RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
elektrischer Fluss
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik
Autor Nachricht
Matth1as_la



Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 8

Beitrag Matth1as_la Verfasst am: 06. Feb 2008 00:40    Titel: elektrischer Fluss Antworten mit Zitat

Hi, hätt ma ne Frage zum el. Fluss

kann ich mir das so vorstellen:

Der elektrische fluss ist die Anzahl/Dichte der "Feldlinien des el. Feldes" die durch ein bestimmtes Flächenstück gehen ?

danke,
mfg
dermarkus
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.01.2006
Beiträge: 14788

Beitrag dermarkus Verfasst am: 06. Feb 2008 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

Einverstanden smile

Konkretes Beispiel: Steht ein homogenes elektrisches Feld der Feldstärke senkrecht auf einer Fläche der Größe , dann ist der elektrische Fluss durch diese Fläche einfach gleich



Das mit dem elektrischen Fluss, dem elektrischen Feld und einer Fläche, durch die dieses elektrische Feld hindurchgeht, funktioniert also genauso wie mit dem magnetischen Fluss, dem Magnetfeld und der Fläche z.B. einer Leiterschleife.
Matth1as_la



Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 8

Beitrag Matth1as_la Verfasst am: 06. Feb 2008 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

d.h. dann so quasi auch dass der elektr. fluss um eine Ladung Q im abstand (r1 = z.B. 2cm) gleich dem Fluss um die Ladung Q im Abstand (r2 = 100000cm) ist oder ??

d.h. ich kann aufgrund des el. Flusses auf die Ladung zurückschließen, seh ich das richtig ?

mfg
dermarkus
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.01.2006
Beiträge: 14788

Beitrag dermarkus Verfasst am: 06. Feb 2008 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

Einverstanden smile

Aus dem elektrischen Fluss durch eine Kugeloberfläche kann man also schließen, welche Ladung sich insgesamt innerhalb dieser Kugel befindet.
isi1



Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 2666

Beitrag isi1 Verfasst am: 06. Feb 2008 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

Noch eine kleine Ergänzung, denn die elektrischen Feldlinien (eine Feldlinie geht von einer Ladungseinheit aus) sind eigentlich ε * E = D.
Dann stimmt auch die Einheitenbetrachtung: Q = D * A = ε * E * A in As

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ
dermarkus
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.01.2006
Beiträge: 14788

Beitrag dermarkus Verfasst am: 06. Feb 2008 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, Isis Hinweis trifft den Punkt besser als mein Beitrag von oben.

------------------------------------------

Es gibt zwar manche Leute, die unter dem elektrischen Fluss das Produkt aus E-Feld und Fläche verstehen, so wie ich es oben geschrieben habe und zum Beispiel auch in folgendem Link geschrieben wird

http://www.ipf.uni-stuttgart.de/lehre/online-skript/e20_03.html .

------------------------------------------

Viel üblicher und logischer ist es allerdings, den elektrischen Fluss als Produkt von -Feld und Fläche zu definieren.



Damit gilt: Steht ein homogenes elektrisches Feld mit Feldstärke und elektrischer Flussdichte senkrecht auf einer Fläche der Größe , dann ist der elektrische Fluss durch diese Fläche



Denn das D-Feld ist ja die elektrische Flussdichte, also sind die D-Feldlinien die ursprünglichen elektrischen Feldlinien.

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Flussdichte

Dann passt auch alles besser zusammen, wie Isi schon schreibt: Dann hat der elektrische Fluss die Einheit Coulomb, also direkt dieselbe Einheit wie die Ladungen, die ihn erzeugen. Genau so steht es auch in den Maxwellgleichungen: Der elektrische Fluss durch die Oberfläche eines Volumens ist gleich der elektrischen Ladung in seinem Innern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Maxwellsche_Gleichungen#.C3.9Cbersicht
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Elektrik