertreten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Crackpot

-> Meine Vorredner halten dich natürlich für einen solchen. Also wenn du echt der 8klässler bist, ist es aber noch nicht zu spät Zunge raus kannst bestimmt noch lernen, ordentliche physik zu betreiben.

Finger weg vom Crack!

MfG

Willi
Gast)/?(?/?/!
Gast





Beitrag Gast)/?(?/?/! Verfasst am: 23. Okt 2014 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Könntet ihr mir denn Websiten mit "vertraulichen" Quellen zeigen?
QWERTZ123
Gast





Beitrag QWERTZ123 Verfasst am: 23. Okt 2014 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist denn an dieser Theorie falsch?
franz



Anmeldungsdatum: 04.04.2009
Beiträge: 11573

Beitrag franz Verfasst am: 23. Okt 2014 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Vorschlag an die Moderation: Abschluß des Themas in Erwägung ziehen.
Steffen Bühler
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.01.2012
Beiträge: 6123

Beitrag Steffen Bühler Verfasst am: 23. Okt 2014 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Done.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Quantenphysik