RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Elementarladung e bei CAS-Rechner (Texas Instruments)
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges
Autor Nachricht
Physikhexe



Anmeldungsdatum: 22.09.2011
Beiträge: 28

Beitrag Physikhexe Verfasst am: 29. Dez 2011 11:37    Titel: Elementarladung e bei CAS-Rechner (Texas Instruments) Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo!

Ich rechne gerade eine Aufgabe zum Millikan-Versuch und wollte das Ergebnis für N (Anzahl der Elektronen) jetzt mit meinem CAS voyage 200 von Texas Instruments berechnen. Im Verzeichnis findet man ja auch eine Anzahl physikalischer Konstanten.
Gibt es dort auch die Elementarladung? Ich kann sie nicht finden?

Meine Ideen:
-
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14821

Beitrag GvC Verfasst am: 29. Dez 2011 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Dann tippst Du sie halt per Hand ein:

e=1,6*10^(-19)As
Physikhexe



Anmeldungsdatum: 22.09.2011
Beiträge: 28

Beitrag Physikhexe Verfasst am: 29. Dez 2011 13:01    Titel: Ja, aber... Antworten mit Zitat

Ja, das habe ich jetzt auch gemacht. Allerdings bedeutet das natürlich:
- mehr Tippen
- ungenaueres Ergebnis
Ich hatte einfach auf eine bessere Möglichkeit gehofft.
grübelnd
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14821

Beitrag GvC Verfasst am: 29. Dez 2011 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wie genau willst Du es denn noch haben? Wenn Du 1,6 statt des genauen Zahlenwertes eintippst, machst Du einen Fehler von 0,1%. Zu ungenau? Ich bitte Dich ....
NeinGuar



Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 32

Beitrag NeinGuar Verfasst am: 29. Dez 2011 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

@Physikhexe : ich bitte Dich auch ....
Es gibt mehrere Loesungen:
1) RT***M - Aus englischen - Kurz gesagt: Benutzerhandbuch lesen
2) das Wert (z.B aus Wikipedia) in eine Variable speichern. Wenn du nicht weisst wie, siehe Punkt 1. Dann kannst Du ausrechenen, welchen Fehler du machst, wenn Deine e=1,6 oder 1,602 oder 1,6019 ist (Wir wuerden uns freuen ueber diesen Vergleich)
3) Du kannst versuchen das
Code:
_q
eintippen bei meinem TI 92 geht es so. wenn das nicht funktioniert siehe Punkt 1.

Aber nicht desto trotz: Offenbar ist der Weg zu Deinem Benutzerhandbuch groesser als zu Deinem Rechner .... smile
Physikhexe



Anmeldungsdatum: 22.09.2011
Beiträge: 28

Beitrag Physikhexe Verfasst am: 29. Dez 2011 15:42    Titel: Benutzerhandbuch Antworten mit Zitat

Leider haben wir kein Benutzerhandbuch bekommen.
Schade, der Vergleich hätte auch mir Freude bereitet.
NeinGuar



Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 32

Beitrag NeinGuar Verfasst am: 29. Dez 2011 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

... soweit ich das richtige Modell erwischt habe
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Voyage200.jpg&filetimestamp=20051021223744
muss es so gehen, dass Du durch die Tastenkombination
<gelbe Taste>+<P>hintereinander gedrueckt in die Liste ¨UNITS¨ kommst
und dort musst Du blaettern
Viel spass
Physikhexe



Anmeldungsdatum: 22.09.2011
Beiträge: 28

Beitrag Physikhexe Verfasst am: 29. Dez 2011 15:51    Titel: Vergleich Antworten mit Zitat

N = 2,00576 Milliarden (bei e=1,6*10^(-19)C)
N = 2,00304 Milliarden (bei e=1,60217646*10^(-19)C)

(gerundete Werte!)

genaue Differenz = 2724706,1745
Das sind fast 3 Millionen Elektronen mehr.

Ich denke schon, dass meine Lehrerin darauf wert legt.


Zuletzt bearbeitet von Physikhexe am 29. Dez 2011 15:56, insgesamt einmal bearbeitet
Physikhexe



Anmeldungsdatum: 22.09.2011
Beiträge: 28

Beitrag Physikhexe Verfasst am: 29. Dez 2011 15:55    Titel: @NeinGuar Antworten mit Zitat

Ich weiß.
Das Problem: Die Elementarladung ist in dem Verzeichnis, das man mit der von dir angegebenen Tastenkombination erreicht, nicht aufgelistet.
NeinGuar



Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 32

Beitrag NeinGuar Verfasst am: 29. Dez 2011 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Handbuch
http://education.ti.com/calculators/downloads/DEUTSCHLAND/Guidebooks/Detail?id=6128

und was die Kombination ¨_q¨?
Das Underscore schreibst Du mit <blaue Taste> + <P>

Ich glaube nicht das von 2 Milliarden zu viel ist.
Du muss zugeben, dass GvC hat Recht: 0,1%
Ich enttaeusche Dich nochmal: Was passiert mit Deinen Kollegen/Kolleginnen, die nicht ein so tolles Taschenrechner haben und nur mit 8 Ziffern rechnen koennen?
GvC



Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 14821

Beitrag GvC Verfasst am: 29. Dez 2011 16:28    Titel: Re: Vergleich Antworten mit Zitat

Physikhexe hat Folgendes geschrieben:
N = 2,00576 Milliarden (bei e=1,6*10^(-19)C)
N = 2,00304 Milliarden (bei e=1,60217646*10^(-19)C)

(gerundete Werte!)

genaue Differenz = 2724706,1745
Das sind fast 3 Millionen Elektronen mehr.

Ich denke schon, dass meine Lehrerin darauf wert legt.


Die Lehrerin und insbesondere eine Physiklehrerin, die darauf Wert legt, gehört gesteinigt! Wie gesagt, das ist ein Fehler von 0,14%. Beispiel: Wenn Deine Lehrerin 50kg wiegt, glaubst Du, sie legt Wert darauf, ob es 68g (Gramm!) mehr oder weniger sind? Das ist vermutlich nicht einmal das Gewicht ihres BH.
Catweasel



Anmeldungsdatum: 06.08.2011
Beiträge: 330

Beitrag Catweasel Verfasst am: 29. Dez 2011 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ist sie unter "Elektronenladung _q" im Verzeichnis für Konstanten gespeichert. Vielleicht mal danach suchen? Ich kann mir nich vorstellen, dass die bei Konstanten nicht mit dabei ist.
Aber wie gesagt sich den Wert auf eine Nachkommastelle zu merken reicht vollkommen aus. Zumal man in Prüfungen eh keine Zeit hat groß im Verzeichnis rum zublättern.


Zuletzt bearbeitet von Catweasel am 29. Dez 2011 16:34, insgesamt einmal bearbeitet
NeinGuar



Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 32

Beitrag NeinGuar Verfasst am: 29. Dez 2011 16:28    Titel: Re: @NeinGuar Antworten mit Zitat

Physikhexe hat Folgendes geschrieben:
Ich weiß.
Das Problem: Die Elementarladung ist in dem Verzeichnis, das man mit der von dir angegebenen Tastenkombination erreicht, nicht aufgelistet.

Hast Du unter ¨Constants¨ (gleich erste) geguckt?
Physikhexe



Anmeldungsdatum: 22.09.2011
Beiträge: 28

Beitrag Physikhexe Verfasst am: 29. Dez 2011 16:35    Titel: Danke! Antworten mit Zitat

@NeinGuar, Catweasel:
Ja, es funktioniert mit _q. Danke sehr! Ich habe das q einfach nicht in Verbindung damit gebracht.
Hammer

@NeinGuar:
Wir haben alle den Voyage 200 von der Schule bekommen - deswegen werden besonders genaue Ergebnisse vorrausgesetzt.

@GvC:
Big Laugh
NeinGuar



Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 32

Beitrag NeinGuar Verfasst am: 29. Dez 2011 16:58    Titel: gerne geschehen Antworten mit Zitat

Physikhexe hat Folgendes geschrieben:
@NeinGuar, Catweasel:
Ja, es funktioniert mit _q. Danke sehr! Ich habe das q einfach nicht in Verbindung damit gebracht.

Ist insb. in fremdsprachiger Literatur verbreitet. Meistens deshalb, weil es oft zum Verwechsellung mit -Funktion kommen koennte. Kannst Du Dir vorstellen, was passiert, wenn Du fur ¨falsches¨ e in einer Gleichung die Ladung einsetzt? Big Laugh

Physikhexe hat Folgendes geschrieben:

@NeinGuar:
Wir haben alle den Voyage 200 von der Schule bekommen - deswegen werden besonders genaue Ergebnisse vorrausgesetzt.

unglücklich Ich will auch Weihnachten

Physikhexe hat Folgendes geschrieben:
@GvC: Big Laugh

Die Lehrerin ist auch nur ein Mensch und reduziert die Bewertung der Hausaufgaben offenbar auf eine ¨YesNo¨-Frage unglücklich
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Sonstiges